Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tommy_z » Mo 21. Sep 2015, 10:30

Von wetter.com

wetter.com hat geschrieben:
Feinstaub ist gesundheitsschädlich und verursacht Millionen Tote. Die meisten der Luftschadstoffe stammen jedoch nicht von Industrie und Verkehr. ...

20 Prozent der Todesfälle durch Luftverschmutzung
Auf den Straßenverkehr gingen hierzulande sowie in Großbritannien und den USA etwa 20 Prozent der Todesfälle durch Luftverschmutzung zurück, weltweit sei er nur für etwa 5 Prozent verantwortlich. In Deutschland gebe es jährlich 7000 Todesfälle durch Verkehrsabgase. Demnach sterben hierzulande doppelt so viele Menschen an den Folgen der Verkehrs-Emissionen wie an Verkehrsunfällen. ...


Dazu passt dann diese Meldung:
Abgas-Skandal: Volkswagen-Aktie verliert 13 Prozent
freenet.de hat geschrieben:
... Die US-Umweltbehörde EPA hatte am Freitag mitgeteilt, dass der deutsche Konzern eine Software entwickelt habe, die Vorgaben zur Luftverschmutzung zwar bei Tests, nicht aber beim normalen Betrieb der Autos erfülle. Die betreffenden Vorschriften seien bewusst umgangen worden. Der Behörde zufolge stoßen die betroffenen Autos im Ergebnis größere Mengen an Schadstoffen aus als erlaubt. Insgesamt geht es demnach um 482.000 Diesel-Fahrzeuge in den USA, die nun nachgebessert werden sollen. ... Vorsätzlich falsche Herstellerangaben in umwelt- und gesundheitspolitisch sensiblen Bereichen müssten in Deutschland strafrechtlich verfolgt werden, forderte [Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer]. "Der Justiz- und der Umweltminister müssen gemeinsam dafür sorgen, dass solche Praktiken unter das Strafrecht fallen." Bisher seien nur zivilrechtliche Klagen möglich. ...

Die Umweltausschuss-Vorsitzende Bärbel Höhn würde sich nicht wundern, wenn andere Hersteller bei ähnlichen Tricksereien erwischt würden.

Auf Spiegel-online sind's "zeitweise 23%", die die VW-Aktie absackte.

Eine Konsequenz aus diesen Meldungen könnte jetzt sein, dass die "hierzulande 20% Tote aus verkehrsbedingter Luftverschmutzung" (sind ja "nur" jährlich 7000 Todesfälle) durch konsequente Abgasvermeidung reduziert werden, in dem man seine Fahrzeugflotte konsequent auf alltagstaugliche E-Fahrzeuge mit vernünftiger Reichweite umstellt. Ob wir das noch erleben?

Wenn man weiter nachdenkt, müsste man nicht konsequenterweise jeden Auto-Konzern bashen und die verantwortlichen EU-Politiker gleich mit, die die üblichen NEFZ-Tricksereien zu verantworten haben? Da wird doch seit Jahren betrogen, was das Zeug hält.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Anzeige

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon twizyfan » Mo 21. Sep 2015, 11:10

Es sterben mit Sicherheit mehr, an den Folgen...Abgase sind enorm, darin wird die Öl-Förderung gar nicht berücksicht und natürlich der Verkehrslärm, Smog durch Stau, der bei E-Fahrzeugen nicht anfallen würde und der Lärm im Schritt-Tempo ist noch größer!!!

Es wird schon lange getrickst, um die umrentablen Stinker gut da stehen zu lassen...Elektrfizierung kann helfen

Auf der Formel E gibt es Musik von Felix Jaehn statt Ohrenbetäubenden Lärm und Abgase.
Benutzeravatar
twizyfan
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 19:22
Wohnort: Dresden

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tommy_z » Mo 21. Sep 2015, 11:20

twizyfan hat geschrieben:
Auf der Formel E gibt es Musik von Felix Jaehn statt Ohrenbetäubenden Lärm und Abgase.

Das wusste ich noch nicht - das halte ich für ein gutes Zeichen.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Maverick78 » Mo 21. Sep 2015, 11:33

tommy_z hat geschrieben:
Die Umweltausschuss-Vorsitzende Bärbel Höhn würde sich nicht wundern, wenn andere Hersteller bei ähnlichen Tricksereien erwischt würden.


Ist doch schon bekannt: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/abga ... 51073.html
Maverick78
 

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon twizyfan » Di 22. Sep 2015, 10:59

Da kam auch schon mal ein Beitrag, da wurde dann auf dem Rollprüfstand die Batterie abgeklemmt, Leichtlaufreifen, Sitze ausgebaut, vortemperiert und im warmen Raum sowie dass der Motor nicht mit allen Zylindern lief usw... Damit wurden dann auch die Verbrauchswerte deutlich gesenkt...Fahrzeuge wären mindestens 10% teurer, die Euro 6c benötigt dann dieses Adblue mit seperaten Tank, weitere Verteuerung der Fahrzeuge, noch mehr Aufwand bei Diesel und für Benzin künftig auch Rußpartikel Filter...Fahrzeuge mit diesen hohen Euronormen kosten jetzt schon über 30.000€...die Verbrenner sind noch Wartungsanfälliger und teurer durch die hohen Euronormen und tatsächlich verbrauchen sie noch mehr wie ihren alten Vorgänger und müssen aber viel umweltfreundlicher sein, bisher sind unsere Verbrenner nur auf dem Papier Schadstoffarm und sparsam
Benutzeravatar
twizyfan
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 19:22
Wohnort: Dresden

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tommy_z » Di 22. Sep 2015, 13:09

Umso mehr erschüttert diese "Überraschung", dass ein Weltkonzern auf dem US-Automarkt (?) so was nötig hat, wo doch die normalen Tricksereien schon ein Ausmaß erreicht haben, dass man nach dem Staatsanwalt rufen möchte.

Ich verstehe ein weiteres Mal nicht, warum Konzerne ihre Betriebswirten ohne Blick auf "das Ganze" mehr glauben, als ihren Risk Managern oder Ingenieuren. Würden nicht so viele Arbeitsplätze dranhängen, würde ich dafür plädieren, den Laden zu verstaatlichen und dann neu auszuschreiben.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » Di 22. Sep 2015, 13:50

Da ist m an dann schon mal fassungslos ob dieser Chuzpe - oder Dummheit... :roll:

Blöd nur, dass noch lange nicht genug Kapazitäten zur Produktion von EVs bereit stehen. Bei Renault schon gar nicht :evil:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon soho » Di 22. Sep 2015, 19:19

Das Thema ist nicht wirklich neu. Energierzeugung, Haushalte und Indrustrie werden aber gerne vergessen.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » Di 22. Sep 2015, 19:42

soho hat geschrieben:
Das Thema ist nicht wirklich neu.
Gääähhhnnn. Das Thema eAutos ist auch nicht wirklich neu. So what?
Energierzeugung, Haushalte und Indrustrie werden aber gerne vergessen.
Bei Haushalten ist nur die Herdfeuerung interessant. Ansonsten die Landwirtschaft. Die Du ganz vergessen hast... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon DeJay58 » Di 22. Sep 2015, 20:07

Sitze ausbauen am Rollenprüfstand macht aber wohl nur wenig Sinn, oder? ;)
Ansonsten gibt es auch viele legale möglichkeiten zu tricksen. Zumal der Normverbrauchszyklus ohnehin fern von jeglicher Realität ist. Gut um zu vergleichen, aber nicht um umweltrelevante Daten zu sammeln.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jebjeb, Lotusan, motion und 14 Gäste