Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon ev4all » Mi 23. Sep 2015, 22:21

Heute habe ich meinen elektrisch angetriebenen Nissan Leaf 2 Jahre. Nach 35000 Kilometern bin ich zufrieden wie am ersten Tag. Fahrspaß und -komfort sind immer noch um Welten besser als bei allen Autos, die ich vorher hatte.
DSC_0209.JPG

Bislang gab es keine technischen Probleme. Nach dem ersten Jahr eine Inspektion für rund 90 €, nach dem zweiten Jahr Inspektion für rund 180 € mit Innenraumfilter- und Bremsflüssigkeitswechsel. Außer einer gelegentlichen Wäsche und dem Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen macht er mir keine Arbeit.

Verbrauchskosten auf 100 km ungefähr 3,40 €, wenn man 20 kWh/100 km (aufgerundet inklusive Ladeverluste und Vorheizen/-klimatisieren) und Laden mit eigenem PV-Strom für ca 17 Ct/kWh unterstellt. Ganz genau kann ich es nicht berechnen, da auch mal Strom aus dem Netz für 26 Ct/kWh und auch mal Strom aus noch kostenlosen Ladesäulen dabei ist.
P1070843_n.jpg

Seit Oktober letzten Jahres bin ich weitere 8800 km mit der elektrischen Brammo Empulse gefahren. In erster Linie nutze ich sie für meine tägliche Pendelstrecke von 45 km. Sie verbraucht rund 10 kWh/100 km und halbiert damit die Verbrauchskosten nochmal. Allerdings muss sie aufgrund ihres 6-Gang-Getriebes alle 4800 km zur Inspektion mit Getriebeölwechsel. Bis jetzt lag das aber auch unter 100 € für eine Inspektion. Die Reifen sind jetzt fällig. Man sieht dem Hinterreifen das hohe Drehmoment des E-Motors deutlich an. :-) Die Bramse ist das ganze Jahr über angemeldet. Es gibt ja schließlich auch im Winter schöne Tage, die man sich mit der Fahrt zur Arbeit oder einer Freizeitrunde versüßen kann. Bramse fahren steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Vergnügungsliste.
IMG_080215_143411.jpg

Ich bin sehr froh, diesen Schritt zur Elektromobilität in Verbindung mit PV-Anlage vollständig gemacht zu haben. Gerade die aktuellen Medienberichte über den Schadstoffausstoß-Betrug von VW zeigen, dass es höchste Zeit für ein Umdenken ist.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon Alex1 » Mi 23. Sep 2015, 23:20

Weitererzählen!

Mir ging´s bisher fast genauso. 29.000 km ohne den geringsten Ärger (außer der Rhombe vorne... :roll: ) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Sep 2015, 07:04

ev4all hat geschrieben:
Heute habe ich meinen elektrisch angetriebenen Nissan Leaf 2 Jahre. Nach 35000 Kilometern bin ich zufrieden wie am ersten Tag.

Das wird ja ne saftige KM-Nachzahlung geben :shock:
Die Bramse spart da gleich doppelt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon Robert » Do 24. Sep 2015, 07:18

Gefällt mir.

Das Getriebeölwechsel-Intervall finde ich aber interessant. Hast Du das Öl schon mal angesehen ? Muss doch neuwertig sein ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4352
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon Deef » Do 24. Sep 2015, 07:59

Hab den LEAF jetzt auch zwei Jahre und auch die gefahrenen Km sind ähnlich. Kann mich nur anschließen. Bis auf das Wasser im linken Domlager keine Mängel. Nix klappert oder quietscht - außer dem Kindersitz.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon kai » Do 24. Sep 2015, 08:25

Habe auch jetzt über 35.000 KM mit der ZOE hinter mir:

Mein Fazit:

2300 Liter Diesel gespart
6200 Kilo CO2 vermieden
28 bzw. 1120 kg Stickoxide NICHT rausgeblasen (EURO6) - 1120 kilo bei VW TDI der 40x soviel wie erlaubt rausknallt.

Kein Erdöl aus Sibiren wurde verfahren.
Auch Equador, Nigeria und die Nordsee scheiden völlig aus.

Ca. 30% der Ladeenergie waren eigener PV-Strom.

Gruß

Kai

P.S. Ach ja, Auto ist quasi wartungsfrei bis auf Scheibenwischer und eine Frontlampe.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobilität

Beitragvon liftboy » Do 24. Sep 2015, 09:04

Wir fahren unseren Leaf nun 2 1/4 Jahr und 20000 km und sind sehr zufrieden.
Die bisher 2 Inspektionen kosteten einmal 109? Euro und einmal 80 Euro und das nur, weil wir auf Bremsflüssigkeitswechsel und Innenfilterwechsel verzichtet haben, sonst wären es 180 Euro gewesen. Bei der letzten Inspektion wurde ein undichter hinterer Dämpfer festgestellt. 2 Wochen später wurden 2 Dämpfer hinten auf Garantie gewechselt.

Wir fahren ca. 60 % mit eigener PV-Energie, 30 % aus dem Netz mit Windenergie und ca. 10 % irgendwelche Ladestationen.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: AW: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobili

Beitragvon ev4all » Do 24. Sep 2015, 17:02

eDEVIL hat geschrieben:
Das wird ja ne saftige KM-Nachzahlung geben :shock:
Die Bramse spart da gleich doppelt.

Würde ich jedes Jahr wie im ersten Jahr 20000 km fahren, müsste ich für die 30000 Mehrkilometer etwa 3000 Euro nachzahlen. Wenn ich es schaffe, am Ende nur auf 15000 zu kommen, habe ich auf die schon mit etwa 33% Rabatt eingekaufte Bramse im Grunde nochmal 15% bekommen. Und verbrauche nur die Hälfte. Und kann mit einem höheren Anteil PV-Strom fahren.
Bramse spart also sogar dreifach.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: AW: Kleines Fazit nach 2 Jahren rein elektrischer Mobili

Beitragvon ev4all » Do 24. Sep 2015, 17:14

Robert hat geschrieben:
Das Getriebeölwechsel-Intervall finde ich aber interessant. Hast Du das Öl schon mal angesehen ? Muss doch neuwertig sein ?

Beim ersten Wechsel nach 500 km waren viele Späne am Magneten. Das hat dann nachgelassen. Die Farbe habe ich noch nicht verglichen, werde das aber beim nächsten Wechsel tun.

Das Getriebe ist wohl nicht gerade ein Meisterwerk der Ingenieurs- und Fertigungskunst. Anfangs recht hakelig in den unteren Gängen. Mittlerweile wesentlich besser.

Bin aber trotzdem ganz froh, es zu haben. Das Schalten macht mir beim Motorrad im Gegensatz zum Auto nämlich Spaß. Früher diente es auch dazu, dieses wroooaaammhhh, wrooooooaaaaaaammmmmhhh Geräusch zu ermöglichen. Bei der Bramse kann man dadurch die Drehzahl im Bereich 5000-6000 U/min halten, wo das Turbinengeräusch so leise wird, dass man fast ohne Motorgeräusch fährt. Das ist cool!

Strange, oder?
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste