Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon E-Fan » Mo 29. Dez 2014, 15:41

xado1 hat geschrieben:
...ich vermute stark,daß es sich dabei um ein noch nicht geliefertes fahrzeug handelt,da die bilder alle von den vielen verschiedenen alibaba fake inseraten stammen....

Er schreibt ja auch "ab März 2015".

~360V, 110Ah bedeutet bei Blei-Akkus 30 Blöcke. Einer mit 110Ah wiegt gut 40kg mit Maßen 40x25x17,5cm, damit kommen die Akkus allein auf 1,2to und einen halben Kubikmeter Volumen.
15kW/100km ist seeeehr optimistisch, reell werden 20kW sein.
Selbst wenn "nur" die 1.350kg Fahrzeuggewicht bewegt werden müssen (und nicht der zusätzliche Anhänger mit der Bleiladung) sind 15kW Motorleistung kaum ausreichend, dieser Wert klingt mehr nach den verbreiteten 96V-Motoren, wozu dann die hohe Spannung? Nur interessant, wenn ein ~330V/350V-Motor und Lithiumbatterien drinhängen.

Schnelladung, 2000 Zyklen für Blei, "205/7_ R15"er Bereifung, "EPS"....? Sieht alles aus wie schnell mit dem Handy online gestellt.

Irgendwie passen die Werte nicht zueinander, oder der Anbieter hat noch keine Ahnung....
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59

Anzeige

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon unityportal » Mo 29. Dez 2014, 22:05

Ach Leute, das ist irgendein Tsching Tschang Auto, die werden als Verbrenner gebaut, der Verbrenner wieder demontiert und als EV wieder verkauft. Ist halt ein Gag um mit Billigstautos und alter Batterietechnik noch Geld zu verdienen. Ausserdem ist das kein SUV sondern vergleichbar mit einem Suzuki Vitara oder Konsorten. Ein X5 ist ein SUV!
Zoe Zen Fahrer - 100% elektrisiert
25kW PV-Anlage für reichlich Ökostrom - Heizen mit Infrarot (235m²) - Fahren mit Zoe - Kosten 0,-
Benutzeravatar
unityportal
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:55
Wohnort: Dallein

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon xado1 » Mo 29. Dez 2014, 23:10

unityportal hat geschrieben:
Ach Leute, das ist irgendein Tsching Tschang Auto, die werden als Verbrenner gebaut, der Verbrenner wieder demontiert und als EV wieder verkauft. Ist halt ein Gag um mit Billigstautos und alter Batterietechnik noch Geld zu verdienen. Außerdem ist das kein SUV sondern vergleichbar mit einem Suzuki Vitara oder Konsorten. Ein X5 ist ein SUV!


bitte informiere dich erst,bevor du mist verzapfst


http://de.wikipedia.org/wiki/LUIS_4U_green
serienfahrzeuge/neuer-zotye-5008ev-das-org-vom-luis-4u-t1762.html
http://chinaautoweb.com/car-models/zotye-2008-ev/

ich war ,und der neue besitzer ist sehr zufrieden mit dem auto,und eine reale reichweite von 200km ohne rekuperations funktion gibts außer bei tesla immer noch nicht.selbst nach 4 jahren noch gleiche reichweite(ca.17.00km auf dem tacho)

nur ist das angebot wahrscheinlich ein fake,nicht vom einsteller,sondern von dem,der ihm das auto in china verkauft hat,und wahrscheinlich 50% von den 9.000.-dollar chinaverkaufspreis kassiert hat.
sollte er das auto tatsächlich bekommen ,freue ich mich für ihn,denn ich hab denen nicht vertraut.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon unityportal » Di 30. Dez 2014, 18:55

1) Wie schon erwähnt - kein SUV - sondern Geländewagen - was ja positiv ist - nen SUV braucht kein Mensch
2) Und es ist auch als Verbrennerauto konzipiert worden - aber als Elektroauto ausgeführt - die Mulde wurde sicher nicht für den Typ2 stecker ausgeführt - auch egal solang die Kiste fährt
3) ein EV muss für mich jederzeit zu kaufen sein mit Garantie, Abschleppen, Service usw. - wenn ich 20.000,- und mehr für ein Auto bezahl muss das dabei sein - Chinaimport ohne vernünftige Hilfestellung - never - meine Meinung
Zoe Zen Fahrer - 100% elektrisiert
25kW PV-Anlage für reichlich Ökostrom - Heizen mit Infrarot (235m²) - Fahren mit Zoe - Kosten 0,-
Benutzeravatar
unityportal
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:55
Wohnort: Dallein

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon E-Fan » Di 30. Dez 2014, 19:15

1)+2):
Das ist ein Daihatsu Terios bis Bj.2006 mit leichtem Facelift, also schon ein älteres Verbrennerkonzept.
3):
"full service" mit irgendwelchen Mobilitätsgarantien, Abschleppdienstleistungen usw. vom Hersteller/Händler find ich übertrieben, wie sollen mir kleine und neue Nischenhändler gleich das volle Programm des ADAC bieten können (btw fahre ich selber einen kleinen China-Exoten vom Händler aus der Nachbarschaft, der bietet soviel Service, wie er kann. Ansonsten bin ich im Club...)

Hier wäre zumindest das "Karlsson-Mobil" , Familienkombi mit Anhängerkupplung als Erstwagen, in Reichweite(!). Nur die Batteriedaten bzw. -technik passt irgendwie nicht.
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon unityportal » Di 30. Dez 2014, 19:21

Ich finde den Geländewagen ja gar nicht so schlecht - weil er ja Schnelllader und´ne vernünftige Batterie/Reichweite hat. Nur müsste er im Lande beim Händler zu kaufen sein - sollte es Probleme geben hat man einen Ansprechpartner. Wie sieht´s mit Anhängevorrichtung aus?

Ein Dacia Duster als EV mit HighEnd Ausstattung wäre super - 300km echte Reichweite, Anhängekupplung und Schnelladung.
Zoe Zen Fahrer - 100% elektrisiert
25kW PV-Anlage für reichlich Ökostrom - Heizen mit Infrarot (235m²) - Fahren mit Zoe - Kosten 0,-
Benutzeravatar
unityportal
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:55
Wohnort: Dallein

Re: Kann das wahr sein? E-SUV für 18.600€?RW 235km?

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 9. Jan 2015, 09:25

Mittlerweile scheint man die Anzeige überarbeitet zu haben: "Batterie Lithium-Eisen-100PCS (3.2V 100AH)" heißt wohl, dass höchsten ein Bleiakku für die 12V-Notversorgung verbaut ist. Die technischen Angaben sind nun durchaus stimmig (100x 3,2V x100AH = 32kWh - damit kann man 200km schaffen bei 60km/h).
Wenn das Auto mit Serienersatzteilen lebt (Die Elektric mit TCCharger &Co ist ja kein Hexenwerk), passt das schon. Irgendwer muss ja anfangen, die preiswerten chin. Umbauten unter das Volk zu bringen.

Mit AHK wäre es eine Überlegung wert bei dem Preis. Wichtig auch für mich, dass die totale Vernetzung /Abhängigkeit hier wohl noch nicht gegeben ist.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Horse, Langsam aber stetig und 2 Gäste