Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon stromer » Do 12. Feb 2015, 19:36

2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon eDEVIL » Do 12. Feb 2015, 20:05

*habenwill*
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon umberto » Do 12. Feb 2015, 20:14

Das ist kein Fake, das Innenleben ist von Lockheed. ;)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 13. Feb 2015, 11:09

Wenn super moderner Akku:

200 Wh/kg
500 Wh/l

nehmen wir mal an: 10kWh (halber Tank..) = 50kg und 20l,

sieht so ein 20l Kanister aus?

Ich denke man kann sich das Thema ja mal überlegen, aber wie wird das Teil geladen? da brauch ich dann immer 2xTyp2 Ladestationen, gilt das Teil dann als berechtigt? Bei SMATRICS kann man immer nur eine Dose mit einer Karte freischalten...

Wie Groß wäre der Umrichter? bei 22kW wohl halb so Groß wie das Ladegerät in der ZOE, kenn ich aber auch schon mit 5l und 8kg... dann wird schon recht groß

Und der Erder? Liegt sicher ein 10kg Hammer und ein Erspitz bei :)

Kurz gesagt: gar nicht mehr so unwahrscheinlich, aber wohl erst mit der nächsten Akku Generation möglich, also 25kg, und dann brauch ih das Ding auch nicht mehr (Reichweiten über 400km...)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon tom » Fr 13. Feb 2015, 11:54

Sehr interessant! Was ich aber nicht recht verstehe. Irt das ein Akku oder eine Brennstoffzelle?
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon Jack76 » Fr 13. Feb 2015, 12:57

tom hat geschrieben:
Sehr interessant! Was ich aber nicht recht verstehe. Irt das ein Akku oder eine Brennstoffzelle?


Ich würde mal sagen ein kleiner transportabler Stinkemotor-Generator. Zitat: "Star Engines is an innovative start-up that revolutionizes the combustion engine.Inspired by the Wankel engine, the engineers of Star Engine completely redesigned the combustion engine basics. This results in a - patented - small size, low weight 3D rotary engine with an unequalled performance. The principle opens a world of applications. Jerr.e is the first. Followed soon by Gen-e. "
Jack76
 
Beiträge: 2389
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon tom » Fr 13. Feb 2015, 13:32

Aha, das würde passen. Ist dann natürlich nicht mehr die reine Philisophie aber in Notfällen sicher besser als eine Notsromgruppe.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon Jack76 » Fr 13. Feb 2015, 15:08

Und dann steht man da in der Pampa und lädt sein EV mit so'nem "Knatterbock" mit vielleicht 2KW wieder ein paar km nach bis man an die nächste "richtige" Ladesäule kommt? Na Mahlzeit...
Jack76
 
Beiträge: 2389
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon stromer » Fr 13. Feb 2015, 15:19

Ist zwar gut gemacht, aber einen entscheidenden Fehler hat sich der Künstler hier erlaubt. Statt einer Kupplung hat er einen Typ2-Stecker verwendet. Den kriegt man auch nicht mit Gewalt in die Fahrzeugdose rein.

Jerre.GIF
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Jerr.e - der Reservekanister für EV's

Beitragvon JuergenII » Fr 13. Feb 2015, 18:16

Lt. Tesla-Forum und Rückfrage beim Hersteller:

I made a phone call to the phone number which is mentioned at the bottom of the website.

The Jerr.e will use a maximum of 5 litres of petrol, and it will charge an EV with maximum of 10 kWh in a maximum time of 1 hour.

Allerdings soll er erst Ende 2015 Anfang 2016 erhältlich sein.

Wenn man mal von den noch nicht bekannten Anschaffungskosten absieht, und die Angaben stimmen, würde er bei heutigen Benzinpreisen die kWh für rund 65 Cent produzieren. Das ist etwas über dem Niveau eines i3 REX (59 Cent).

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elwynn, JuGoing und 3 Gäste