Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Robi » Di 24. Feb 2015, 08:59

Hallo Roland.
Mal ehrlich. Die Typ 2. 43 KW Ladepunke nützen natürlich nur den Zoe Fahrern wirklich was. Gut Smart und Tesla können da natürlich auch mit maximal 22 Kw laden. Besser ist natürlich ein Tripple Lader. Aber für einen Privvatmann oder eine kleine Firma unerschwinglich.
Gruß
Dirk
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 676
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon rolandk » Di 24. Feb 2015, 09:18

Robi hat geschrieben:
Die Typ 2. 43 KW Ladepunke nützen natürlich nur den Zoe Fahrern wirklich was. Gut Smart und Tesla können da natürlich auch mit maximal 22 Kw laden. Besser ist natürlich ein Tripple Lader. Aber für einen Privvatmann oder eine kleine Firma unerschwinglich.


Siehst Du, Du hast es zu 100% richtig erfasst. Vielleicht erleben wir es ja bei zukünftigen Akkus mit 40kWh und mehr Kapazität, das die 43kW Ladepunkte auch von anderen Fahrzeugen genutzt werden können. Und wenn das Angebot erst mal da ist, haben wir doch schon mal eine Schwierigkeit des Henne/Ei-Problems gelöst.
Wer sagt denn außerdem, das DC-Lader so teuer bleiben, wie sie es im Moment noch sind? Wenn die Infrastruktur mit 63A schon mal liegt, kann man das zukünftig einfach nutzen um es zu erweitern mit einem DC-Lader.

Aber Du hast recht, ein vernünftiger Triple-Lader mit 43kW-AC und 50kW-DC (Chademo und CCS) wäre besser. Und wenn eine Kommune wirklich was für die E-Mobiltät machen wollte, sollte sie so etwas barrierefrei einsetzen. Privatleute können sich das (noch) nicht leisten. Aber die 43kW, die können sie jetzt schon :-) Und da ist es seltsam, das Kommunen so etwas nicht hin bekommen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon eDEVIL » Di 24. Feb 2015, 10:11

Bei mehreren Säulen an einem Standort soltle man da möglichst flexibel sein und per Lastmanagement den Strom evrteilen.
Da kann ja dann eine Typ2 mit festem Kabel für 43KW sein (so ein fettes Kabel haben ja nur wenige Nutzer) und dazu noch 2x22KW, welche dann an einem 63A Anschluß kostengünstig betrieben werden können.

Da die Fahreuge sehr unterschiedliche Anforderungen haben, ist man zu am besten aufgestellt.
Es gibt ja einphasig 3,7-7,4KW dreiphasig 11-43KW

Wenn sich mehrere Säulen einen Anshclu teilen ist das länegere VErweile nach ALdenede auf weniger ein Problem. Nicht freigegeben LAdekabel blockieren nicht gleich alles und ein Scharchlader kann ganz genüßlich laden, während Zoe am 43KW-Stecken noch mit 32KW LAden kann, also kaum zeitliche EInschränkung gegenüber voller Ladeleistung
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Tho » Di 24. Feb 2015, 10:36

DC Säulen sind zu teuer. Das sieht man ja auch am Preis der mobilen DC Boxen. :?
Ich bin für AC 22, Minimal 11.

Eine TNM 22kw Wallbox/Säule kauft man mittlerweile für 1200 EUR, das ist doch kein Geld mehr... :mrgreen:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon KSM-SE » Di 24. Feb 2015, 10:41

Robi hat geschrieben:
Hallo liebe Forengemeide,
Zum ersten finde ich es gut, das Bad Segeberg nun die zweie E-Ladesäule bekommt. :D
Dazu hätte ich ein paar Fragen.
- wo könnte eine Ladekarte Ausgeliehen werden?
- ist es möglich eine eigene Karte zu bekommen, oder kann die Säule auf eine beliebige Mitgebrachte Karte freigeschaltet
werden?
- welcher Termin ist genau geplant? Hier ist nur von vor bzw. Nachmittags die Rede.


Guten Morgen zusammen,

wie schon geschrieben wird die Ladekarte in direkter Nähe zu bekommen sein (150m und 350m).
Das ist jetzt noch nicht offiziell, aber kurz davor: Kalkberg Kaffee - hier gibts dann sogar kostenlos einen exzellenten Kaffe!
Und ja, es können andere Karten freigeschaltet werden (auch schon oben geschrieben)
Eigene Karte ist auch möglich, dann wird aber wahrscheinlich ne kleine Schutzgebühr fällig (was kein Problem darstellt, wie ich den Beträgen entnehme)

Die 2. Ladestation ist mitten im Gewerbegebiet, nicht nutzbar, wenn man in der Stadt einkaufen, zu Möbel Kraft, etc. will.
Für Durchreisende natürlich super, gerade wenn auf 43kW aufgerüstet wird (Hat Herr Becker noch gar nichts von erzählt).
Wer während der Ladezeit ne Pizza essen will, ist bei uns besser bedient. In 150m Entfernung ist das Restaurant.

Ich denke, das ergänzt sich alles prima.

Gruß,
Heiko Birnbaum
KSM-SE
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 15:08

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Tho » Di 24. Feb 2015, 10:54

Warum macht man sich die Arbeit des Kartenhandlings?
Anbieter wie TNM übernehmen die ganze Abrechnerei, den Kunden kostets auch nix und die Betriebskosten liegen bei 4 EUR im Monat.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Robi » Di 24. Feb 2015, 10:59

Hallo Herr Birnbaum.
Für die Erweiterung der Ladesäulen ist Peter Mularczyk (Verkaufsleiter Lz Automobile) zuständig. Gem. seiner Auskunft sollen in Norderstedt, Bad Segeberg und Lübeck 43 KW Ladepunkte entstehen.

An welchem Tag ist den die Einweihung der Ladesäule geplant?

Gruß
Dirk
Zuletzt geändert von Robi am Di 24. Feb 2015, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 676
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon KSM-SE » Di 24. Feb 2015, 11:08

Hallo,

das hat alles was mit Budget und öffentlicher Hand, politischen Entscheidungen usw. zu tun.
tnm braucht ne Kommunikation, also laufende Kosten. Das geht hier (noch) nicht.
Persönlich würde ich das aber genau so machen. Ist ein klasse Konzept
Wir versuchen eben, mit unseren Mitteln das beste zu erreichen.

Der genaue Termin entscheidet sich heute.

Gruß
KSM
KSM-SE
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 15:08

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon Tho » Di 24. Feb 2015, 11:20

TNM hat eine GSM SIM eingebaut, die ist im 4 EUR Abo enthalten. (also kein DSL, WLAN, Netzerk an der Säule nötig)
Ich denke ein eigenes Kartenhandling ist für die Gemeinde wesentlich kostenintensiver, daher meine Frage.

Die Zwänge kenne ich, ich kämpfe gerade selbst darum in der Gemeinde über die Genossenschaft eine Säule zu errichten. Errichten dürften wir alles, es findet sich nur kein Geschäftsmodell/Finanzierung.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäuleneinweihung - private Nutzer gesucht

Beitragvon KSM-SE » Di 24. Feb 2015, 11:41

Ist mir bekannt, habe ausführlich mit einer netten Holländerin telefoniert.
Ist ne super Sache, aber eben doch noch mit (zugegeben sehr geringen) laufenden Kosten verbunden.

Frage an die Nutzer von RFID-Karten:
Ist euch die Karten-ID bekannt? Also der Fingerabdruck der einzelnen Karten?
Diese Nummer können wir sehr einfach in den RFID-Kartenleser programmieren ihr und habt den kostenlosen 24/7 Zugang - nachdem Ihr die Nutzungsvereinbarung unterschrieben habt.
Falls die Nummern nicht bekannt sind, kann alternativ auch die Karte bei uns am Gerät eingelesen werden.

Gruß
KSM
KSM-SE
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 15:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Salomon, snaptec und 5 Gäste