ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentiert

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon iOnier » So 24. Dez 2017, 17:02

Auf deutschlandfunk.de gibt's dazu leider keine Kommentarfunktion. Ich habe mal die E-Mailadresse des Autors bei der NOZ herausgefunden und ihm seinen Artikel argumentativ kommentiert. Zerpflückt. Oder so. Aber freundlich und sachlich. Mal sehen ob er das liest und antwortet - im Moment scheint er im Weihnachtsurlaub zu sein, es kam eine entsprechende automagische Antwortmail :-)

Auch hier allen frohe Weihnachten!
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3461
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon ex-wrangler » So 24. Dez 2017, 20:10

ich habe Christoph Schwarzer (er schreibt unter anderem für utopia, heise-Auto und Die Zeit) angeschrieben und gebeten, sich mit dem Kommentar bei Deutschlandfunk auseinander zu setzem.

iOnier hat geschrieben:
Auf deutschlandfunk.de gibt's dazu leider keine Kommentarfunktion. Ich habe mal die E-Mailadresse des Autors bei der NOZ herausgefunden und ihm seinen Artikel argumentativ kommentiert. Zerpflückt. Oder so. Aber freundlich und sachlich. Mal sehen ob er das liest und antwortet - im Moment scheint er im Weihnachtsurlaub zu sein, es kam eine entsprechende automagische Antwortmail :-)

Auch hier allen frohe Weihnachten!
Toyota Prius 3 Plug In

Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
ex-wrangler
 
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2017, 23:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon Karlsson » So 24. Dez 2017, 21:08

Das mit dem Feinstaub glaube ich nicht, die 100km in einem Satz mit Tesla zu nennen ist Schwachsinn und die Zukunftprognose geht dann halt auch in den Bereich Meinung.
Aber es ist auch viel richtiges drin. Die Diskussion ist ja wirklich extrem aufgeblasen und viele haben auch ohne Ahnung eine Meinung. Auch Fakten interessieren oft wirklich nicht. Und zwar bei den Fans beider Seiten.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14845
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon iOnier » Mo 25. Dez 2017, 23:53

Karlsson hat geschrieben:
Das mit dem Feinstaub glaube ich nicht

Bezogen auf die reine Menge kann das sogar stimmen. Beim Feinstaub kommt es aber ganz wesentlich auf die Beschaffenheit an (Partikelgröße). Bei der Verbrennung in einem modernen Direkteinspritzer dürften ganz überwiegend feinste bis ultrafeine Partikel, also <=PM5 entstehen (der Verbrennungsphysik in diesen Motoren geschuldet), und genau die dürften es sein, die den Rußfilter größtenteils passieren.
Bei Bremsen-, Reifen- und Kupplungsabrieb entsteht ein Gemisch aus verschiedensten Partikelgrößen, bei denn die feinsten den geringsten Anteil darstellen dürften.
Hab' ich Herrn Ewert auch drauf hingewiesen.
die 100km in einem Satz mit Tesla zu nennen ist Schwachsinn

Da passt dann wunderbar der Vergleich mit dem Bugatti Veyron. Siehe hier - da ist der 100 l Tank auch in 12 Minuten leer, was dann wenn man das auf der freien Rennstrecke macht und vielleicht 350 km Durchschnittsgeschwindigkeit erreicht 70 km Reichweite entspricht (350 / 60 * 12 = 70). Lass' es 80-90 werden, wenn die Durchschnittsgeschwindigkeit doch etwas höher sein sollte :-)
Aber es ist auch viel richtiges drin. Die Diskussion ist ja wirklich extrem aufgeblasen und viele haben auch ohne Ahnung eine Meinung. Auch Fakten interessieren oft wirklich nicht. Und zwar bei den Fans beider Seiten.

Stimmt; hier aus meiner E-Mail an ihn, in der ich seinen Artikel zitierte und entgegnete:
B.Ewert hat geschrieben:
Stickoxid, CO2, Feinstaub: Auf dem Höhepunkt der Dieselkrise in diesem Jahr herrschte Hysterie. Um welchen Stoff es gerade wirklich ging, war vielen egal.

Werner hat geschrieben:
Das stimmt leider. Fakt bleibt aber: Stickoxide und Feinstaub sind toxisch / gesundheitsschädigend und CO2 treibt den Klimawandel.

B.Ewert hat geschrieben:
Bashing, nennt sich das neudeutsch.

Werner hat geschrieben:
Hier argumentieren wiederum Sie unfair, da Sie damit jede - auch berechtigte! - Kritik am Dieselmotor als "Bashing" diffamieren. Ebenso auch mit Ihren weiteren Aussagen:

B.Ewert hat geschrieben:
[...]das den Kampf gegen das Großkapital und gegen individuelle motorisierte Mobilität [...]

Werner hat geschrieben:
Einsatz für Umwelt- und Gesundheitsschutz also nichts als verquaste spätlinke /-grüne Ideologie? Also bitte.


Ich hab' in der Mail noch viel mehr aus seinem Artikel zitiert und kommentiert.

Nach der automatischen Antwortmail, die direkt vom Server der NOZ kam, hat er mir auch noch eine nette kurze persönliche Erwiderung geschrieben, in der er sein Interesse an meinen Ausführungen zum Ausdruck bringt, sich für das "detaillierte und fundierte Feedback" bedankt und frohe Festtage wünscht.

Das macht auf mich erst mal einen aufgeschlossenen Eindruck. Mal sehen, ob er sich nach den Feiertagen wieder meldet und was er dann so schreibt.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3461
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon ederl65 » Di 26. Dez 2017, 00:31

"Ein Fahrradfahrer erzeugt beim Bremsen mehr Feinstaub als ein aktueller Diesel bei der Verbrennung."
Da fehlen mir ein bisschen die Einheiten.

"Das Problem ist gelöst."
Frag nach beim Neckartor.
Edit: Vielleicht gibts beim Neckartor bald ein Bremsverbot für Radfahrer ;)
Zuletzt geändert von ederl65 am Di 26. Dez 2017, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 448
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 23:23
Wohnort: Ebreichsdorf

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon Karlsson » Di 26. Dez 2017, 13:13

Der Diesel hat dazu ja auch noch Reifen und Bremsen, die ganz feinen Partikel sind besonders schädlich und beim Diesel ist auch Stickoxid das Hauptproblem und nicht Feinstaub.
Beim Feinstaub sind die meisten neuen Benziner um Welten schlechter, nur komischweise redet darüber keiner.
Wäre aber ja auch frustrierend, weil im Prinzip kaum noch was über bleibt was man noch guten Gewissens nehmen kann.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14845
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon ex-wrangler » Mi 27. Dez 2017, 13:03

Deshalb ist der Hyundai Ioniq Plug In für mich leider keine Option.

Karlsson hat geschrieben:
Beim Feinstaub sind die meisten neuen Benziner um Welten schlechter, nur komischweise redet darüber keiner.
Wäre aber ja auch frustrierend, weil im Prinzip kaum noch was über bleibt was man noch guten Gewissens nehmen kann.
Toyota Prius 3 Plug In

Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
ex-wrangler
 
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2017, 23:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon Karlsson » Mi 27. Dez 2017, 16:53

Du kannst davon ausgehen, dass der bald noch einen Partikelfilter bekommt. Mit EU6c werden die Vorgaben am 1.9. ja wieder härter.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14845
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon ex-wrangler » Do 28. Dez 2017, 11:08

Hi,

aber jetzt hat er wohl keinen Partikelfilter.

Karlsson hat geschrieben:
Du kannst davon ausgehen, dass der bald noch einen Partikelfilter bekommt. Mit EU6c werden die Vorgaben am 1.9. ja wieder härter.


Der Ioniq Plug-In ist ja bereits zugelassen bzw genehmigt in Deutschland und der EU. Muss Hyundai den überhaupt noch nachbessern?
Toyota Prius 3 Plug In

Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
ex-wrangler
 
Beiträge: 131
Registriert: So 17. Dez 2017, 23:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: ich wünschte mir, dass jemand diesen Kommentar kommentie

Beitragvon Karlsson » Do 28. Dez 2017, 11:45

ex-wrangler hat geschrieben:
Der Ioniq Plug-In ist ja bereits zugelassen bzw genehmigt in Deutschland und der EU. Muss Hyundai den überhaupt noch nachbessern?

Bestandsfahrzeuge nicht, es geht nur um Neuzulassungen zum jeweiligen Datum
https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm

EU6c brauchen alle Fahrzeuge für eine Neuzulassung ab dem 1.9.18. Danach wird dann im WLTC gemessen und die zulässige Anzahl der Partikel ist um 90% geringer - siehe Link.
Auch alle seit 1.9.17 neuen Typprüfungen müssen EU6c haben. Fahrzeuge mit vorheriger EU6b Typprüfung dürfen aber noch bis August 18 neu zugelassen werden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14845
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: herminchen und 12 Gäste