Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon Wackelstein » Mi 13. Jan 2016, 08:18

In dem Beitrag vom ORF ist ein Link auf einen Beitrag der 3Sat-Reihe "Nano". Dort berichten sie über einen (EINEN!) Unfall, bei dem ein E-Auto einen Jungen fast überfahren hätte. Dazu zeigt man immer einen Renault Twizy als Referenzfahrzeug.

Der Unfall mit dem Jungen tut mir leid, jeder Unfall ist einer zu viel. Aber auch wenn E-Autos extrem laut wären, würde es noch immer Unfälle geben, weil Fußgänger abgelenkt werden, einmal nicht aufpassen, oder im falschen Moment in die falsche Richtung schauen.

Außerdem den Twizy als Referenz zu nehmen ist Schwachsinn: Er ist VIEL leiser als andere E-Autos; man hört ihn von außen wirklich nicht. Aber einen Zoe hört man bei 30 oder 40km/h auch so, sogar ohne dieses künstliche Geräusch, einfach nur durch die Abrollgeräusche. Einen Tesla, der mit 30km/h fährt, empfinde ich sogar schon fast als laut - klar bei den dicken Reifen.

Besser als künstliche Geräusche würde ich technische Maßnahmen sehen, die Fußgänger erkennen und eventuell gezielt warnen oder - noch besser - das E-Auto automatisch bremsen, sobald sich ein Mensch oder sonst was auf der Fahrbahn befindet.
Gibt's in der Oberklasse ja bereits.

Und eine Frage bleibt dann noch: Fahrräder. Deren Fahrer sind oft schnell, oft rücksichtslos und völlig lautlos unterwegs. Wieviele Unfälle gab es mit Fahrrädern?
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 496
Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24

Anzeige

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon -Marc- » Mi 13. Jan 2016, 08:46

Ohne mir das jetzt alles durch zu lesen ;)

Zu leise :wand:

Z.B. Eine Freundin unserer Tochter ist vor die Straßenbahn gelaufen weil sie die nicht gehörte hat
( ist nochmal alles gut gegangen)
Weil Handy+Kopfhörer= Taub ;)

Ne ne

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2161
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon Majaleia » Mi 13. Jan 2016, 19:13

So, ein Quatsch...zu leise...ich stand mal 10 Minuten an einer Bushaltestelle in Norwegen und habe aus Spass die Elautos gezählt (es waren mind. 20), die an mir vorbeifuhren...die hat man sehr gut gehört. Die Reifen machen doch beim Fahren Geräusche, das muss reichen.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon Eike » Mi 13. Jan 2016, 19:19

Unfassbar lächerlich. Selbst bei einem modernen 4 Zylinder Benziner kann man von aussen nicht sagen ob er an oder aus ist. Selbst bei dem T4 von meinem Mitbewohner wird das Motorengeräusch von der Lüftung übertönt :D :D

Beide warm gefahren, natürlich ;)

Beim anfahren mag ein Benziner ja etwas lauter sein, aber beim Rollen oder Geschwindigkeit halten nicht.
Eike
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 22:45

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon prophyta » Mi 13. Jan 2016, 20:25

Ich fahre fast jeden Tag durch eine 30ger Zone, an der ein Kindergarten, eine Schule und ein Altenheim liegen.
Vor meinen e-Golf ist noch niemand "gesprungen"
Nebenbei fahre ich als Zweitwagen noch einen neuen T5 TDI Automatik.
Wenn ich in die 30ger Zone komme gehe ich vom Gaspedal und der Wagen kuppelt aus, rollt also nur noch.
Dann ist der genau so leise wie der e-Golf. Und was ist letzte Woche passiert ?
Genau ! Fußgänger mit Fellkapuze über beide Ohren läuft direkt vor das Auto.
Ging zum Glück für beide gut aus. Nur seine wohl neue Jacke war vom schmutzigen T5 stark angegriffen.
So ein Pech. ;)
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon wr2412 » Mi 13. Jan 2016, 21:58

Das antwortete der ORF heute ...
" ...Die Intention des Textes war lediglich, auf ein Phänomen aufmerksam zu machen, nicht etwa jene, E-Autos zu verunglimpfen. Was die Zahlen anbelangt, so wird hier auf die erwähnte Studie der University of California aus dem Jahr 2008 Bezug genommen, aber auch auf Meldungen anderer Medien. Genauere Zahlen stehen leider nicht zur Verfügung, eine Link-Sammlung finden Sie am Ende der Geschichte."
wr2412
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 13:57

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon Karlsson » Mi 13. Jan 2016, 22:50

Ist es nicht noch zu früh fürs Sommerloch?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12295
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon wr2412 » Mi 13. Jan 2016, 23:14

"Handy+Kopfhörer" o.ä. wohl wahr ...
Lärm nutzt da also gar nichts ...

Ich bin auch der Meinung es müssen andere Lösungen her.
Ich denke die Autoindustrie propagiert wohl auch gerade deshalb "ZERO ACCIDENTS" http://www.2025AD.com

"FROM DRIVE TO DRIVEN"

Tesla, Renault-Nissan, ?anderen? geht das wohl zu langsam.
.... Selbstfahrendes Auto von Nissan und Renault noch 2016 ....
http://wirtschaftsblatt.at/home/life/ti ... -noch-2016
(war - wenn auch nur kurz - auch beim ORF online )

Mal sehn ...
Aber mit Sicherheit der deutlich bessere Ansatz.
wr2412
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 13:57

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon flow2702 » Fr 15. Jan 2016, 10:29

wr2412 hat geschrieben:
Das antwortete der ORF heute ...
" ...Die Intention des Textes war lediglich, auf ein Phänomen aufmerksam zu machen, nicht etwa jene, E-Autos zu verunglimpfen. Was die Zahlen anbelangt, so wird hier auf die erwähnte Studie der University of California aus dem Jahr 2008 Bezug genommen, aber auch auf Meldungen anderer Medien. Genauere Zahlen stehen leider nicht zur Verfügung, eine Link-Sammlung finden Sie am Ende der Geschichte."


Frage mal nach, ob die zu anderen Themen auch 8 Jahre alte, völlig überholte Publikationen verwenden.

Und dann schickst du ihnen diese aktuelle Studie, die sich zum Unterschied zu der zitierten ernsthaft mit dem Problem auseinandergesetzt hat:
https://www.uni-due.de/~hk0378/publikationen/2013/201301_HZwei.pdf

Im Forum von Spiegel Online gibt es auch so einen Idioten, der bei jedem verdammten Artikel zum Thema E-Moblilität das E-Auto mit Verweis auf dieses veraltete Papier als "lautloser Killer" bezeichnet.
flow2702
 
Beiträge: 633
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Leise Gefahren des Elektroautos - News ORF

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 15. Jan 2016, 12:15

Finde ich gut gemacht, den Bericht von der Uni. Ich kann aber auch von Erfahrungen sprechen und da gibt es doch Unterschiede die von der Uni nicht betrachtet wurden, nämlich das Anfahren.
Das Problem, dass ein EV beim Stillstand leiser, also nicht von einem abgestellten Fahrzeug unterschieden werden kann ist genau das Problem und das hat ein StartStop Fahrzeug nicht, weil sich dieses VOR dem Wegfahren bemerkbar macht.
Eine Strassenbahn hat (hatte?) das gleiche Problem. Keiner wusste wann diese losfährt, weil diese erst beim Fahren Geräusche macht wenn es schon zu spät ist. Die Lösung damals in Wien war, dass Straßenbahnen vor dem Wegfahren bimmeln mussten. Aus irgend einem Grund müssen diese das heute nicht mehr, die fahren einfach ungefragt los. Die Wiener haben sich daran gewöhnt.

Zwei Themen bleiben für mich dadurch offen: Der spaceige Sound der ZOE wird erst beim Anfahren gestartet, da ist es schon zu spät, eine Klingel vor dem Wegfahren gerade bei vielen Fußgängern auf einem Parkplatz wäre eine Lösung klingt aber irgendwie doof.
Und: Die in Entwicklung stehenden StartStopp Systeme mit Riemen-Starter oder Starter/Genarator an der Kurbelwelle können eingekuppelt elektrisch anfahren und den Verbrenner beim Anfahren "starten". Das ist wirklich sehr angenehm gegenüber der Ritzelstartenden StartStopp Verbrenner der jetzigen Generation. Und genau die werden die gleichen Probleme bekommen. Und natürlich an dieser Stelle nicht zu verschweigen: der Prius.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2832
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste