Norwegen mit E-Boom überfordert

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon harlem24 » Di 19. Sep 2017, 12:02

Aber mit Infrastruktur ist ja nicht nur die Ladeinfrastruktur gemeint, also auch Straßen, Elektrizität, Bahn etc.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon kub0815 » Di 19. Sep 2017, 12:17

umrath hat geschrieben:
Entschuldigung, dass ich einen eher kleinen Teil des Fonds ignoriert habe,

macht ja nix ein paar Milliarend kann man mal vergessen :-)

Die infrastrucktur ist jedenfalls Top in Oslo und auch in Norwegen.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1390
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon umrath » Di 19. Sep 2017, 12:51

Der Fond verwaltet rund 800 Milliarden Euro und macht eine durchschnittliche Rendite von 6 %. Von dieser Rendite dürfen bis zu 3 % für Infrastrukturausgaben verwendet werden. Das sind am Ende also 3 % von 48 Milliarden, sprich 1,4 Milliarden Euro - für alle Infrastrukturmaßnahmen zusammen.

Sorry, das ist schwerlich relevant.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2144
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Sep 2017, 14:08

kub0815 hat geschrieben:
Da wären mir mal bei der fangfrage wer diese Ladesäulen Finanzieren soll? Für mich wäre die logsichste Konsequenz die E-Autofahrer selber. Dann wird aber wieder über den Strompreis rumgejammert....

Am besten finanzieren das die lokalen Luftverschmutzer :twisted:

In Innenstadtbereichen/Umwletzonen von Großstädten entsprechend direkt durch Citymaut 1:1 Ladesäulen finanzieren.

Budnesweit durch entsprechene Umlagen auf den Spritpreis.

Davon unabhängig ist DE ja nicht so verarmt, dass man das nicht auch so bezahlen könnte. Was allein für sinnlose Forschungsprojekte verpulvert wurde, hätte da schon für einen sehr gute Basis genügt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11248
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon harlem24 » Di 19. Sep 2017, 14:19

Oder einfach die 20ct Dieselsubvention für die PKWs streichen und die 4mrd € umleiten.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon kub0815 » Di 19. Sep 2017, 14:33

Und ihr meint das man einen Benzin oder Dieselfahrer durch höhere Steuern wegen der Emobilität für das Emobilität begeistern kann?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1390
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon kub0815 » Di 19. Sep 2017, 14:35

eDEVIL hat geschrieben:
Davon unabhängig ist DE ja nicht so verarmt, dass man das nicht auch so bezahlen könnte. Was allein für sinnlose Forschungsprojekte verpulvert wurde, hätte da schon für einen sehr gute Basis genügt.


Bei Forschungsprojekten sieht man leider erst hinterher ob es sinnlos war oder nicht. Nicht mehr in die Forschung zu investieren halte ich für den Falschen weg.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1390
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon harlem24 » Di 19. Sep 2017, 14:47

@kub01815

Ist mir doch egal, ob die Leute begeistert sind oder nicht, irgendwoher muß die Kohle kommen.

Und zum Thema Forschung, da hat eDevil leider zu Recht. Schau Dir nur das eMob-Projekt in Berlin an oder die Modelregion Stuttgart, außer viel Luft nix gewesen...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2859
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon kub0815 » Di 19. Sep 2017, 14:55

harlem24 hat geschrieben:
@kub01815

Ist mir doch egal, ob die Leute begeistert sind oder nicht, irgendwoher muß die Kohle kommen.

Und zum Thema Forschung, da hat eDevil leider zu Recht. Schau Dir nur das eMob-Projekt in Berlin an oder die Modelregion Stuttgart, außer viel Luft nix gewesen...


Okay ist mir doch egal erschlägt natürlich alle andern Argumente :-) So und wegen 2 Projekte die vielleicht nix wahren soll man die Forschung aufgeben?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1390
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Norwegen mit E-Boom überfordert

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Sep 2017, 16:40

Forschung an sich ist ja etwas gutes, aber oftmal ist das eher ein "Einsacken von Steuergeldern" als dass da wirklcih etwas zielführendes bei ehraus kommen soll.

Man sieht das auch sehr schön an den Zahlreichumfragen, wo man sich fragt, welche Honk sich die Fragen ausgedacht hat...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11248
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gekfsns und 6 Gäste