kommt ein neuer Japaner?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Adrian » So 23. Okt 2016, 16:31

Elektro Aygo soll kommen, insideevs.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1258
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Elektro-Erft » So 23. Okt 2016, 18:55

Adrian hat geschrieben:
Elektro Aygo soll kommen, insideevs.



Warum wieder so was kleines, warum kein Auris etc. Ich verstehe es nicht, ist alles nur halbherzig und nicht gewollt. :oops: :evil:
Elektro-Erft
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 05:19
Wohnort: Erftstadt (bei Köln)

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Keepout » Mo 24. Okt 2016, 09:15

Elektro-Erft hat geschrieben:
Warum wieder so was kleines, warum kein Auris etc. Ich verstehe es nicht, ist alles nur halbherzig und nicht gewollt. :oops: :evil:



Klarer Fall von: "Wir trauen uns nicht, voll in diese neue Branche einzusteigen, weil wir die Hausübungen nicht gut gemacht haben. Wir haben Angst, dass wir 2017/ 2018 im großen Markt der Kompakten keine Gewinne einfahren können. Wir haben Angst, dass uns die Händler die Bude einrennen!"
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon graefe » Mo 24. Okt 2016, 11:23

Weil kleine Autos in der Regel im Nahbereich genutzt werden und für diesen Zweck sinnvolle Batteriekapazitäten bereits vorhanden und bezahlbar sind.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Naheris » Mo 24. Okt 2016, 11:35

Honda hat vor ein paar Monten doch gemeint, sie könnten ggf. den Clarity auch als BEV bringen.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon Keepout » Mo 24. Okt 2016, 12:14

graefe hat geschrieben:
Weil kleine Autos in der Regel im Nahbereich genutzt werden und für diesen Zweck sinnvolle Batteriekapazitäten bereits vorhanden und bezahlbar sind.


Wenn diese Begründung richtig wäre (sie klingt auch für mich logisch), dann MÜSSTE doch Mazda, Citroen, Audi, Honda, Fiat, Peugeot, Subaru, Skoda, uswusf. doch schon ihre Kleinwagen elektrisch anbieten können?
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon graefe » Mo 24. Okt 2016, 13:36

Das können Sie wohl auch. Aber warum sollten sie es denn tun (aus unternehmerischer Sicht)? Das Geschäft mit Verbrennern läuft gut, die Kunden sind zufrieden, die gesetzlichen Emmissionsauflagen werden (scheinbar) eingehalten. Dagegen gibt es genug gute Gründe, es nicht zu tun (geringe Nachfrage, fehlende Ladeinfrastruktur, kleinere Margen etc.).
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon HubertB » Mo 24. Okt 2016, 13:41

... wenn sie wollten.
Citroen und Peugeot haben nach wie vor die Drillinge im Programm.
Bei Skoda ist ein elektrische Citigo angekündigt, die brauchen sich nur im Baukasten bei e-Up bedienen.

Der Aygo ist in der Autoklasse die viel von Pflegediensten und Pizzataxen genutzt wird. Viel Kurzstrecke, ideal für eine Elektrifizierung.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon graefe » Mo 24. Okt 2016, 13:52

Den Smart ED und den eUp gibt es bereits seit langem. Warum reißen sich die "Pflegedienste und Pizzataxen" nicht um diese Autos?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: kommt ein neuer Japaner?

Beitragvon JuergenII » Mo 24. Okt 2016, 14:13

graefe hat geschrieben:
Den Smart ED und den eUp gibt es bereits seit langem. Warum reißen sich die "Pflegedienste und Pizzataxen" nicht um diese Autos?

Vielleicht liegt es am Preis? Auch ein Smart ist noch nicht wirtschaftlich darstellbar.

Den Aygo auf E-Antrieb umzustellen gibt durchaus Sinn. Zumal sich die Kosten auf zwei Konzerne umlegen lassen (Toyota/PSA) und die Franzosen sicher nicht glücklich damit sind, dass der Erzfeind im eigenen Land Mitsubishi übernommen hat.

Ein Aygo mit sagen wir mal rund 30 kWh Akku wäre ein durchaus interessantes Fahrzeug. Kommt ja noch dazu, dass PSA viele ihrer E-Fahrzeuge in Carsharing Unternehmen eingesetzt hat. Da wäre ein neuer kleiner EV mit mehr Akku schon interessant.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zoeengel und 4 Gäste