Ladeversuch mit Wallbox Typ2 Anschluss

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladeversuch mit Wallbox Typ2 Anschluss

Beitragvon arthur.s » Fr 24. Okt 2014, 12:10

So wie du schreibst liegt es ja an deinem Hausanschluss. Warum gehst du dann gleich zum Anwalt. Wenn die Zoe an anderen Boxen/Ladesäulen lädt wirst du schlechte Karten haben. Mach doch mal die Prüfungen so wie von Roland und den anderen erklärt. Dann kommst du der Sache auch näher. Vielleicht solltest du auch das mal von Anfang bis Ende durchlesen

renault-zoe-laden/zoe-vertraegt-keinen-nachtstrom-t1296.html

und nicht gleich mit dem Anwalt draufhauen. Weil so wie man in den Wald hinein-ruft/schreit so schallt es auch zurück. Gut das ist nur meine Meinung. Gibts vielleicht einen anderen Grund warum du die Zoe wieder zurückgeben willst? Ich habe und würde nie so schnell aufgeben.

Gruß

Arthur
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Anzeige

Re: Ladeversuch mit Wallbox Typ2 Anschluss

Beitragvon Hamburger Jung » So 26. Okt 2014, 10:39

Primax123 hat geschrieben:
Zuerst einmal Danke für eure Hilfe.
Ich möchte eigentlich die Ladeprobleme die der ZOE hat hier nicht diskutieren.
Im ZOE Forum wird die Problematik ja eingehend diskutiert


Hallo,

wenn Du schon hier so reagierst und das von mir zitierte hier zwei Mal schreibst, dann halte dich bitte auch selber dran.
Ansonsten mache einen gesperrten Thread auf, wo Du einen Monolog führen kannst.

In Foren werde sich immer Diskussionen entwickeln, frag deinen Anwalt, der wird es bestätigen!

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Ladeversuch mit Wallbox Typ2 Anschluss

Beitragvon mlie » So 26. Okt 2014, 11:42

Ist doch ganz einfach: die zoe lädt am Händler und bei einer beliebigen öffentlichen Ladesäule? Dann hat Renault den Beweis erbracht, dass dein Fahrzeug in Ordnung ist und dein Anwalt hat an dir gut verdient.
Dass die keba wallbox in ordnung ist, glaube ich keba auch. Also liegt der Fehler eindeutig an deiner Hausinstallation und für die ist nicht Renault sondern du und dein Verteilnetzbetreiber veranteortlich. Also ist deine Fristsetzung bei Renault ein Eigentor, ein fehlerfreies Produkt kann weder der Händler noch Renault nachbessern.

Sieh zu, dass du dich um deinen Hausanschluss kümmerst und wenn du schon nutzlos Geld einem Anwalt zuschusterst, dann setze die Fristen dem Verteilnetzbetreiber und nicht unbeteiligten Dritten wie Renault.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste