In memoriam: Die "Better Place" Vision

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon Rolle » Sa 10. Okt 2015, 23:49

Hallo allerseits,

ich bin da grad über einen TED Vortrag von Shai Agassi aus 2009 gestossen, in dem er seine Idee der Akku-Wechselstationen vorgestellt hat. Das klang ja wirklich toll. Im Nachhinein ist man immer schlauer, denn solange jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kochen will, kann man eine Standardisierung von Traktionsakkus vergessen. Die EU-Behörden könnten doch mal, anstatt zu bestimmen, wie krumm eine Gurke maximal sein darf, etwas Schlaues tun, und die Automobilbauer dazu anhalten, gemeinsam einen Einheitsakku zu entwickeln, der so flexibel konfigurierbar ist, dass unterschiedliche Reichweitenbedürfnisse bedient werden können. Denkbar wäre z.B. ein segmentierbarer Akku. Je nach Fahrzeug und/oder Bedarf erhält man ein Einer-, Zweier- oder Dreierpack zu je 25 kW/h eingeklinkt.

http://www.ted.com/talks/shai_agassi_on_electric_cars#t-38247

Ob der Einsatzt von Wechselstationen zukünftig den Königsweg darstellen kann? Elon und mir gefällt die Idee...... :lol:

http://www.teslamotors.com/videos/battery-swap-event

Es Grüessli - Rolle
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Anzeige

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon EV_de » So 11. Okt 2015, 03:32

Tesla verfolgt die Idee nicht weiter .. wurde nicht angenommen / genutzt .....

Gogoro probiert es mit Scootern und Wechselstationen :

https://www.gogoro.com/smartscooter/faster

Scheint aber auch nur in Großstädten zu Funktionieren , die Bastel schon an einer Home Lademöglichkeit
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon Michael_Ohl » So 11. Okt 2015, 04:43

Die Idee fand ich auf den ersten Blick gar nicht einmal so schlecht, auf den zweiten Blick aber nicht mehr so attraktiv. Es gibt 3 Autos die das Konzept unterstützen und dafür entwickelt worden sind. Der erste war der Renault Fluence mit dem Akku stehend im Innenraum. Der zweite der Kangoo ZE mit einem flach liegenden ähnlichen aber inkompatibelen Type. Entweder hätte Betterplace irgend wann hunderte Akku Typen gehabt, oder es gäbe nur diese beiden Fahrzeugkonzepte. Die Vorstellung einen Akku zu bekommen der wie von meinen Bekannten behandelt besser misshandelt wurde lässt mich erschaudern. Da werden Akku regelmäßig bis zum letzten Elektron leergefahren oder aus Faulheit nur ein mal die Woche geladen. Da wird volldigital mit dem Gasfuß agiert usw.
Das Renault das nicht verstanden hat sieht man ja an der kompromisslosen Haltung zur Batteriemiete. Vielleicht sollte denen mal jemand erzählen das Betterplace Geschichte ist.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon TeeKay » So 11. Okt 2015, 07:55

Ich kann dem Wechselakkugedöns gar nichts abgewinnen. Das ist infrastrukturseitig teuer und damit auch der Wechsel an sich, unflexibel (standardisiertes Batterieformat) und funktioniert nur mit Mietbatterien, die einen als Kunden vollständig entmachten und die Entscheidung, wie lange ein Fahrzeug gefahren werden darf, in die Hand des Herstellers legen. Die hohen Kosten des Batteriewechsels verbunden mit dem Fakt, dass man eh ab und an eine Pause braucht, während der man laden kann, hätten zu einer sehr geringen Nuzungsfrequenz der Wechselstationen geführt. Hohe Fixkosten hätten sich auf wenige Wechselvorgänge verteilt.

Better Place hätte sich darauf spezialisieren sollen, ein Schnellladenetzwerk aufzubauen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon Michael_Ohl » So 11. Okt 2015, 08:20

Was noch den riesen Vorteil mit sich gebracht hätte das weder der Fluence noch der Kangoo faktisch ohne Lademöglichkeit geliefert worden wäre. Hätten die beiden 11 oder 22kW Ladegeräte gehabt oder Chademo, hätten sich auch andere vielleicht kein Beispiel an dem Schei... genommen und Kastratenlader verbaut.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon Fluencemobil » So 11. Okt 2015, 08:48

Da die meisten Autos zu Hause geladen werden, wird ein wechselsystem erst wieder interessant wenn wir 50% Elektroautos auf den Straßen haben und es keine nutzbare schnellladung für die Langstrecke gibt.
Ein Zenario könnte die wechselstaionen positiv beeinflussen, wenn wir immer öfters negative Strompreise haben sollten und uns niemand der Strom abnimmt, baut jemand die wechselstaionen um den Strom loszuwerden und ihn dann am nächsten Tag günstig incl. Batteriewechsel anzubieten. ;)
Mit einem zeitgesteuerten nachttarif geht natürlich viel einfacher. :)
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1624
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon graefe » So 11. Okt 2015, 10:08

Wenn es schon schwierig ist, ein Ladesäulennetz zu erstellen, erscheint mir die Schaffung einer ungleich komplexeren Wechselakku-Infrastruktur illusorisch.
Und wenn die Leute schon bei 0,79 ct/kWh stöhnen (was aktuell wohl immer noch nicht kostendeckend ist), was würde wohl die kWh Wechselakku-Strom kosten? Da müssten ja die Kosten für den Akku mit eingerechnet werden.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon Rolle » Di 13. Okt 2015, 00:24

............ Nachtrag.........., so was von ausgebufft.......

http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-01/elektroauto-tesla-batteriewechsel
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Re: In memoriam: Die "Better Place" Vision

Beitragvon i300 » Di 13. Okt 2015, 12:26

Also beim 'Vorsprung durch Technik'-Audi (jaja, man sieht ihn recht 'selten' auf der Straße :twisted: ) würde das ja klappen mit 285km in 15 min...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gausi, win_mobil und 8 Gäste