Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Daten !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Daten !

Beitragvon redvienna » So 15. Feb 2015, 17:50

Also nach dem 2. Winter (obwohl in Wien schwach) zeigt sich folgendes Problem.

Bei niedrigen Temperaturen geschätzt unter 10 Grad sind von der Nettokapazität eigentlich nie mehr als 18,5 kWh verfügbar.
Oft sogar nur 18 kWh. Gesamte Nettokapazität 20 kWh. (Also - 10%)

Sogar ohne Heizung und mit sparsamen Fahren kann man das eigentlich nicht ausgleichen.

Das sind dann auf Basis der Bruttokapazität (23 kWh) nur 78% verfügbare Energie.

Nachdem der Akku ja nicht groß ist, schlägt sich das schon deutlich nieder.

Bin gespannt ob man früher oder später bei diesem Akku mehr Kapazität freischalten können wird ?! (Wenn er älter ist, wäre das ja schon egal.)

Naja beim nächsten Akku (~ 46 kWh oder mehr) ist das dann hoffentlich kein (großes) Thema mehr.

Wie schaut Eure verfügbare Nettokapazität in der kalten Jahreszeit (Herbst / Winter) aus ?

Um wieviel ist sie geringer als die Nettokapazität ?
Zuletzt geändert von redvienna am Mo 16. Feb 2015, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon rollo.martins » So 15. Feb 2015, 22:04

Hmm, mit meinem Smart ed komme ich bei 10 Grad problemlos von Zürich nach St. Gallen (90 km, ca 300 m Steigung, Autobahn, wohl 2/3 der Strecke mit 120). Ca 10 km sind übrig. Im Winter (-2) reicht es um etwa 10 km nicht. Mit Heizung auf niedrigster Stufe (18 Grad). Also wohl gut 20 Prozent Reduktion, würde ich meinen. Braucht jeweils 10 Minuten Schnellladung irgendwo unterwegs. Zurück reicht es problemlos.
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon mitleser » So 15. Feb 2015, 22:38

bei mir das ganze Jahr über gleichbleibend stabil. Netto-Korridor von 9,5 bis 10,2 kWh von insg. 16kWh. Typisch für Ampera+Volt.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1337
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon DeJay58 » So 15. Feb 2015, 22:42

Unter 5% bei mir bei knappen Minusgraden
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon Bauchweh » Mo 16. Feb 2015, 09:13

Meine Batterin sind Neu. Aber selbst bei einer Volladung bei 100% und 130 km wie es geschneit hat in Wien vorige Woche waren auch nicht mehr als 100 km drinnen mit Heizung und Auobahn 90Km/h.alles was über 80% ist wird sowieso bei mir immer auf den ersten km nach dem laden ca um 10% weniger Immer ohne heizung und Klima. das meiste was ich bi 100% aus der Batterie gesaugt habe waren 120 km bei 152 Volladung. Unter 80% Ladung passen die km fast genau.
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon redvienna » Mo 16. Feb 2015, 09:46

Es wäre schön wenn konkrete Daten angegeben werden würden.
Beispiel:
Modell: Ford Focus Electric
Bruttokapazität der Batterien: 23 kWh
Nettokaopazität: 20 kWh
Freigeschaltete / Nutzbare Kapazität 18 (Herbst/Winter) - 20 kWh (Frühling / Sommer) Also maximal 87% (20 aus 23)

PS: Bei mir zeigt die Verbrauchsanzeige in der warmen Jahreszeit im Idealfall 20 kWh an. (Bis der Akku leer ist)
Im Winter eben meist nur 18 kWh.
Zuletzt geändert von redvienna am Mo 16. Feb 2015, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon redvienna » Mo 16. Feb 2015, 09:53

Guter Wert gegenüber der Bruttokapazität:

I3

Brutto: 21,6
Netto: 18,8
Nutzbar sohin 17,86

Sind 82,7%

DeJay58 hat geschrieben:
Unter 5% bei mir bei knappen Minusgraden
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon redvienna » Mo 16. Feb 2015, 09:56

Ups das sind ja nur 59,4% bis 63,8%.

Anscheinend ist die Batterie so programmiert.


mitleser hat geschrieben:
bei mir das ganze Jahr über gleichbleibend stabil. Netto-Korridor von 9,5 bis 10,2 kWh von insg. 16kWh. Typisch für Ampera+Volt.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon e-lectrified » Mo 16. Feb 2015, 19:27

redvienna hat geschrieben:
Ups das sind ja nur 59,4% bis 63,8%.

Anscheinend ist die Batterie so programmiert.


Jo, soweit ich weiß, wollten Opel/GM eine möglichst großzügige Reserve für eine besonders lange Haltbarkeit des Akkus. Wie sich nun in der Praxis am Leaf und anderen zeigt, war diese vielleicht doch etwas arg übertrieben - wäre natürlich genial für die Fahrer, wenn jemand nach der Garantiezeit ungenutzte Kapazität freischalten könnte...
e-lectrified
 

Re: Kalte Jahreszeit reduzierte Nettobatteriekapazität ? Dat

Beitragvon Bauchweh » Di 17. Feb 2015, 08:20

@redvienna
Ich hebe einen ENV200 mit 24 Kw Batterie aber wie soll ich wissen was Nissan im Winter,Sommer freischaltet steht ja nirgens.
Die Restreichweite bei 100 % Akku ist meist nach den ersten Km je nach angezeigten Km mehr oder weniger ungenau.
So hatte ich schon bei 0 Grad voll 145 km und 2 tage spater nur 125 in die Batterie inein gebracht. Dabei ist mir aufgefallen das je höher die Voll (100% Batterie) Anzeige ist desto mehr km fallen nach den ertsen km von der Restreichweite weg.
Gestern hatten wir + 5 bis 7 Grad ich hatte 85 % (Schnelladen) mit 120 km und langsam nachladen dann auf 145 km in der Batterie. Nach den ersten 3 Km war die Restreicheitenanzeige dann bei 135 km . Nach gefahrenen 98 Km Stadgebiet und Autobahn ( max 100 km/h) waren 25 km Restreichweite noch vorhanden. Ich glaube die Oberen 5%-10% sind Temperaturempfindlicher alls die unteren 80%
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mstaudi und 4 Gäste