n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon iks77 » Do 13. Apr 2017, 14:17

iks77
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Anzeige

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon Action Andy » Do 13. Apr 2017, 14:25

Einmal ein ganzes Seminar "Preisbildung am Strommarkt" in einen Clip gepackt. Das kann nicht wirklich gut gehen. Es wird verschiedene Effekte geben. Ich hoffe doch, dass die momentan entstehenden Destination Charger dafür ausgelegt werden je nach Strompreis/Überschuss im Netz zu laden. Dies macht dann viele Kraftwerke wirtschaftlicher und kompensiert ein wenig die Ausbaukosten.
Action Andy
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 13. Sep 2016, 13:17

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon E-lmo » Do 13. Apr 2017, 14:51

Ich hatte bei meinem Energieversorger nach einem Stromanschluss für abschaltbare Lasten gefragt. Wäre möglich darüber ein Auto zu laden. Innerhalb von 24h würden für jeweils 3 Stunden der Strom abgeschaltet. Allerdings mit festen Zeiten. Damit kann allerdings nicht die aktuelle Netzbelastung berücksichtigt werden.
Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass einem Gast erklärt werden kann, dass von 17:45 bis 19:15 das Fahrzeug nicht geladen werden kann. Und wie die verschiedensten Fahrzeuge auf die Abschaltung reagieren ist auch schwer vorherzusagen. Im ungünstigsten Fall steckt der Hotelgast 17:30 das Fahrzeug an, dann kommt die Stromabschaltung und nächsten Morgen wundert sich der Gast, dass das Fahrzeug nich vollgeladen ist, weil das emobil um 19:15 nicht wieder mit Laden begonnen hat.
Ich glaube für Destination-Charger ist das nichts.

Da müssten die Energieversorger schon direkt Zugriff auf die Wallboxen bekommen und die Ladeleistung begrenzen können, oder die eh schon vernetzten Fahrzeuge ein Signal bekommen, dass sich alle Fahrzeuge in bestimmten Funkzellen mit der Ladeleistung zurückhalten, um das Stromnetz zu entlasten.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 468
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon Alex1 » Do 13. Apr 2017, 14:56

Ohne mir den Clip (und die Werbung davor...) angeschaut zu haben:

1 Mio eAutos brauchen etwa 0,4% der deutschen Stromerzeugung. Daraus eine Preissteigerung herauszudestillieren ist schon ein Kunststück :lol:

Wäre mal interessant zu erfahren, wer dem Redakteur den Stift*) bezahlt hat... :twisted:

Mit einem Smart Grid wäre das alles kein Problem, sogar Nachtstromtarif würde da passen.

*) Nein, nicht den Azubi! :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon Jochen2003 » Do 13. Apr 2017, 15:13

Kann jemand die beiden Threads zusammenpacken, sie haben das gleiche Thema.

allgemeine-themen/abgabe-zur-finanzierung-der-ladesaeulen-t23163.html
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:34

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon E-lmo » Do 13. Apr 2017, 15:19

Vielleicht wird damit argumentiert, dass viele Ladestationen in der Pampa installiert werden sollen, wo das Stromnetz bisher nicht so leistungsfähig sein musste. Auf kleine Rastplätzen oder ähnlichem...
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 468
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon STEN » Do 13. Apr 2017, 15:42

Selten so einen Stuss gehört. Erstmal werden doch die E-Autofahrer geschröpft um die Schnelllader Infrastruktur
bezahlt zu bekommen. Man wird froh sein endlich nicht mehr Geld dafür bezahlen zu müssen um
den überschüssigen Strom ins Ausland verschenken zu können.

Bei solchen Beträgen vermisse ich die Laufschrift unten mit dem Hinweistext: "Sponsored by Esso - Shell - Aral..."
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon E-lmo » Do 13. Apr 2017, 15:51

Bei diesem Thema geht es ja nicht um die Kosten der SchnelladeInfrastruktur, sondern um das Stromnetz zur Versorgung der Schnellader
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 468
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon STEN » Do 13. Apr 2017, 16:19

Die Frechheit ist aber, dass so getan wird, als würden die Ladesäulen auf der Stromrechnung aller
Stromkonsumenten landen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: n-tv "Elektroautos sorgen für höhere Strompreise"

Beitragvon Vanellus » Do 13. Apr 2017, 16:42

Schwer zu verstehender "Info-Krümel".
Richtig ist wohl, dass der Netzausbau vom Stromkunden bezahlt wird. Der wesentliche Grund für den laufenden Netzausbau ist meines Wissens die Tatsache, dass die Produktionsorte für Windstrom und die Orte mit dem größten Stromverbrauch viele 100 km auseinander liegen. Das hat mit E-Mobilität zunächst mal nichts zu tun. Der Herr Schäfer vom Institut der deutschen Wirtschaft sagt ja auch nur, dass nicht der Stromverbraucher, sondern der Steuerzahler den Netzausbau zahlen soll. Er hat dabei - unterstelle ich mal - die Stromgroßverbraucher in der Industrie im Hinterkopf, denen er einen Teil der Kosten so vom Hals halten kann.
Das war's eigentlich schon an Inhalt.

Dank der Seehoferschen Blockade beim Netzausbau, die nur mit der Zusage einer sauteuren Erdverkabelung überwunden wurde, wird der Netzausbau natürlich zulasten aller Stromkunden nun deutlich teurer.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1347
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mbrod und 7 Gäste