Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Greenhorn » Mi 25. Feb 2015, 14:51

Die Hemmschwelle liegt halt bei jedem auf einem anderen Niveau.
Die sachliche Kritik ist doch okay. Gut gedacht ist nicht gleich gemacht. Wir haben auch schon das Beispiel gehabt, das erst gefragt wird, wie machen wir am besten. Dann hätte man in Bad Segeberg vielleicht festgestellt, dass die Entscheidung für eine Ladestation gut ist, aber eine Realisierung ein paar Wochen später mit optimaler Vorraussetzung besser gewesen wäre. Dann hätte es eine tolle Einweihung mit vielen EV schön öffentlich Wirksam ergeben.
Ich hoffe ihr bekommt das geändert. Aber genauso gut kann es nach hinten losgehen. Du reichsten Änderungen ein und die Stadt sagt, wie das, nicht ordentlich geplant, kaum Ladungen, kommt wieder weg.
Ich drücke dir die Daumen, dass dein Plan aufgeht.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Hamburger Jung » Mi 25. Feb 2015, 17:51

Hallo,

eine meiner ersten Beiträge in diesem Thread war, dass ich sehr gerne kommen wollte. Privater Nutzer, BMW i3, passt also...

Gehört habe ich seitdem nichts mehr. Stattdessen heißt es nun, dass keiner kommen darf, wir das aber sicher verstehen.
Nein, ich verstehe es eben nicht. Hier werden alle über einen Kamm geschert, selbst ich, der sich aus allem rausgehalten hat.

Das nervt mich und empfinde ich als Frechheit!

Wenn ihr diese "Ausladung" anders sehen solltet, dann ist das Euer gutes Recht, ich empfinde es anders...
Hamburger Jung
 

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon rolandk » Mi 25. Feb 2015, 19:43

Wer sich für die näheren Umstände interessiert wird übrigens im Bürgerinformationssystem Bad Segeberg fündig. Eine tolle, Sache, wie ich finde. Auch die Information das von 5 angeschriebenen EVU nur eins bereit ist, das System zu unterstützen finde ich gut (nicht das Ergebnis finde ich gut, das ist beschämend, aber die Tatsache, das diese Informationen öffentlich zur Verfügung gestellt werden).

Näheres hier:

https://www.kreis-se.info/bi/vo020.asp? ... &options=4

Interessant ist auch die Tatsache, das es weder im Ausschuss noch im Kreistag Gegenstimmen gab. Prima!

Zwei Informationen fehlen allerdings: Nach welchen Kriterien die Ladesäule bestimmt wurde. Normalerweise gibt es doch für so etwas eine Ausschreibung, oder?
Und warum diese rechtliche Absicherung über die RFID-Karte notwendig ist, geht aus den Informationen auch nicht hervor. Naja, vielleicht steht das woanders, und ich habe es nicht gefunden.

Übrigens, falls es sich um eine Mennekes Säule handelt (von den Parametern scheint das der Fall zu sein), in Vilsbiburg ist auch eine Mennekessäule in Betrieb. Die kann man per SMS aktivieren. Strom gibt es kostenfrei, man muß sich auch nicht registrieren, aber durch die Mobilfunknummer kann man auch nicht anonym Strom beziehen. Aber da dürften bestimmt wieder Bedenkenträger da sein, die meinen, das die Telefonkosten dafür nicht zu wuppen wären.....
Trotzdem finde ich ist das eine Methode, über die man sich zumindest einmal Gedanken machen sollte.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon e-lectrified » Mi 25. Feb 2015, 23:51

Elektrolurch hat geschrieben:
Wobei - es dürfte derzeit relativ schwierig sein, einen größeren Verbraucher als eine ladende ZOE an eine AC-Ladesäule zu bringen. Insofern ist doch eine Unterscheidung "EV=dürfen" / "andere Verbraucher=dürfen nicht" ohnehin etwas seltsam.


Das ist schon klar, aber zum einen sind inzwischen ja auch Leafs, Soul EVs und i3-er "Großverbraucher", da sie 6,6 kW können. Ansonsten wäre es mir Banane, wenn da auch Schuko dranhängt, aber dann haben wahrscheinlich ein paar Frackträger wieder Angst, dass jemand die Säule zum Handy aufladen "missbrauchen" könnte... und das geht ja mal gaaaaaaaaaaaar nicht!

Insofern: lieber nur Typ 2 und barrierefrei, als irgendwelche verkappten Möchtegern-Angebote, die nicht 24/7 nutzbar sind.

KSM-SE hat geschrieben:
Bei dem Pressetermin hättet ihr die möglichkeit gehabt, eure Wünsche in angemessener Form öffentlichkeitswirksam zu äußern. Die Möglichkeit habt ihr vertan. Nach den Beiträgen hier teilweise fürchte ich, dass eine Beteiligung der Sache eher schaden könnte. Ist verständlich, oder? Wir wollen ja zur Nachahmung anregen und nicht abschrecken.


Ich sehe nicht, wie man verhindern kann, dass die Menschen aus dem Forum, die sich für die Säule interessieren, zu diesem Pressetermin einfach kommen. Wie wollt ihr das verhindern? Mit Wasserwerfern und großem Polizeiaufgebot? Ich finde, dass man sich einer Diskussion, wie dieser hier im Forum einfach stellen muss, wenn man schon ein solches Projekt angeht und Barrieren einsetzt.

Irgendjemand muss ja die Frage beantworten können, ob man Angst hat, dass mitten in der Nacht jemand seine Waschmaschine an die Ladesäule hängt, nur um ein paar Euro fuffzig zu sparen und das die größte Sorge der Betreiber ist?!
e-lectrified
 

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon rolandk » Do 26. Feb 2015, 00:31

Habt Ihr mal die Presseberichte vom Kreis Segeberg gelesen?
Grundsätzlich machen sie es ja schon mal alles richtig. Es wird ein Zoe besorgt, es wird darauf hingewiesen, das es im Kreis schon einige Ladepunkte gibt (speziell bei Firmen). Und die Mitarbeiter finden elektrisch fahren toll.
Was mich wundert ist aber z.B. in einem Pressebericht, das man die Fahrten im Kreis nicht unbedingt alle elektrisch schaffen könnte, da wäre ein Hybridfahrzeug besser geeignet.
Jetzt kommt die Stelle wo ich mich wundere. Da haben die das Fahrzeug dafür, das ausgerechnet der Beweis dafür ist, das es eben nicht notwendig ist, ein Hybridfahrzeug einzusetzen, den Zoe. Man müßte ihm nur eine schnelle (43kW) Lademöglichkeit bieten, dann wäre er nach einer halben Stunde wieder bereit (gut, ich bin fair, ich gebe ihm 45 Minuten). Aber damit müßten doch die Fahrten im Kreisgebiet machbar sein, oder?
Ich kenne das spezielle Anforderungsprofil nun nicht, aber der Wagen wird auch sonst sicher nicht Nonstop unterwegs sein.

Von meiner Seite also erst mal ein Lob an den Kreis Segeberg, davon kann sich mein Heimatkreis (Land Oldenburg) mal eine Scheibe abschneiden.

Es scheint ja eine positive Affinität zu geben, das ist doch schon mal gut. Aber Ihr dürft auch gerne den einen oder anderen Hinweis hier aus der Gemeinschaft annehmen. Auch wenn es sich manchmal so anhört, es ist garantiert nicht böse gemeint, sondern als Anregung durch die Erfahrungen die wir hier alle schon machen durften. Das geht also nicht persönlich gegen den Kreis Segeberg, sondern gegen manches nicht bis zum Ende durchdachte Konzept, was bereits in vielen Ecken des Landes existiert.
Und wenn es bestimmte Zwänge gibt, kann man sich vielleicht auch mal gemeinsam Gedanken machen, wie man das Problem lösen kann. Ich behaupte mal, das hier im Forum sicher auch der eine oder andere kommunale Mitarbeiter oder eben auch Mitarbeiter von EVUs dabei sind, die da auch unterstützend helfen können.

Viel Erfolg weiterhin
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Alex1 » Fr 27. Feb 2015, 00:05

Auf diese Zeilen
Bei dem Pressetermin hättet ihr die möglichkeit gehabt, eure Wünsche in angemessener Form öffentlichkeitswirksam zu äußern. Die Möglichkeit habt ihr vertan. Nach den Beiträgen hier teilweise fürchte ich, dass eine Beteiligung der Sache eher schaden könnte. Ist verständlich, oder? Wir wollen ja zur Nachahmung anregen und nicht abschrecken.
ist diese Reaktion
Stattdessen heißt es nun, dass keiner kommen darf, wir das aber sicher verstehen.
Das nervt mich und empfinde ich als Frechheit!
nein, es ist nicht verständlich was Du hier für einen Schwachsinn schreibst.
Hast Du an die Stromleitung gefasst?
- nach meinem Empfinden - nicht ganz verständlich. Milde gesagt. Wer so um sich schlägt, sollte sich nicht so empfindlich geben.

Mensch, unterstützt doch Vorreiter und erschlagt sie nicht mit Euren Idealvorstellungen!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8116
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Hamburger Jung » Fr 27. Feb 2015, 09:00

Hallo Alex,

meine harten Worte waren vielleicht emotional geladen. Aber wenn man den Thread hier verfolgt hat, es kamen nur sachliche Argumente der Mitglieder hier, und plötzlich wird man ausgeladen, dann regt es mich auf.

Vorreiter sind das Eine, ob etwas Sinn macht ist das Andere.

Ich finde es zum Teil kontraproduktiv eine Ladesäule hinzustellen, die nur beschränkt genutzt werden kann.
Warum kontraproduktiv?

Weil diese einfach wenig genutzt wird und Chefs dann sagen "siehst Du, nutzt doch eh kaum einer, so ein Mist..."
Um erfolgreich damit Werbung zu machen muss es ein Erfolg werden. Das geht eben nicht mit Beschränkungen in meinen Augen.

Wenn ich nach Boltenhagen fahre, ist das in der Woche zu den Geschäftszeiten kein Problem. Dummerweise habe ich und meine Frau ein Problem, wir arbeiten beide... Mist.

Also fahren wir am Wochenende. Da habe ich kaum eine Möglichkeit zum laden.

Jenny in Oldesloe, Stadtwerke Lübeck, Solarpark Grevesmühlen ---- alle geschlossen am Wochenende, naja, Samstag Vormittag ein paar Stunden offen. Was bringt es mir also? Null!

Wir haben es hier nur gut gemeint, wollten helfen. Mitglieder hätten geholfen. Nichts wurde angenommen und es wurde beleidigt reagiert mit der Ausladung.

Das ist der Grund warum ich so reagiert habe und dazu auch stehe.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon prophyta » Fr 27. Feb 2015, 09:41

@ Hamburger Jung

Ich stimme dem voll zu, was du schreibst.

Was ich an der ganzen Sache immer noch nicht verstehe ist :
Warum quält sich ein gut bezahlter Angestellter oder sogar Beamter ( ? ) hier im Forum so ab ?
Jeder der im Internet unterwegs ist, weiß dass es in den Foren auch mal "hart" zu gehen kann.
Und mit Abitur sollte man das eigentlich genau wissen und nicht so unvorbereitet auftreten. Mir wäre das peinlich.
Die Infos die er bekommen hat, hätte er sich auch aus den vielen Threads die schon existieren sammeln können.
Keine Zeit, zu bequem oder lass die anderen mal arbeiten ? Wo ist er denn nun hin ?

Oh, gleich 12 Uhr. Na dann ab ins Wochenende. Und viel Spaß mit den Schnarch Ladern ;)

P.S Weniger kann auch mehr sein ! Also weniger Schnarch Lader und endlich mal ein paar CCS Lader.
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Tho » Fr 27. Feb 2015, 09:47

Ich denke eher, dass er sich gerne einbringen möchte aber dies aus behördlichen Zwängen nun mal nur sehr eingeschränkt ist.
Man sollte ihm Verständnis entgegenbringen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon eDEVIL » Fr 27. Feb 2015, 11:08

Hat denn irgendwer anderes eine PN bzgl. Pressetermin erhalten?
Wozu soviel schlechte Stimmung ?

prophyta hat geschrieben:
...und endlich mal ein paar CCS Lader.

Schäm Dich. Tripple heißt das Korrekt Oder sind das Tripplelininen ? :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tomas-b und 7 Gäste