Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon 150kW » Mo 18. Dez 2017, 23:02

EVduck hat geschrieben:
Ach ja, ich erinnere mich an einen großen Konzern, der wollte gerne ein elektrisches Lieferfahrzeug und die großartigen deutschen Hersteller konnten so etwas idiotisches nicht liefern.
Doch konnten sie. Der Post waren die Fahrzeuge nur a) zu teuer b) nicht speziell für die Aufgabe konstruiert.
150kW
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon eDiver » Di 19. Dez 2017, 00:11

.... vor viieeellennn Jahren .....

1969 zur IAA gezeigt ...

Bild
https://www.kontextwochenzeitung.de/pol ... -4512.html
Streng vertraulich steht über dem Protokoll. Am 13. November 1967 treffen sich in Stuttgart-Untertürkheim Daimler-Benz-Vorstände mit Vertretern von VW, um über das "Entwicklungsprojekt Elektromobil" zu beraten. Es geht um Entwicklungsaufträge unter anderem für den elektrischen Antrieb eines Stadtbusses und eines Transporters. Hintergrund sind die für 1970 erwarteten strengeren Abgasvorschriften in den USA.

... und damals bei er Rheinbahn in D-Dorf ...
Bild

Abb.: Elektrobus, noch mit Batterie-Anhänger als Linie 779, ca. 1981 (Foto: Stadtarchiv Düsseldorf)
Bild

... Zwischen 1975 und 1988 setzte die Rheinbahn Düsseldorf auf der Linie 39 (ab 1980 779) versuchsweise zunächst 14, später 21 Elektrobusse des Typs SL-E (Hersteller MAN/Bosch) ein ...

http://www.bus-bild.de/bild/deutschland ... e-die.html
Bild
Benutzeravatar
eDiver
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 21:45

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon Nordstromer » Di 19. Dez 2017, 09:37

Unfassbar was für ein Drama. Feuer frei. :mrgreen:
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon AbRiNgOi » Di 19. Dez 2017, 10:31

Ein so schöner Bericht und dann dieser Schlusssatz...

Zudem bleibt die Energiebilanz bei den derzeit üblichen Lithium-Ionen-Akkus zweifelhaft, da bei der Herstellung ein hoher Energieaufwand anfäll
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4029
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon EVduck » Mi 20. Dez 2017, 12:29

150kW hat geschrieben:
Doch konnten sie. Der Post waren die Fahrzeuge nur a) zu teuer b) nicht speziell für die Aufgabe konstruiert.

Also konnten sie nicht. Wobei ICH hörte (Achtung, ich werde keine zitierfähige Quelle angeben!), der Preis war so hoch angesetzt, dass es auf jeden Fall nicht zu diesem Deal kommen konnte. Aber dir als Insider brauche ich ja nicht erklären wie soetwas funktioniert, oder? :mrgreen:
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1928
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon 150kW » Mi 20. Dez 2017, 13:23

Insider? Es gibt die Aussage der Post. Zitat: "Es war kein Fahrzeug zu bekommen, das unseren Ansprüchen gerecht wurde. Oder der Preis war zu hoch".
https://www.trend.at/branchen/auto-mobi ... en-7542450

Und warum sollte man den Preis so hoch ansetzen das man selber nicht zum zug kommt, sondern bei der Konkurrenz gekauft wird?
150kW
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon Spaßbremse » Mi 20. Dez 2017, 14:25

150kW hat geschrieben:
Und warum sollte man den Preis so hoch ansetzen das man selber nicht zum zug kommt, sondern bei der Konkurrenz gekauft wird?

Weil man nicht kann oder nicht will.
Es grüßt der Norman
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon EVduck » Mi 20. Dez 2017, 14:40

Oder man darauf spekuliert wie hier insbesondere VW, dass man stattdessen die vorhandenen (Verbrenner-)Fahrzeuge verkauft, wenn es kein attraktives Angebot gibt.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1928
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon zitic » Do 21. Dez 2017, 21:04

harlem24 hat geschrieben:
Wenn die Arschkrampen von Einkäufern wenigstens CNG mit in die Ausschreibung nehmen würden.
Doof halt auch, dass mal wieder die deutschen Hersteller, die diese Alternative entweder nicht anbieten oder nicht bewerben.

Die werden beworben und sind vorhanden: Mercedes Citaro NGT und MAN Lion´s Gate CNG.

Den einsetzenden Hype um die E-Busse hat man wohl verschlafen. Wahrscheinlich auch die Akkupreisentwicklung unterschätzt. Allerdings konnte man auch nicht einfach so davon ausgehen, dass die weg gehen wie warme Semmeln bei den aktuellen Preisen. Da hat ja Dieselgate einiges möglich gemacht.

Momentan sind wir halt schon noch bei relativer Kleinserienfertigung auch wenn z.B. Solaris die schon regulär anbietet. Da geht es jetzt erst richtig los. Die Antriebsachsen gibt es schon länger standardisiert vom Zulieferer(ZF und Kiepe Electric - ehemals Vossloh Kiepe). Da fahren ja fast alle erhältlichen eBusse mit. Aber der Akku war noch ziemliche Handarbeit. Aber auch da geht es voran. AKASOL hat gerade eine Fabrik für 3000 Akkus im Jahr eröffnet(EU-Markt für Klein- bis Fernbusse: 40.380 in 2016). Ebenso BMZ. Da sollte es schon noch ein Stück nach unten gehen mit den Preisen.

Das ist ja zumindest auch die offizielle Begründung von Daimler und MAN, warum sie sich Zeit gelassen haben mit den eBussen. Zumindest der Citaro E-Cell ist ja Ende 2018 in Serienfertigung. Am Know-How wird es nicht liegen. EvoBus(=Daimler) produziert seit 2002 FC-Busse. Mit Accumotive hat man auch Akkumodul-Serienfertigungswissen.

Nebenbei sollte man die kleinen neuen deutschen Bushersteller nicht vergessen: Eurabus(immerhin schon über 1000 E-Busse), Sileo... Da ergeben sich Möglichkeiten für Neueinsteiger...
zitic
 
Beiträge: 2039
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Keine elektrischen Busse deutscher Hersteller

Beitragvon Elektrolurch » Do 4. Jan 2018, 19:48

...und während sie hier noch diskutierten: Shenzhen now uses only electric buses: 16,500 of them :D
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3067
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Futzelfupp, Spaßbremse und 5 Gäste