Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon midimal » Fr 25. Sep 2015, 13:25

Ich habe ein 10M Langes Kabel dabei - es hat in den bisherigen 2 Leaf Jahren bei Typ2 Säulen immer funktioniert!
Ist die Chademo(mit festem Kabel) zugeparkt kann es schwierig werden
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5850
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon Turbothomas » Fr 25. Sep 2015, 19:30

Wir haben eine Ladesäule direkt am Rathaus. Das Rathaus wird gerade umgebaut/renoviert.
Da die Handwerker Schwierigkeiten mit dem Lesen der Verkehrsschilder und dem Lenkrad ihrer Fahrzeuge haben, gilt auch für die von der Telekomik, frage ich erst einmal höflich, ob diese Umparken können. Bis auf den Telekomiker hat es immer geklappt. Den Telekomiker habe ich nicht erreicht und ihn zwangsweise zugeparkt aber den Mitarbeitern des Rahauses im Bürocontainer gesagt, dass ich im Cafe gegenüber zu finden bin.

Die Ladesäule in Winnenden wird entweder von SUV oder Handwerkerautos zugeparkt, auch hier das Problem mit dem Lenkrad. Mit der wendigen Zoe, parke ich auf dem ersten Parkplatz um 90Grad versetzt und nutze das 12 Meter Ladekabel.

Ach ja, ein Mini, kann nur geradeaus fahren, da fehlt der Wendekreis in der technischen Beschreibung. BMW in München war sprachlos als ich dort angerufen habe und gefragt hab, wie ich mit dem Mini um die Kurven komme, da diese Angabe fehlt :lol: :lol:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1516
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon Kim » Sa 26. Sep 2015, 11:14

Ich musste tatsächlich bisher nur einem SMART ED eine kleben der drahtlos den einzigen Ladeplatz im Umkreis von 10 km zugeparkt hatte (über 3 Stunden!).
Meine Klebervorlage habe ich aus einem englischen Forum, weiss aber nicht mehr woher.
Die kleben genauso gut wie die Sticker der "Stop a douchebag"-Aktivisten, sind aber natürlich nicht ganz so grosszügig dimensioniert.
https://www.youtube.com/watch?v=rNDbo2ghEwo
Sangl - KONA Res.Nr. 14
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 50.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1644
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon Berndte » Sa 26. Sep 2015, 11:50

Zeige mal deine Vorlage bitte.

Ich nutze ja eine Version der Karte von der Metropolregion... nur als Aufkleber.
http://www.zoe-elektrisierend.de/2015/0 ... t-stecker/
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5422
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon prophyta » Mo 28. Sep 2015, 16:54

prophyta hat geschrieben:

Aber ich habe heute mal eine Anwaltskanzlei angeschrieben ob da was geht .

Eigentlich bin ich bei der Recherche zu einem anderen Thema auf die gestoßen.
Nämlich Falschparker auf privatem Grundstück.

Anstatt abschleppen zu lassen, bei dem man auf die Kosten sitzen bleiben kann, gibt es nämlich die Möglichkeit den Falschparker abmahnen zu lassen. Und das wird für den Verursacher teuer. Ca. 150 bis 300 €. Hat man natürlich selber nichts davon. ;)

Jetzt will ich von der Kanzlei mal wissen, ob das auch bei zu geparkten Säulen geht.


Heute kam die Antwort:
Sehr geehrter Herr xxxxxx,
vielen Dank für Ihren Online-Auftrag zur Abmahnung eines Falschparkers. Ich habe diesen überschlägig geprüft. Erfolgsaussichten haben Aufforderungen zur Unterlassung nur dann, wenn Sie persönlich einen individuellen privatrechtlichen Anspruch gegen den Falschparker haben, d. h. es muss sich um einen individuell gekennzeichneten Stellplatz handeln, der Ihnen zugewiesen ist und an dem Sie Alleinberechtigung haben. Dass der Falschparker ein öffentlich-rechtliches Park- / Halteverbot missachtet bzw. Ladesäulen zuparkt, berechtigt Sie dagegen nicht zur Abmahnung. In diesem Fall besteht sogar ein Risiko, dass die Gegenseite ihrerseits Unterlassensansprüche gegen Sie geltend macht und Ihnen hierfür die auf ihrer Seite entstandenen Kosten in Rechnung stellt. In solchen Fällen existiert kein Unterlassungsanspruch und der Abgemahnte muss die Kosten nicht erstatten. Solche Fälle mahnen wir daher – in Ihrem Interesse – nicht an.

Falls Sie Fragen haben, so stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung. Wir bedanken uns nochmals für Ihr Vertrauen.
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon FM-Electric » So 6. Dez 2015, 12:06

Jetzt zur Vorweihnachtszeit ist es eine Katastrophe. Bei uns in Regensburg werden derzeit für viel Geld neue Ladesäulen errichtet und die in guter Lage sind ständig von mindestens einem Verbrenner zugeparkt. Abgeschleppt wird niergends, ich habe nur einmal Politessen beim Knöllchen schreiben gesehen. Der Ladeatlas Bayern mit Statusmeldung ob geladen wird hilft also überhaupt nicht zur Einplanung einer Ladung.

Selbst die Ladeplätze bei Conrad werden vereinzelt zugeparkt, obwohl auf dem Parkdeck noch massig freie Plätze erkennbar sind.

Man müsste die Ladeplätze wie Behindertenparkplätze gesetzlich verankert kennzeichnen und rigoros abschleppen, ich habe langsam die Schnauze voll vom ignoranten Verpennerzuparken und werde in letzter Zeit auch oft pampig, wenn ich welche erwische, was früher nie mein Ding war.

Grüße aus Regensburg
Smart ED seit April 2014
FM-Electric
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 11:12

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon Hachtl » So 6. Dez 2015, 17:39

FM-Electric hat geschrieben:
Jetzt zur Vorweihnachtszeit ist es eine Katastrophe. Bei uns in Regensburg werden derzeit für viel Geld neue Ladesäulen errichtet und die in guter Lage sind ständig von mindestens einem Verbrenner zugeparkt. Abgeschleppt wird niergends, ich habe nur einmal Politessen beim Knöllchen schreiben gesehen. Der Ladeatlas Bayern mit Statusmeldung ob geladen wird hilft also überhaupt nicht zur Einplanung einer Ladung.

Selbst die Ladeplätze bei Conrad werden vereinzelt zugeparkt, obwohl auf dem Parkdeck noch massig freie Plätze erkennbar sind.

Man müsste die Ladeplätze wie Behindertenparkplätze gesetzlich verankert kennzeichnen und rigoros abschleppen, ich habe langsam die Schnauze voll vom ignoranten Verpennerzuparken und werde in letzter Zeit auch oft pampig, wenn ich welche erwische, was früher nie mein Ding war.

Grüße aus Regensburg

Ich mache es immer so: Zuständige Verkehrspolizeiinspektion anrufen - Lage kurz schildern Kennzeichen durchgeben, damit sie die Halter versuchen können zu erreichen. Wenn die nicht erreichbar schicken die meißt die Verkehrsaufsicht oder ne Streife für Knöllchen (was dann mehr kostet, weil mit Behinderung). Gut im letztern Fall nützt es mir natürlich auch nix, aber so kann man die Verbrenner wenigstens erziehen.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1833
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon webersens » So 6. Dez 2015, 19:15

Berndte hat geschrieben:
Zeige mal deine Vorlage bitte.

Ich nutze ja eine Version der Karte von der Metropolregion... nur als Aufkleber.
http://www.zoe-elektrisierend.de/2015/0 ... t-stecker/



Solche Aufkleber in knallrot habe ich auf dem Treffen in Dille bekommen.Ich habe diesen ebenfalls bereits ein mal genau so genutzt.
Mittig auf die Windschutzscheibe im Fahrergesichtsfeld geklebt ist das ein sehr gutes Mittel seinen eigenen Ärger und Selbstjustizphantasien über die blockierte Ladeäule in den Griff zu bekommen.
Da man sich sicher sein kann,beim Verursacher ähnliche Emotionen zu erzeugen die man gerade selber erfährt,ihn für eine gewisse Zeit mit der Entfernung des Aufklebers beschäftigt-vielleicht sogar in zeitliche Bedrängnis bringt,dabei aber keine Sachbeschädigung begeht ist das denke ich insgesamt eine perfekte erzieherische Maßnahme.
Hinzu kommt noch die Signalwirkung an Passanten,die diesen Aufkleber durchaus bemerken dürften.... :lol: :twisted:
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 337
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon bernd » So 6. Dez 2015, 19:53

Es gibt übrigens auch Sicherheit später Aufkleber.
Aufbringen wie gehabt, nur das abziehen ist ein Puzzelspiel...
bernd
 
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Feb 2014, 22:02

Re: Ladepunkt von Verbrenner zugeparkt - Was macht Ihr?

Beitragvon Denise » So 27. Dez 2015, 18:46

...Anzeige mit Foddo an die Bußgeldstelle, sofern die Säule ordentlich beschildert ist:

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

hiermit zeige ich das unberechtigte Parken auf einem ausschließlich für E-Mobile gekennzeichneten Ladeplatz an.

Tattag:
Tatzeit:
Tatort:
Kfz-Kennzeichen:
Fahrzeugmarke:
Tatvorwurf: Parken auf E-Mobil-Ladeplatz dadurch Behinderung eines geplanten Ladevorgangs, versperren der Ladesäule.

Beweisfoto im Anhang.


Anzeigender:

...
Smart ED Cabrio 3. Edition seit März 2015
Denise
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 3. Nov 2015, 23:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste