Lithium-Batterien nicht mehr als Fracht in Passagierflugzeug

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Lithium-Batterien nicht mehr als Fracht in Passagierflug

Beitragvon Kelomat » So 9. Nov 2014, 19:52

Ich trau mich eine Wette einzugehen das 99% aller LiPo Modellakkubrände auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind.

Wenn ich da an den Modellflugplatz in meiner Nähe denke...

Laden mit dem x-fach höheren Strom als es der Hersteller empfiehlt und noch dazu ohne BMS, generelles Laden ohne BMS, beim Anschließen an die Dort vorhandene Gleichstromschiene (100A abgesichert) + und - vertauscht... usw.

Mich wundert das die Bude noch nicht abgebrannt ist oder irgendjemand ernsthaft verletzt worden ist... :roll:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Re: Lithium-Batterien nicht mehr als Fracht in Passagierflug

Beitragvon Kim » So 9. Nov 2014, 23:18

Ja, bei dem Kollegen mit dem Kellerbrand gehe ich auch davon aus, dass er aus Versehen den 10fachen Ladestrom eingegeben hat. Das ist möglich, weil es ein sehr kleiner LiPo war (400mAh) und der Kollege schon ein wenig vergesslich / tatterig ist.

Dazu kommt die teils zu wenig strenge Fertigungsendkontrolle in Asien:
Meine beiden Entzündungen passierten, weil sich auf einer der Polzungen Lötzinn auf der gesamten Fläche befunden hat. Selbst durch normales Handling hat sich dann am Übergang in die Zelle ein Ermüdungsbruch/-riss gebildet der zu einem internen Kurzschluss geführt hat. Darum sind die Dinger bei mir glücklicherweise genau dann losgegangen, als ich sie gerade in der Hand hatte und an- oder abstecken wollte.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1704
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Lithium-Batterien nicht mehr als Fracht in Passagierflug

Beitragvon DeJay58 » Mo 10. Nov 2014, 07:40

Kelomat hat geschrieben:
Ich trau mich eine Wette einzugehen das 99% aller LiPo Modellakkubrände auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind.

Das wäre aber tragisch. Du schreibst dass jeder 100ste Akku ohne Bedienungsfehler hochgehen würde. Ich alleine habe 5 LiPos daheim... Und bei täglich hunderten verlauften hätten wir auch täglich Brände deswegen und Modelbaugeschäfte die die Dinger lagern würden monatlich abbrennen.
Also ich bin mir sicher dass dass die Fehlerquote nicht so hoch ist.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste