Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Solarstromer » Fr 10. Jun 2016, 18:19

Hatte heute 2mal den Fall, dass ich als erstes Auto an der Ampel stand und sich dann noch ein Motorradfahrer links neben mir ohne nennenswerten Sicherheitsabstand reingedrückt hat. Muss ich jetzt extra langsam anfahren, damit der Motorradfahrer es schafft mich beim anfahren zu überholen oder darf ich wie gewohnt losfahren?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1637
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon spark-ed » Fr 10. Jun 2016, 18:24

Welches Auto? Zoe? Sobald das Motorrad mehr als 30PS hat, ziehst du eh den kürzeren. Also gib dir ruhig Mühe, aber versuche nicht den Motorradfahrer zu gefährden.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1153
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Solarstromer » Fr 10. Jun 2016, 18:27

Leaf, 2mal gemacht heute. Beides mal hat es es das Motorrad nicht geschafft.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1637
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon spark-ed » Fr 10. Jun 2016, 18:33

Na dann hat der Motorradfehrer jetzt etwas über E-Autos gelernt und ist das nächste Mal vermutlich etwas mehr auf Zack ;)

Mich wundert, dass es so etwas heute nur noch selten gibt. Früher hat man sich als Motorradfahrer (natürlich auch schon illegelaerweise) immer vorne an die Ampel vorgepirscht, heute stellen sich die Mopedfahrer brav in jeden Stau.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1153
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon PavelCoast » Fr 10. Jun 2016, 19:57

spark-ed hat geschrieben:
Mich wundert, dass es so etwas heute nur noch selten gibt. Früher hat man sich als Motorradfahrer (natürlich auch schon illegelaerweise) immer vorne an die Ampel vorgepirscht, heute stellen sich die Mopedfahrer brav in jeden Stau.


Heutzutage gibt es auch gefühlt wesentlich mehr aggressive Autofahrer als früher, da kann es für den vordrängelnden Motorradfahrer brenzlig werden.
Renault Zoe Life (Q210 Bj 03/2014, 41000 km)
7.28 kWp, Fronius Symo Hybrid, Fronius Battery, Laden mit PV Überschuss
PavelCoast
 
Beiträge: 99
Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:48
Wohnort: bei Stralsund

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon TeeKay » Fr 10. Jun 2016, 21:09

Solarstromer hat geschrieben:
Muss ich jetzt extra langsam anfahren, damit der Motorradfahrer es schafft mich beim anfahren zu überholen oder darf ich wie gewohnt losfahren?

Was ist das überhaupt für ne seltsame Frage? Willst du hören, dass du natürlich unter Inkaufnahme von Toten jederzeit mit maximaler Leistung losdüsen darfst?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10757
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Urban » Fr 10. Jun 2016, 21:17

Lass doch dem Motorradfahrer die Freude, er fährt doch eh einen höheren schnitt, trägt das größere Risiko und ihm ist im Stand ziemlich warm in seinen Motorradklamotten.

elektrisch, nicht hektisch
:mrgreen: Elektrisch, nicht hektisch. :mrgreen:
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 19:58

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Alex1 » Fr 10. Jun 2016, 21:48

PavelCoast hat geschrieben:
spark-ed hat geschrieben:
Mich wundert, dass es so etwas heute nur noch selten gibt. Früher hat man sich als Motorradfahrer (natürlich auch schon illegelaerweise) immer vorne an die Ampel vorgepirscht, heute stellen sich die Mopedfahrer brav in jeden Stau.
Heutzutage gibt es auch gefühlt wesentlich mehr aggressive Autofahrer als früher, da kann es für den vordrängelnden Motorradfahrer brenzlig werden.
Hab ich auch schon beobachtet. Meine Erklärung: Es gibt kaum noch junge Motorradfahrer. Die sind mit ihren Motorrädern gealtert und gesittet geworden. Hab da ein paar Beispiele in der Nachbarschaft :lol:

Btw: Ampelrennen sind halt doof. Aber ich sähe da aus Sicherheitsgründen keinerlei Bedenken, mitzumachen. Was Anderes wäre es, wie ein Bekannter es macht mit einem 7er BMW: Er lässt sich überholen (zwangsweise, war ne kurvige Strecke), versucht dann aber, den Motorradfahrer nicht mehr einscheren zu lassen bzw. rückt ihm zwei Meter auf den Pelz. DAS ist lebensgefährlich für den Motorradfahrer! Solarstromer lässt ihn ja nur nicht vorbei, weil er (am Anfang...) schneller ist :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon bm3 » Fr 10. Jun 2016, 22:58

Der Leaf zieht schon ziemlich gut an auf den ersten Metern. Wenn man gut reagiert wenn die Ampel umspringt ist man schon recht weit weg bevor der überhaupt seine Kupplung kommen lassen hat.Auch gibt es ne Menge Leute die immer noch im Startblock hängen wenn die anderen schon laufen. Lange Leitung eben, bei manchen dauerts sehr lange vom Auge bis zu Fuß oder Hand, das Hirn bremst... :mrgreen: Was man allerdings auch öfter zu sehen bekommt, jedenfalls ich, bei manchen dauert es auch mit dem Bremsen bei Rot sehr lange,eigentlich zu lange, wenn man da zu schnell startet ist vielleicht noch einer der "späten Bremser" von der Querstraße auf der Kreuzung. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5521
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon AntiGravEinheit » Fr 10. Jun 2016, 23:54

spark-ed hat geschrieben:
Früher hat man sich als Motorradfahrer (natürlich auch schon illegelaerweise) immer vorne an die Ampel vorgepirscht, heute stellen sich die Mopedfahrer brav in jeden Stau.
Kann ich nicht bestätigen. Die wenigsten bleiben im "Stau" stehen.
Ansonsten fällt auf, daß nicht nur E-Motorräder in aller Regel nur einen Gang haben, sondern offenbar auch Verbrenner-Motorräder ... nur den ersten ... so hört es sich jedenfalls an. Manche von denen hört man auch aus über 1.5km Entfernung. :evil:
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GcAsk, Hugo Gold, Meck, michaell, SiggiP, wolpertinger42 und 3 Gäste