komische Frage?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

komische Frage?

Beitragvon Ernesto » Fr 23. Okt 2015, 17:57

Hallo,
ich lese und lese und fahre Probe und bin halt doch voll im Thema und sehr interessiert. Zur Zeit gibt es leider kein EV welches mir zusagt. Irgend etwas stört immer. Egal darum solls hier nicht gehen.
Ich habe leider auf eine Frage keine Antwort. Evt. kann hier einer helfen.

Wenn ich mir das Model S anschaue, dann sehe ich einen sehr kompakten Elektromotor, wo man noch einen vorderen Kofferaum hat, was ich übrigens echt cool finde.
Nun habe ich mir E-Golf, Zoe, Leaf usw. angeschaut und überall sieht man einen vollen Motorraum?
Warum benötigen die anderen E- Motoren soviel Platz oder Zusatzanbauten oder was auch immer?
Diese Frage wurmt mich doch schon eine Weile, deswegen frage ich einfach mal hier rein.
Sicher das Model S ist schon größer aber das kann nicht der Grund sein, weil so riesengroß wie es einige hier immer beschreiben, finde ich es nicht. Für mich wäre die Größe passend, fühle mich darinnen wohl.

Freue mich auf eure Feedback.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Mach mehr aus deinem Bitcoin
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Anzeige

Re: komische Frage?

Beitragvon harlem24 » Fr 23. Okt 2015, 18:03

Der Hauptmotor beim Model S ist ja hinten, vorne der ist kleiner. Und der Frunk ist bei den D-Modellen deutlich kleiner als beim 2WD.
Alle anderen von Dir erwähnten E-Autos haben den Antrieb vorne und zusätzlich noch die ganze Ladeelektronik, von daher ist da kein Platz für was anderes...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: komische Frage?

Beitragvon umberto » Fr 23. Okt 2015, 18:19

Ernesto hat geschrieben:
Sicher das Model S ist schon größer aber das kann nicht der Grund sein, weil so riesengroß wie es einige hier immer beschreiben, finde ich es nicht.


Das Model S ist fast einen Meter länger als eine Zoe und genau einen Meter länger als ein i3. Ein Meter ist beim Auto verdammt viel.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: komische Frage?

Beitragvon Lokverführer » Fr 23. Okt 2015, 18:55

Man darf dabei auch nicht vergessen, dass z.B. VW seine Autos nach einem Baukasten baut um möglichst viele identische Bauteile zu haben, egal welcher Motor drin ist. Dementsprechend sind die Autos auf Verbrennungsmotoren ausgelegt.

Der Tesla wurde dagegen komplett als E-Fahrzeug entwickelt, von daher konnte man alles so konstruieren wie es für einen elektrischen Antrieb optimal ist.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1235
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: komische Frage?

Beitragvon Ernesto » Fr 23. Okt 2015, 19:01

Der Leaf und der Zoe wurden aber auch extra entwickelt oder? Doch ich dächte. Ist das Ladeequipment so platzraubend? Der Motor an sich dürfte doch nicht groß sein oder? habe zur IAA den Model S Motor da stehen sehen und war sehr verwundert, dass ist alles? Lol
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Mach mehr aus deinem Bitcoin
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: komische Frage?

Beitragvon Lokverführer » Fr 23. Okt 2015, 19:12

Zumindest der Zoe basiert auf der Clio-Plattform. Und wie umberto schon sagte, der Zoe ist im Vergleich zum Model S winzig
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1235
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: komische Frage?

Beitragvon Micky65 » Fr 23. Okt 2015, 19:21

umberto hat geschrieben:
Das Model S ist fast einen Meter länger als eine Zoe und genau einen Meter länger als ein i3. Ein Meter ist beim Auto verdammt viel.

i3 und Tesla wirken aber zumindest ähnlich groß. Weil der i3 die fehlende Länge durch seine überlegene Höhe ausgleicht:
Bild
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 652
Registriert: Do 3. Sep 2015, 11:03
Wohnort: bei Bonn

Re: komische Frage?

Beitragvon mlie » Fr 23. Okt 2015, 19:21

Ja, dieses Plattformmodell wird die etablierten, ausschließlich auf die Kosten achtenden Hersteller noch früh genug um die Ohren fliegen. Sobald diese optimierte Efahrzeuge entwickeln müssen, muss da was neues her.

Beim leaf hätte man die Antriebseinheit wohl auch verteilen können, aber so ist alles kompakt, aber halt recht groß. Passt halt am ehesten in ein Oldtimergrundgehäuse. Irgendwo muss ja trotzdem alles hin...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: komische Frage?

Beitragvon umberto » Fr 23. Okt 2015, 22:45

Micky65 hat geschrieben:
i3 und Tesla wirken aber zumindest ähnlich groß.


Die Seitenfläche ist eine Zahl, über die Platzverhältnisse sagt sie nichts aus.

Schau Dir doch nur mal an, wo die A-Säule (der vordere Träger des Dachs) bei den Autos runterkommt. Beim i3 auf dem Vorderrad, beim Tesla sogar noch hinter dem Vorderrad. Alleine da hat der Tesla nach vorne ca. 40 cm mehr Platz.

Weil der i3 die fehlende Länge durch seine überlegene Höhe ausgleicht


Stirnfläche größer = Fahrwiderstände größer. Überlegen wäre nicht das Attribut, das mir da als erstes einfällt.
Dafür kann man im i3 hinten sitzen, wenn man größer als 1.75 ist.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: komische Frage?

Beitragvon Maverick78 » Sa 24. Okt 2015, 08:09

mlie hat geschrieben:
Ja, dieses Plattformmodell wird die etablierten, ausschließlich auf die Kosten achtenden Hersteller noch früh genug um die Ohren fliegen. Sobald diese optimierte Efahrzeuge entwickeln müssen, muss da was neues her.


Sehe ich nicht so. Die Entwicklungskosten für ein Fahrzeug sind immens hoch und damit drück man die kosten, was gerade bei den teuren e-Fahrzeugen wichtig wird um die Preise zu senken. Außerdem kann so ein Fahrzeug in einer vorhandenen Produktionsstraße gefertigt werden, ergo braucht man keine neuen und teuren Fabriken. Dazu kommt, das nicht jeder Willens ist, auf ein bestimmtes Modell zu verzichten nur um elektrisch zu fahren. Warum muss sich ein E-Auto immer von einem Verbrenner unterscheiden?
Deswegen hat ja z.b. VW jetzt den MEB (Modularer Elektro Baukasten) aus der Taufe gehoben um ein Konzept 1x zu entwickeln und dann auf verschiedene Plattformen per Baukastensystem zu adaptieren.
Im Prinzip verfolgt Tesla mit dem Model S und Model X ja die gleiche Strategie, nur das die Ausgangsbasis eine andere ist.
Maverick78
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste