(Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon PowerTower » Mo 21. Sep 2015, 10:47

Und die VW Werbung "enjoy the silence" verliert dann auch ihre Gültigkeit.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Großstadtfahrer » Mo 21. Sep 2015, 11:03

"Words are meaningless. And forgettable"

Passt im grossen Ganzen zum Thema eMobilität ;-)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1110
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Alex1 » Mo 21. Sep 2015, 13:43

Nunu, regen wir uns doch mal nicht künstlich auf. Sooo schlimm sind die Geräusche ja nun auch nicht, selbst in der Zoe.

Und bitte keinen, auch keinen versteckten Spott über Behinderte bitte! Ich weiß, eine Umfrage, also eine Selbsteinschätzung, hatte ergeben, dass die Blinden angeblich mühelos ein EV erkennen würden. Im Praxisversuch hatte sich allerdings gezeigt, dass sie keine Chance hatten, sobald andere Autos auch unterwegs waren.

Uns bricht kein Zacken aus der Krone, wenn wir ein bisschen Extrageräusch für die Verkehrssicherheit abgeben.

Umgedreht, es wird uns sicher negativ angekreidet, wenn wir uns so bockbeinig geben. Das haben wir doch nicht nötig, oder?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Spürmeise » Mo 21. Sep 2015, 13:57

Alex1 hat geschrieben:
Uns bricht kein Zacken aus der Krone, wenn wir ein bisschen Extrageräusch für die Verkehrssicherheit abgeben.

Für mich ist das nur situativ darstellbar. Wenn z.B. das Kollisionswarnrader einen Fußgänger auf möglichen Abwegen detektiert, und, noch bevor ein automatischer Bremseingriff stattfindet, einen geeigneten und gerichteten Schallimplus zum Fußgänger schickt.

Im vorauseilendem Gehorsam Kunden und Anwohner mit Dauergeräuschen zu malträtieren, als Kniefall vor der Verbrennungsmotorlobby (die nur ihre lärmende "Technik" länger verkaufen wollen), ist der falsche Weg.
Zuletzt geändert von Spürmeise am Mo 21. Sep 2015, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Spürmeise
 

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon eDEVIL » Mo 21. Sep 2015, 14:05

War keineswegs als Spot über Menschgruppen gedacht, aber so wie manchhe mit Ihrem Smartphone verwachsen sind, hilf da dann nur noch ein Schiffshorn.

Den KRach der ZOE empfinde ich als sehr störend, wenn er gar nicht nötig ist. Bewußt setzte ich diese aber gern ab und zu sein, da es bei viel Fussgängerverkehr anders etwas "spannend" ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Alex1 » Mo 21. Sep 2015, 15:20

Spürmeise hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Uns bricht kein Zacken aus der Krone, wenn wir ein bisschen Extrageräusch für die Verkehrssicherheit abgeben.
Für mich ist das nur situativ darstellbar. Wenn z.B. das Kollisionswarnrader einen Fußgänger auf möglichen Abwegen detektiert, und, noch bevor ein automatischer Bremseingriff stattfindet, einen geeigneten und gerichteten Schallimplus zum Fußgänger schickt.
Exakt so stelle ich mir die Zukunft vor :mrgreen:
Im vorauseilendem Gehorsam Kunden und Anwohner mit Dauergeräuschen zu malträtieren, als Kniefall vor der Verbrennungsmotorlobby (die nur ihre lärmende "Technik" länger verkaufen wollen), ist der falsche Weg.
Zum Einen ist er nicht vorauseilend, die Verordnung ist ja da. Und "malträtieren" kann man wohl nicht Geräusche nennen, die Viele ja noch nicht einmal wahrnehmen?

Die Lautstärke kann ja äußerst leicht reduziert werden, sobald die Lärmer in die Minderheit kommen.

@eDevil: Ebend. Bei Fußgängerverkehr sind Reifen einfach zu leise. Ich hätte auch lieber eine eigene "Fußgängerhupe", aber die wäre dann wieder willensabhängig und somit unzuverlässig. Spürmeises Vorschlag finde ich da wegweisender.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon ammersee-wolf » Di 20. Okt 2015, 18:03

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54815

Brauche ich jetzt einen Trabbi-Sound am ZOE? Hörprobe:https://www.youtube.com/watch?v=82L2BedOY_s
Oder besser 2CV: https://www.youtube.com/watch?v=CqdUGLvIswo
Im Moment vergleiche ich den ZOE Sound mit dem Geräuch eines Laserschwertes im Stand By Modus. :mrgreen: Kann man das nich ein wenig mehr schwingen lassen?

Es gibt schon Vorschriften dafür. "Der Klang muß mit dem Klang eines konventionellen Fahrzeuges gleicher Klasse vergleichbar sein!" Und der Tesla braucht einen V8 Sound!

Nicht ärgern. Nur wundern.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 670
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Alex1 » Di 20. Okt 2015, 18:38

Vielleicht brauchen wir dann noch eine Duftmarke? Wegen der Vergleichbarkeit? Die Note "VW" scheint grad en Vogue zu sein :lol:

Sozusagen ein Hauch von Winterkorn... :lol: :lol:

Oder den VW-Urinbeutel AdYello zum selber Füllen... :lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon ChrisZero » Di 20. Okt 2015, 18:56

Chris hat geschrieben:
@Dirk: Ich hätte nichts gegen das künstliche Geräusch wenn es vom Fahrer manuell zugeschaltet werden kann. Für eben solch sehr unübersichtlichen Situationen. Aber ein "Konzert von künstlichen Geräuschen" an jeder Ampel stelle ich schrecklich vor.


+1 ich liebe meine Fussgängerhupe im Volt-seit ich die habe, nutze ich nur noch sehr selten die normale Hupe. zuletzt mal bei Wildwechsel .

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Gausi » Di 20. Okt 2015, 21:45

Ich hab das noch nicht so richtig aufm Schirm ...... soll der Quatsch für Neufahrzeuge gelten oder sind alle (Alt)E-Fahrzeuge nachzurüsten? Wer trägt die kosten? Oder andersum gefragt beim TÜV .... AU entfällt, was kostet die HU? .... Prüfer: keine Sonderuntersuchung beim E-Auto .....68 Tacken ..... Hauptsache hast orange Hochvoltkabel drin ...... ich: Iwo .... waren NIE welche drin. :-)

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: win_mobil und 7 Gäste