Merkel und die Selbstfahr-Ente

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Beitragvon Alex1 » Mo 5. Feb 2018, 19:07

Falsch. Es kann z.B. auf Teilstrecken autonom fahren. Auf Anderen nicht.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11088
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Beitragvon holobro » Mo 19. Feb 2018, 18:10

https://www.golem.de/news/waymo-robotaxis-sollen-2018-in-kommerziellen-betrieb-gehen-1802-132840.html

Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.
holobro
 
Beiträge: 232
Registriert: So 15. Feb 2015, 03:00

Re: Merkel und die Selbstfahr-Ente

Beitragvon Schwani » Fr 28. Sep 2018, 18:15

Heute in der Rhein-Zeitung:

ZF investiert 50 Millionen für ein neues Gebäude in Koblenz. 1.550 Entwickler sollen dort arbeiten. Seit 2012 hat ZF in Koblenz 600 Ingenieure neu eingestellt - weitere 120 werden gesucht.
Die Vision von ZF: Emissions- und unfallfreies Fahren auf Elektrobasis.

Manfred Meyer, Senior Vizepräsident bei ZF: „Der Mensch wird als Fahrer verschwinden“.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona bestellt - Sangl Nr. 20 - Abholung Ende November :D
Schwani
 
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 11 Gäste