Leistungsangaben

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Leistungsangaben

Beitragvon Lord Blitz » Mi 15. Okt 2014, 15:34

Hallo Leute,

da ich durch den Neukauf meines Elektroautos nun immer öfter damit konfrontiert werde, die Leistung meines Autos mit der eines Verbrenners vergleichen zu müssen, will ich gerne in Erfahrung bringen, wie ich einen Vergleich am Besten anstelle.

In Deutschland wird die Leistung angegeben, die der Motor im eingebauten Zustand an das Getriebe abgibt. Nach den Normen wie beispielsweise denen der USA wird die Leistung des Motors ohne den Antrieb beziehungsweise Betrieb von Nebenaggregaten wie Lichtmaschine, Luftfilter, Auspuff und ähnlichen angegeben.

Die Leistungsangaben zwischen Elektromotor und Verbrennungsmotor können also nicht direkt miteinander verglichen werden. Außerdem kommt das höhere Gewicht der Batterie hinzu.

Gibt es einen generellen Faktor, der die Umrechnung für einen ungefähren Vergleich erlaubt?
Zuletzt geändert von Lord Blitz am Mi 15. Okt 2014, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Anzeige

Re: Leistungsangaben

Beitragvon Spürmeise » Mi 15. Okt 2014, 15:52

Lord Blitz hat geschrieben:
Nach den Normen wird die Leistung des Motors ohne den Antrieb beziehungsweise Betrieb von Nebenaggregaten wie Lichtmaschine, Luftfilter, Auspuff und ähnlichen angegeben.

Wenn beim Verbrennungsmotor die Nettoabgabeleistung angegeben wird, warum sollte das beim Elektromotor anders gehandhabt werden? Dass die Leistungsaufnahme beim Verbrenner deutlich höher ist, ist bekannt.
Spürmeise
 

Re: Leistungsangaben

Beitragvon Lord Blitz » Mi 15. Okt 2014, 16:40

Oh, tschuldige, ich habe den Inhalt verbessert (s.o.)! Jedenfalls geht's mir darum, dass die Verluste beispielsweise an den unterschiedlichen Getrieben keine Berücksichtigung finden. Da schneidet das Elektroauto viel besser ab. Man benötigt einen viel kleineren Motor mit weniger PS, hat aber eine vergleichbare "Kraft" beim fahren...
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Leistungsangaben

Beitragvon PJ_RawVegan » Mi 15. Okt 2014, 20:08

Ähnlich geht es mir momentan mit dem i3 Testwagen, jeder fragt mich wie sich die 170ps anfühlen - ich muss ehrlich zugeben sie fühlen sich vom Start weg nicht anders an als meine 280Benzin PS, ab 80-90kmh habe ich das Gefühl das mein Benziner besser gehen würde.
Mit dem Zoe Tester gings mir ähnlich, hatte beim ersten Start das Gefühl ich habe 150ps aber bei 40kmh hat sich das dann relativiert :)

Das liegt natürlich alles am hohen Drehmoment und der Leistungsentfaltung des E-Motors im vergleich zu nem Benziner. Aber da nen Faktor zu finden halte ich für sehr schwierig.

Finde jedenfalls die Zoe ist mit ihrer Leistung absolut Überlandtauglich und muss sich im Vergleich zu nem 150ps Benziner nicht verstecken. Ich musste allerdings auch niemanden überholen, denke aber man muss doch warten bis man eine große Lücke findet da bei 90+kmh ja nicht mehr viel raus kommt.
PJ_RawVegan
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Sep 2014, 14:34

Re: Leistungsangaben

Beitragvon TeeKay » Do 16. Okt 2014, 12:09

Die einzig richtige Antwort ist: "Einsteigen und 3min selbst ausprobieren!" Die Leistungscharakteristik unterscheidet sich fundamental vom Verbrenner und kommt dem Leistungsbedarf der meisten Fahrer entgegen. Das kann keine Zahl ausdrücken.

Während der Verbrenner oben herum punktet, ist beim Elektroantrieb die Kraft im unteren Geschwindigkeitsbereich am größten. Die wenigstens wollen und müssen zügig von 130 auf 200, von 180 auf 230km/h beschleunigen. Viel, viel, viel öfter haben sie Beschleunigung 0-30, 0-50, 30-50, 50-80, 60-100. Und da ist der Elektroantrieb meilenweit voraus. Der Tesla ist schon von 60 auf 100 beschleunigt, wenn die BMW-Automatik erst mit dem Runterschalten fertig ist. Der Zoe ist schon auf 80, wenn der Golf-Fahrer die Kupplung nach dem Runterschalten wieder loslässt. Der Tesla P85 ist in Zwischenspurts schneller als ein Ferrari FF.

Daher gilt: Ja, der Elektroantrieb ist im oberen Geschwindigkeitsbereich im Nachteil. Aber in 95-99% der Alltagsfahrten ist der Elektroantrieb im Vorteil, und zwar immens.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Leistungsangaben

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Okt 2014, 12:55

TeeKay hat geschrieben:
Daher gilt: Ja, der Elektroantrieb ist im oberen Geschwindigkeitsbereich im Nachteil. Aber in 95-99% der Alltagsfahrten ist der Elektroantrieb im Vorteil, und zwar immens.

Liegt ja im Prinzip nur daran, das kein Getriebe mit verschiedenen Übersetzungen verbaut ist. Bei den tesla "D"-Versionen reltiviert sich das dann durch die unetrshciedl. Übersetzung vor und hinten.
Ein Verbrenner wäre ohne die verschiedenen Gänge ja kaum im Mischbetrieb akzeptabel nutzbar.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Leistungsangaben

Beitragvon TeeKay » Do 16. Okt 2014, 13:34

Spielt bei den heutigen Autos aber keine Rolle, woran es liegt. Das ist es, was du heute kaufen kannst.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Leistungsangaben

Beitragvon Lord Blitz » Fr 17. Okt 2014, 13:45

Aber hat denn noch niemand einen Versuch angestellt, die Leistungen vergleichbar zu machen. Wem der Unterschied nicht bewußt ist, wird die Zahlen eins zu eins gegenüberstellen. So tun es zur Zeit sogar viele Fachzeitschriften. Das ist doch durchweg verkehrt. Man könnte doch beispielsweise für unterschiedliche Geschwindigkeiten, meinetwegen für 60, 80 und 100 km/h, einen Vergleich ziehen zu einem entsprechenden PS-Wert eines durchschnittlichen Verbrenners....
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Leistungsangaben

Beitragvon Jack76 » Fr 17. Okt 2014, 14:11

Hmm, die Frage ist ja ob ein direkter Vergleich überhaupt wirklich Sinn ergibt, außer für's Autoquartett vielleicht. Dann wohl am ehesten noch so etwas wie die Beschleunigungs- und Elastizitätswerte (0-50Km/h, 0-100Km/h und 50-100 km/h). Und wer ganz fies ist vergleicht dann noch den Energie-Verbrauch (KW bei xx Km/h) bei konstantem Tempo.
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Leistungsangaben

Beitragvon Lord Blitz » Fr 17. Okt 2014, 14:36

Nun, sich mit Verbrenner-Fans auseinander zu setzen war schon immer Autoquartett. Es geht ja nicht darum exakt zu sein, sondern den Unterschied aufzuzeigen.
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elwynn und 6 Gäste