Kostenübersicht Europa ICE vs. BEV !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kostenübersicht Europa ICE vs. BEV !

Beitragvon Cerebro » Di 17. Jul 2018, 19:32

Ich find die Überschrift verwirrend. könnte man diese unsinnige Wort ICE hier bitte verbieten? Wenn ich ICE fahren will fahr ich zum Bahnhof und der gewinnt im Kostenvergleich immer! Jedesmal denke ich es geht hier um die Bahn.
Cerebro
 
Beiträge: 765
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32

Anzeige

Re: Kostenübersicht Europa ICE vs. BEV !

Beitragvon Toumal » Di 17. Jul 2018, 21:32

motion hat geschrieben:
Warum sollte man zu Hause tanken, wenn man eine CNG-Tankstelle in der Nähe hat? Ansonsten kann man auch zu Hause CNG tanken, sofern ein Erdgasanschluss verfügbar ist. Es lohnt sich finanziell aber nicht.

Ich verweiße auf den ADAC, CNG ist immer noch die günstigste Art PKW zu fahren.


Du wirst lachen, ich kenne jemanden in Kalifornien der wirklich sein Gas-Auto zuhause auftankt. Das ist aber absolut 100% keine Ottonormalverbraucher-Loesung. Dazu kommt dass er dort fuer's Gas wesentlich weniger zahlt als wir. Wir haben Kosten verglichen und er kam auf ca. Faktor 0.6 im Vergleich zum Zoe. Da waren aber Reparaturen nicht drin (macht er selber) und wir rechneten so als ob ich keine PV haette. Mit den oesterreichischen Gaspreisen schauts nicht ganz so rosig aus, und mit PV hat das Gasauto dann keine Chance mehr. Uebrigens versuch dir mal eine Gastankstelle in der Garage zu machen und sag das deiner Versicherung. Und wozu soll man extra wo hinfahren zum tanken wenn das Auto sowieso meist steht? Und dann keine Leistung, Wartungskosten wie bei jedem Verbrenner, etc.

Aber jo, dass der ADAC alles nicht-elektrische toll findet ist altbekannt. Ist auch beim OEAMTC hier so. Diese Herrschaften haben uns ja auch allen davon abgeraten rechtlich gegen den Dieselbetrug vorzugehen, weil da koenne man halt nix machen. Dass auch das eine Luege war sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 2117
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Kostenübersicht Europa ICE vs. BEV !

Beitragvon kub0815 » Di 17. Jul 2018, 23:13

In Deutschland soll sowas gehen das gerät ist so gross wie eine Waschmaschine Versicherungstechnisch sehe ich da genausowenig ein Problem wie beim Gasherd. Da so ein kompressor Lärm macht wäre das nix für mich.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 4108
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Kostenübersicht Europa ICE vs. BEV !

Beitragvon redvienna » Mi 18. Jul 2018, 07:08

Exakt und auch für die Laternenparker gibt es in Städten (seit Februar auch in Wien) öffentliche Ladestationen.

Über Nacht oder auch unter Tags wird der Wagen voll geladen.

Laden muss man nur bei längeren Strecken Überland und da sind Pausen aus Sicherheitsgründen etc. sowieso notwendig.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6539
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste