kommt ein neuer Japaner?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Mittelhesse » Sa 22. Okt 2016, 13:32

Ich habe die letzten Tage an einer Marktstudie für einen japanischen Autobauer teilgenommen.

- Telefoninterview ca. 10 Minuten
- Einladung zum Interview nach FFM ca. 1h
- Fahrt zur Arbeit, Gespräch vor der Fahrt ca. 1h, Arbeitsweg ca. 1h, Gespräch nach der Fahrt ca. 30 Minuten
- 7 Japaner + 2 vom Marktforschungsunternehmen

Es wurden sehr viele Notizen und Fotos / Videos angefertigt. Fragen zum Laden, zur Reichweite, zu den Ladearten. Frage nach Wünschen und Anregungen was ein E-Auto können und haben muss, etc.
Da macht jemand sehr gründlich seine Hausaufgaben, leider habe ich nicht raus bekommen, für welches Unternehmen die Japaner tätig sind.

ich habe ihnen folgende Punkte mit auf den Weg gegeben:

- in Deutschland haben wir 3phasigen Drehstrom, es sollten 11-22kW AC immer möglich sein
- der gesponserte DC Standart ist CCS und sollte mit mind. 50kW möglich sein
- Tesla hat ein vollständig und funktionierendes DC Ladenetz aufgebaut
- man braucht keine 97 Millionen Knöpfe und Taster in einem Auto, jeder kann ein Smartphone bedienen.

Ich hoffe es bewegt sich in die richtige Richtung
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 897
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon bm3 » Sa 22. Okt 2016, 14:15

Ich überlege schon lange, was wird Toyota jetzt machen, in naher Zukunft,die sind ja in der Größenordnung beim VW-Konzern .
Mit dem Wasserstoff, naja... :mrgreen:
Und bei den Hybriden bleiben nun bis in alle Ewigkeit ? Vielleicht sind die dann bald weg von Fenster ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5573
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Dachakku » Sa 22. Okt 2016, 14:41

Schon vor ein paar Jahren hat Yamaha eine "SMART-Kopie", als Studie vorgestellt. Optisch schon ganz ok. Angeblich Als ED und Verbrenner geplant. Offensichtlich eingeschlafen. Schade. Zumal der Hersteller für kompromisslose Qualität steht.

Könnte Yamaha heute liefern, dann müsste sich Daimler mit seinem neuen Smart, bzw. Twingo Abklatsch, ganz warm anziehen....

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 0&biw=1600


Wie auch immer, im deutschen Markt würde ein japanischer Wagen in der Größe Smart bis VW UP definitiv seinen Absatz finden . Ein Aygo ED ?? Ein Micra ED ? Ein Jazz ED ? Oder sogar ein Yaris ED ?
Zuletzt geändert von Dachakku am Sa 22. Okt 2016, 14:49, insgesamt 2-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2302
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon bm3 » Sa 22. Okt 2016, 14:46

Für Yamaha würde es gut passen, die könnten mit einem (kleinen) E-Auto zunächst ihr Geschäftsfeld erweitern und versuchen dort Fuß zu fassen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5573
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Dachakku » Sa 22. Okt 2016, 14:49

Das Problem sehe ich im Händlernetz. Sie haben ja momentan nur die Motorradhändler. Autohäuser für nur ein Modell zu gewinnen ? Hmmm ....

Dann würde ich eher denken, Honda oder Toyota kommen mit einem 100% ED auf Basis eines etablierten Modelles.
Ich sag nur mal, ein Yaris ED, zu gutem Kurs und ein Golf ED sieht ziemlich alt aus ...
Zuletzt geändert von Dachakku am Sa 22. Okt 2016, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2302
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon midimal » Sa 22. Okt 2016, 14:50

Hoffentlich ist das Toyota - dann machen die es richtig!
Toyota bräuchte nur ganz wenig Zeit um geile Elektroautos zu produzieren. Und Panasonic ist sowieso eine Untercompany von Toyota - oder?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Solarstromer » Sa 22. Okt 2016, 15:11

Warum Yamaha? Toyota war doch schon mit einer ähnlichen Form mit dem iQ EV unterwegs. Aber anstatt den in Deutschland auf den Markt zu bringen, haben sie wohl auch die Verbrenner iQ eingestellt: serienfahrzeuge/toyota-iq-ev-t2918.html
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: AW: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon ht13 » Sa 22. Okt 2016, 15:23

Zum Thema Japaner und FFM fällt mir noch Mitsubishi Motors in Rüsselsheim ein (20 km von Frankfurt angesiedelt). In der neuen Kooperation mit Renault und Nissan wollen sie an Minicars arbeiten, ansonsten wehen bei denen die Fahnen Richtung E-SUV.
2014er LEAF Acenta seit 05/2015 und 2015er Outlander PHEV seit 11/2016. :thumb:
Benutzeravatar
ht13
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 15:54
Wohnort: Bornheim/Rheinhessen

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Mittelhesse » Sa 22. Okt 2016, 15:31

Einige der Japaner kamen aus Köln zu mir, würde für Toyota sprechen
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 897
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon midimal » Sa 22. Okt 2016, 15:46

Mittelhesse hat geschrieben:
Einige der Japaner kamen aus Köln zu mir, würde für Toyota sprechen



Lets pray - it`s Toytoa!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste