Marder und Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon Elwynn » Do 12. Apr 2018, 12:20

Bitte nicht noch mehr Ultraschallgeräte...
Hier in der Stadt gibt es einige Fahrzeuge, die mit diesen (Billig-)Geräten ausgestattet sind.

Mag sein, dass man es ab 40 oder 50 nicht mehr hört.
Ich bin allerdings Mitte 20 und höre den ach so tollen "Ultraschall" SEHR deutlich. Und es nervt einfach nur. Wer die Geräte nicht mehr hört, weiß gar nicht, WIE laut die eigentlich sind. Es reicht auf jeden Fall aus, um die halbe Straße damit zu beschallen. Wenn mal wieder eines der Fahrzeuge vor dem Fenster parkt, war es das mit Frischluft in der Nacht und sämtliche Fenster müssen verschlossen werden, um irgendwie so etwas wie Ruhe zu erhalten.

Daher meine Bitte: Kauft euch keine Mardergeräte, den jungen Mitmenschen zuliebe! ;)
Elwynn
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Anzeige

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon the_ovi » Do 12. Apr 2018, 13:13

Bei unserem e-up habe ich das Stop&Go 07566 (Ultraschall und Hochspannung) im Motorraum installiert, es gab ausser einer angeknabberten Antenne (2te Nacht auf der Einfahrt...) keine weitere Zwischenfälle.

Alternativ kannst es mal mit einem Hasendraht-Teppich versuchen, eventuell einer aus Plastik, gibt weniger Kratzer falls der aus Versehen "mitgenommen" wird ;-).
the_ovi
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Mär 2017, 11:05

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon Helfried » Do 12. Apr 2018, 13:26

Mir geht es mehr darum, ob es normal ist, dass der Marder alle(!) 30 Autos befällt in der Garage.
Helfried
 
Beiträge: 7373
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon umali » Do 12. Apr 2018, 13:38

Wir gaben hier öfter Marder. Das einzige, was half ist Hochvoltsystem und ggf. ein ca. 5cm über dem Boden schwebendes Dragtgeflecht. Ultraschall bringt hier gar nichts.
Da ein E-Auto auch meist ein Kühlsystem hat, baue ich das HV-System jetzt genau an diese Schläuche an. Dort verursacht er kleine Nadelbisse, die dann zum Auslaufen der Flüssigkeit führen.

! bei den HV-Systemen gibt es welche, wo die HV-Platten nur Pluspol (ca. 300V ) haben und zwingend durch den Marder Kontakt zu Masse hergestellt werden muss. Bei Kühlschläuchen ist da meist wenig Metall in der Nähe, wo mit ca. 3-6cm Abstand der Marder den Stromschlag generieren kann. Planmäßig darf ja die Plus-Platte nuicht an Masse kommen.

Bei den Stop&Go-Plus/Minus-Serien geht das viel einfacher, da man dort z.B. die Platte einfach nur an die Gummileitung befestigen braucht. Plus/Minus liegt direkt an der Platte an und wenn er da dran kommt, funkt's (aber nicht tödlich).
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Do 12. Apr 2018, 21:12

Also ich hab immer von Hasendraht gehört. Ein pfiffiger Nachbar hat gleich Rollen an den Rahmen gemacht. Muss man dann aber trotzdem jeden Morgen vor dem Losfahren wieder vorholen ;( Das mit den Socken hört sich gut an :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10163
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon Man-i3 » Fr 20. Apr 2018, 09:01

Dieses Dr***s-Vieh hat es auf meinen i3 abgesehen und juckelt nachts an meiner Antenne bis er nimmer kann.
Dateianhänge
marder.jpg
Total zerbissen
marder1.jpg
Dach nach Kampfspuren
i3 REx 60Ah seit 04/16, und noch'n paar Verbrenner
Fahrzeughersteller sind wie Heiratsschwindler :cry:
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 613
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon fbitc » Fr 20. Apr 2018, 20:14


Kenn ich, meine sieht genauso aus. Neuer Stab liegt im Kofferraum. Aber solange sie funktioniert und das Vieh nix anderes anknabbert ... alles gut
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4435
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon bangser » Fr 20. Apr 2018, 20:37

Die mögen auch gerne die Isolierung im Heizungskeller vom Ioniq. Der wollte sich wohl ein Nest auf dem Inverter bauen. Drecksvieh
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Marder und Elektroauto

Beitragvon Poolcrack » Fr 20. Apr 2018, 21:32

Beim i3 empfehle ich das Einsprüchen der Dachantenne mit Wasser mit einem Zerstäuber. Anschließend extrascharfes Chilipulver auf die Antenne und trocknen lassen. Seitdem habe ich meine Ruhe.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >99.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste