Mal wieder was zum aufregen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon rolandk » Mi 27. Mai 2015, 13:55

Sehr schön auch dieser Part im Interview:

Professor Indra, was ist für sie die wichtigste Erkenntnis des Motorensymposiums?

„Es gab keinen einzigen Vortrag mehr über das Elektroauto, das ist ein Riesenfortschritt. Denken Sie einmal drei Jahre zurück: Damals hat jeder von der Elektromobilität geschwärmt, wenngleich niemand verraten hat, wann, wie und wo. Jetzt ist die Nachfrage wieder auf einem absoluten Tiefpunkt angekommen. Ich gehe davon aus, dass der private Markt fast gesättigt ist.“


Das Schlimme ist ja, das es Leute gibt, die so etwas auch noch glauben. Aber sehen wir es doch mal so: der gute Mann war in der Entwicklung von Verbrennermotoren tätig. Ich frage bei einem Metzger doch nicht, wie man Brötchen backt. Bei der Presse scheint das aber durchaus üblich zu sein.

Das E-Auto wird also verleugnet.... Ein Zeichen, das es voran geht.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Robert » Mi 27. Mai 2015, 14:23

Mein Gott ! Eine weitere Prostituierte. VW zahlt und sie schafft an.

Mit anderen Worten: Ein echter Dinosaurier. Die Zeit ist abgelaufen und er versucht es noch mit Realitätsverweigerung.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Robert » Mi 27. Mai 2015, 14:28

Interessant finde ich den Umstand, dass die Ölmafia vor kurzer Zeit noch den Ölpreis explodieren ließ wenn ein Bohrturmarbeiter leichten Schnupfen hatte. Heute interessiert es keine Sau wenn die mordenden IS Banden die Hälfte der irakischen Ölfelder kontrollieren...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Toumal » Mi 27. Mai 2015, 14:35

So. Kann mann diesem Herrn Diplomingenieur bitte irgendwie den Titel aberkennen? Leute wie der bringen uns naemlich in Verruf.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon TeeKay » Mi 27. Mai 2015, 14:38

Also ich stimme ihm voll und ganz zu. Nachdem ich folgendes vom VW Motor Symposium las, war mir schlagartig klar, wo die Zukunft liegt und dass der hochkomplexe und teure batterieelektrische Entwicklungszweig keine Chance haben wird:

"Die auf dem diesjährigen Motorensymposium vorgestellte Nachfolgegeneration W12 TSI macht das Spitzentriebwerk des Volkswagen Konzerns zu einem der faszinierendsten Aggregate mit der höchsten Technologiedichte weltweit.

So wurden im Rahmen der Weiter- und Neuentwicklungen zwei bislang parallel eingesetzte Brennverfahren – die FSI Direkteinspritzung bei Audi und die TMPI Mehrpunkteinspritzung bei Bentley – zusammen mit weiteren neuen beziehungsweise optimierten Systemen und Komponenten zum erfolgreichen TSI-Verfahren zusammengeführt. Der Entwicklungsumfang beinhaltete darüber hinaus Zylinderlaufbahnen mit APS-Beschichtung, einen offroadtauglichen Ölkreislauf mit schaltbarer Ölpumpe, ein Kühlsystem mit integriertem Thermomanagement, eine duale Kraftstoffzumessung mit Hochdruck-Direkt- und Niederdruck-Saugrohreinspritzung, eine Twin-Scroll-Biturboaufladung, eine Einzel-Zylinderbankabschaltung (in Fahrtrichtung links), ein Motormanagement mit zwei Steuergeräten sowie ein verbrauchs- und emissionsminderndes Start-Stopp-System. Zum Antriebskomfort auf Premiumniveau trägt unter anderem eine adaptive Motorlagerung mit hydraulischer Grunddämpfung bei, bei der elektromagnetische Aktuatoren motorinduzierte Anregungen mit phasenversetzten Gegenschwingungen entgegenwirken.

Die eingesetzten Technologiebausteine machen den neuen W12 TSI zum sparsamsten Zwölfzylindermotor im automobilen Luxussegment. Ein CO2-Ausstoß von weniger als 250 g/km im NEFZ-Normzyklus – bei einer Leistung von 447 kW / 608 PS (6.000 1/min) und einem maximalen Drehmoment von 900 Nm (1.500 - 4.500 1/min) – zeigen eindrucksvoll, wie sich in diesem Antrieb Effizienz und Performance auf höchstem Level vereinen. Je nach Fahrzeugmodell ermöglicht der 6,0-l-Zwölfzylinder Beschleunigungswerte von weniger als vier Sekunden auf 100 km/h und Höchstgeschwindigkeiten von über 300 km/h.
"

Bei Tesla liest man stattdessen zum ähnlichen Thema nur folgendes:
"The P85D combines the performance of the P85 rear motor with an additional 50 percent of torque available from our new front drive unit. The result is the fastest accelerating four-door production car of all time – while remaining one of the most efficient cars on the road. That’s a combination that can only be achieved by an electric car. Not only is the P85D a match for the McLaren F1, but it also doesn’t need a professional driver to achieve optimum performance. Just plant your foot and go."


Offensichtlich gilt im Verbrennungsmotorenbau das Motto: "Je komplexer, desto besser". Lustig, dass ein Herr Fritz Indra auf der IAA 2003 laut Wikipedia gesagt haben soll: "Die wahre Kunst des Ingenieurs ist es, die Dinge einfach zu machen.“
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon eDEVIL » Mi 27. Mai 2015, 14:55

TeeKay hat geschrieben:
Just plant your foot and go.

Ist doch langweilig. Das kann doch jeder :lol: :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Toumal » Mi 27. Mai 2015, 14:56

Er kann sich im Zweifellsfall darauf berufen dass er ja nie behauptet haette, ebendiese Kunst zu beherrschen ;)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Cooper » Mi 27. Mai 2015, 15:06

...mal so nebenbei.

Die meisten Patente auf Entwicklungen zum Thema Elektomobilität sollen die Saudis besitzen. ;)

....kann ich aber nicht belegen. 8-)
Cooper
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 11:57
Wohnort: Hannover

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Alex1 » Mi 27. Mai 2015, 15:11

feuerwagen hat geschrieben:
Vielleicht könnte man einen Pokal für die dümmste Expertenmeinung des Monats stiften und jeden Monat ein paar Kandidaten vorstellen, abstimmen und dann hochoffiziell dem Sieger übergeben
Sehr guter Vorschlag!

Vielleicht den gelben Ladestecker?

Verbunden mit einem Preis, der aus 10.000 Elektronen besteht - frisch gezapft...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Mal wieder was zum aufregen

Beitragvon Alex1 » Mi 27. Mai 2015, 15:14

Toumal hat geschrieben:
So. Kann mann diesem Herrn Diplomingenieur bitte irgendwie den Titel aberkennen? Leute wie der bringen uns naemlich in Verruf.
+111!!! :roll: :wand:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpeter, GuidoBras, Tengri_Lethos und 10 Gäste