neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon Spüli » Mo 28. Jul 2014, 09:17

Moin!

Da ich mich gerade auf ein Gespräch mit potenziellen Ladepunkt-Betreibern vorbereite, wollte ich auch mal eine Liste mit den Fahrzeugen für Drehstromladung an Typ2 vorbereiten. Also Fahrzeuge die angekündigt sich oder für die es in absehbarer Zeit einen Bordlader mit Drehstromfähigkeit gibt.

Bestand 2014:
Smart ED
Tesla S
Renault Zoe

Perspektive ab 2015:
Mercedes B-Klasse
...

Für welche Hersteller oder Modelle sind noch Drehstromlader zu erwarten?

Zur Zeit sieht es ja eher dünn aus, wenn es nur bei den paar Modellen bleibt. Bei Tesla und Mercedes wird es dies sicher auch bei anderen Modellen geben. Renault möchte nicht mal den Kangoo nachrüsten oder umrüsten und alle anderen verkaufen lieber eine Gleichstrom-Option.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Jul 2014, 09:24

Ich würde auch darauf hinweisen, dass
a) Gleichstromlader in den USA inzwischen weniger kosten als bei Smart der Aufpreis für den eingebauten Drehstromlader. Und diese Gleichstromlader aus den USA benötigen einen Drehstromanschluss auf der AC-Seite
b) die Nachrüstung von Drehstromladern im Auto inzwischen problemlos möglich ist

Als Investor würde ich also auf jeden Fall Drehstrom-Ladepunkte installieren. Das ist die Zukunft. Und wenn die Anschlussleitung soviel Leistung nicht hergibt, muss eben ein Lastmanagement her.

Einphasige Ladepunkte verwaisen. Sah ich am Wochenende erst an der 3,7kW TNM-Wallbox beim Citroen-Händler. Die hängt da mehr als ein halbes Jahr und gab bislang nur 8kWh Strom ab. Der Standbyverbrauch betrug in der Zeit 25kWh.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12851
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon p.hase » Mo 28. Jul 2014, 09:48

drehstromsäulen werden ebenfalls verwaisen aufgrund des RFID-allerleis. am ende bleibt nur zuhause laden oder tesla oder tripleladertankstelle.

aber er wird noch betrügermeister geben die im jahre 2024 stolz ihre erste ladesäule den medien präsentieren.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S LEAF TEKNA 40kWh, 03/18, 7Tkm, 31900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6644
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon Spüli » Mo 28. Jul 2014, 10:05

Moin!
Es soll hier nicht um RFID oder Bastellösungen gehen.
Mir geht es darum, einen Restaurantbesitzer mit dem Thema vertraut zu machen. Wenn er mich dann nach Fahrzeugen fragt, die dort laden können und einen echten Vorteil von 22kW vs. 3,7kW haben, möchte ich nicht ins Stammeln kommen.

Aber zur Zeit sieht die Entwichlung es eher düster aus. Irgendwelche Bastellösungen aus dem Hobbykeller werde ich da lieber gar nicht erwähnen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon kai » Mo 28. Jul 2014, 10:07

Noch ein Tipp:

Ab 2015: Tesla Model X
Ab 2017: Tesla Model 3

Ab 2016: Neuer Smart ED und evtl Renault Twingo EV

Und TYP2 ist bis 22kw ist nach EU-Parlamentsbeschluß vom 15.04.2014 DIE EU-Normalladung.

Denk an 2016 (das sind nur noch 16 Monate!!) , da kommen alle Hersteller mit doppelt so großen Akkus.
Die wird man nicht mit 3,7kw laden wollen, außer man ist Baumarkt und bietet einen "kostenlosen Park und Ladeservice".
Da machen übrigens wirklich 3,7kw Lader Sinn, dann aber gleich 6 Stück anstatt 1x 22kw.

Wenn die Zuleitung es hergibt und die Nutzung eine Schnelladesäule neben zwei oder 3 Normalladern sein soll, dann kannste auch gleich TYP2 bis 43 kw AC machen lassen. Das ist neben CCS ebenfalls EU-Standard für Schnelladung.

Gruß

Kai
Zuletzt geändert von kai am Mo 28. Jul 2014, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon kai » Mo 28. Jul 2014, 10:12

Aha,

da würde ich das empfehlen:
http://shop.thenewmotion.de/Produkt/icu-compact-22kw dazu ne Leitung und FI-B das wars.

Vorteil TNM: Zugang und Abrechnung nach Ladenschluß 24H x 365 möglich.
Ladestation taucht in allen Verzeichnissen als "öffentliche" Station auf.
Während der Ladenöffnungszeiten kann er "seine" TNM Karte jedem geben, der "zufällig" dort vorbeikommt aber keine TNM Karte hat.

Oder besser gleich die hier, braucht aber einen 44kw Anschluss.
http://shop.thenewmotion.de/Produkt/icu-eve-22kw

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon Spüli » Mo 28. Jul 2014, 10:19

Moin!
Genau die EVe mit 2x22kW habe ich im Auge. ;)

Aber wer kann die Leistung nutzen? Gibt ja schließlich auch genügend Säulen hinterm Rathaus, die kaum genutzt werden. Da haben die Gemeinden auch meist richtig viel Geld für ausgegeben. Ich möchte ungern die nächsten Jahre in der persönlichen Kritik stehen, weil ich teuren Quatsch angepriesen habe und 2x Schuko auch gereicht hätten.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon kai » Mo 28. Jul 2014, 10:24

Schuko ist NICHT EU-Norm. Mit Schuko macht man keine "Werbung" für E-Autos.
Er sollte aber 2x Schuko und 2x CEE blau daneben legen lassen für E-Bikes, Twizzy usw.

Und nicht vergessen "WERBUNG machen", "E-Treffen / Stammtisch" organisieren usw.
Ein E-Stammtisch ist ja dann überhaupt erst möglich !

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Jul 2014, 10:30

Die Frage ist ja nicht, wie viele Autos mit 22kW laden können, sondern welche Autos bei ihm überhaupt laden kommen könnten. Es gibt keine langstreckentauglichen EVs mit 3,7kW Lader. Wer hier Langstrecke fährt, hat 22kW. Wer keine Langstrecke fährt, braucht auch keine Wallbox beim Restaurant. Was lade ich denn da während eines Essens? 3kWh? Und dafür soll ich mir vor und nach dem Essen die Hände schmutzig machen? Das mache ich nur in Berlin, weil ich dann auch kostenlos parken kann und relativ einfach einen Parkplatz finde.

Ein in Autobahnnähe gelegenes Restaurant mit 3,7kW-Wallboxen wird keine Mehrkunden generieren. Das selbe Restaurant mit 22kW 24/7 zugänglicher Wallbox, eingetragen in jedem Verzeichnis, dürfte neue Kunden bekommen. Und wenn du Angst hast, in der Kritik zu stehen, dann biete ihm doch an, ein, zweimal bei ihm ein EV-Treffen zu organisieren. Wenn dann da 20 Kunden kommen, hat er schonmal gesehen, dass es Kunden geben kann!

Ein in Autobahnnähe gelegenes Restaurant mit DC-Lader dürfte noch mehr Kunden bekommen, aber vermutlich auch den Preisrahmen sprengen. Bei Total am noch nicht eröffneten Flughafen Berlin direkt an der Autobahn zeigte man sich überrascht, wie viele Leute denn da schon so kurz nach der Eröffnung des Schnellladers laden kommen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12851
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: neue Fahrzeuge mit Drehstromlader

Beitragvon rolandk » Mo 28. Jul 2014, 10:46

TeeKay hat geschrieben:
Bei Total am noch nicht eröffneten Flughafen Berlin direkt an der Autobahn zeigte man sich überrascht, wie viele Leute denn da schon so kurz nach der Eröffnung des Schnellladers laden kommen.

Eigentlich ideal für ein Treffen....
Platz ist auch genügend da :-)
Und wenn man auf die Runways kommt, könnte man den Wagen mal ausfahren. In Tempelhof geht das ja blöderweise nicht, weil da ständig irgendwelche Leute mit Rollschuhen unterwegs sind, oder grillen.......

Ok, Thema verfehlt.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4362
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RenéZoé, tom und 12 Gäste