London ist eine Elektroautowüste

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon fotorei » Mi 2. Aug 2017, 17:44

Seitdem wir einen BMW i3 fahren steigt bei meiner Frau und mir die Begeisterung für die Elektromobilität immer mehr. Mit der Bestellung einer Zoë, die schon bald geliefert werden soll, verabschieden wir uns vollends vom Verbrenner und stellen unseren Fuhrpark auf Elektrisch um. Weil wir für das Thema EV sensibilisiert sind, halten wir auch im Urlaub oder bei Auslandaufenthalten die Augen diesbezüglich immer offen.

Aktuell weilen wir in London und sind in Sachen Elektroautos ziemlich erstaunt: Seit Sonntag haben wir auf den Strassen Londons genau ein Tesla Model S und einen BMW i 3 gesehen. Ansonsten gab es keine EV zu sehen. Abgesehen von den vollelektrischen Bussen des öffentlchen Verkehrs. Dies veranlasste uns, mal die Ladekartenmap von GE zu konsultieren. Ergebnis: London ist bezüglich öffentlicher Ladestationen eine ziemliche Wüste. Dabei wäre es doch gerade in dieser Stadt mit dem hohen Verkehrsaufkommen sehr wünschenswert, wenn lokal emmissionsfrei gefahren werden könnte.

Würde mich echt interessieren, wie sich die Elektromobilität auf der Insel entwickelt. Gibt es hier einen Kenner der EV-Szene in GB?
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 64
Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Anzeige

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon pbda » Mi 2. Aug 2017, 19:52

Eigentlich ist GB recht gut ausgestattet so lange man entlang der Autobahnen bleibt, u.a. Auch Dank Ecotricity. Über London speziell weiss ich wenig, aber die Mitte des Landes ist sonst wohl ähnlich versorgt wie hier bei uns.
BMW i3 94Ah since 2017-06-21
pbda
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:09

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon Vanellus » Mi 2. Aug 2017, 20:42

Schottland, wo wir gerade 2 Wochen waren, ist recht gut versorgt, in der Regel Triplelader CCS + ChadeMo je 50 kW + 43 kW Typ 2. Im Norden auch in kleinen Dörfern. Allerdings haben wir bei unserer Rundfahrt in den zwei Wochen nur 4 oder 5 Tesla (mind. einer aus NL) und 1-2 Leaf gesehen, mehr nicht. Keine Zoe, kein Ioniq, kein e-Soul, kein e-Golf (möglicherweise übersehen) ...
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon fotorei » Do 3. Aug 2017, 18:38

Kurzes Update aus London:

Heute schlug unser Elektroautoherz kurzzeitig höher. Wir waren mit den Hybrid-Doppeldecker-Bussen unterwegs und was sahen wir: 1 BMW i3 in derselben Farbkonfiguration wie unserer sowie auf dem Hof einer Feuerwehrwache einen BMW i3 in Feuerwehrbemalung und mit Leuchtbalken auf dem Dach und vier Frontblitzern auf dem "Kühlergrill". Sah echt heiss aus.
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 64
Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon PowerTower » Do 3. Aug 2017, 20:15

Ich würde mal annehmen, dass das GE Verzeichnis nicht die ideale Wahl ist, um den Stand der Ladeinfrastruktur in London abzubilden. Weiterhin schönen Urlaub. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon zitic » Do 3. Aug 2017, 20:17

Im Zentrum wo man dann als Touri verweilt, geht es ja dann doch eher um tube vs. car. Letzteres tut man sich da meist ja gar nicht an. Genug Autos kommen dann aber immer noch zusammen. War jetzt die letzten 3 Jahre nicht in London, aber gerade da sind die Maßnahmen gegen Verbrenner ja relativ rigide. Die "Vernünftigen", die zu EV greifen würden, nutzen da dann wahrscheinlich aus Vernunftgründen gar kein Auto.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon fpk » Do 3. Aug 2017, 22:39

Schau mal auf www.zap-map.com da sieht das Netz recht dicht aus.
Passat Variant GTE
fpk
 
Beiträge: 67
Registriert: So 27. Mär 2016, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon JuGoing » Fr 4. Aug 2017, 05:07

Zweifarbige Marker ... das wäre vielleicht auch was für "unsere" Apps.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung (75% Autarkie seit Februar)
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 441
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon Fire » Fr 4. Aug 2017, 07:15

Die Anzahl der Ladestationen sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus. Was mir allerdings auffällt ist dass die meisten Typ2 Stationen nur 7kW liefern. Drehstrom scheint in GB nur sehr wenig verbreitet.

Wenn man den Filter auf 22KW und höher setzt dann sieht es nicht mehr sonderlich gut aus. (Eigentlich schon ab 11KW die es da gar nicht zu geben scheint).
Die handvoll 22KW Stationen die es gibt scheinen ausserdem zu 90% Tesla Destination Charger zu sein.

Immerhin scheint es noch einige Triple Charger zu geben bei denen man auch an Typ2 schnell laden könnte.
Fire
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: London ist eine Elektroautowüste

Beitragvon JuergenII » Fr 4. Aug 2017, 07:41

Na, dann macht mal einen Abstecher nach West-London, bzw. Notting Hill. Da dürfte das E-Herz lächeln.......
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Odanez und 6 Gäste