Ich verweigere die Umweltplakette

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon kub0815 » So 31. Dez 2017, 14:00

Arpad68 hat geschrieben:
Das ist mal wieder absolut typisch für die deutsche Bürokratie! Ich habe auch keine grüne Plakette und werde mir auch keine ins Auto kleben. Zur Not lasse ich es auf einen Rechtsstreit ankommen, damit solche hirnrissigen Gesetzgebungen oder Gesetzeslücken endlich mal eliminiert werden.


Wegen 5 Euro einen Rechtsstreit? MASCHENDRAHTZAUN!!!!!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon André » So 31. Dez 2017, 15:33

Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von jedem. ...
http://www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
https://3.tesla.com/model3/design?redirekt=no#battery
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 769
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon Wiese » So 31. Dez 2017, 15:52

Für alle Aufkleberverächter gibt es da doch nur eine sinnvolle Lösung:
Kauft Euch ein Elektroauto mit H-Kennzeichen. Beispiel: Ein Lohner Porsche Bj. 1900
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 559
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon Pianist » So 31. Dez 2017, 16:50

Es geht ja nicht um die 5 EUR, sondern Elektroautofahrer wollen mit Plaketten, die sich auf den Schadstoffausstoß von Verbrennern beziehen, einfach nichts zu tun haben. Kann ich total verstehen.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.
Pianist
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:32

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon leonidos » So 31. Dez 2017, 18:55

footballfever hat geschrieben:
... Wie sind eure Erfahrungen?


Warum immer wieder ???
Es gibt hier eine Suchfunktion, wenn man die benutzt, dann findet man zum Beispiel

unsinn-umweltschutzplakette
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 71Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 554
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
Wohnort:

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon -Marc- » So 31. Dez 2017, 19:57

Pianist hat geschrieben:
Es geht ja nicht um die 5 EUR, sondern Elektroautofahrer wollen mit Plaketten, die sich auf den Schadstoffausstoß von Verbrennern beziehen, einfach nichts zu tun haben. Kann ich total verstehen.

Matthias


Genau nur darum geht es :thumb:

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2323
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon Karlsson » So 31. Dez 2017, 20:02

Pianist hat geschrieben:
Es geht ja nicht um die 5 EUR, sondern Elektroautofahrer wollen mit Plaketten, die sich auf den Schadstoffausstoß von Verbrennern beziehen, einfach nichts zu tun haben. Kann ich total verstehen.

Ne, lächerliches Kindergartengehabe und Aufplusterei. Probleme suchen, wo keine sind.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14223
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon UliK-51 » So 31. Dez 2017, 22:55

Wiese hat geschrieben:
Für alle Aufkleberverächter gibt es da doch nur eine sinnvolle Lösung:
Kauft Euch ein Elektroauto mit H-Kennzeichen. Beispiel: Ein Lohner Porsche Bj. 1900


Oder einen DKW F800 kleinbus von 1956:

https://www.motor-talk.de/news/von-baec ... 61064.html
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 341
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon -Marc- » So 31. Dez 2017, 23:28

Karlsson hat geschrieben:
Pianist hat geschrieben:
Es geht ja nicht um die 5 EUR, sondern Elektroautofahrer wollen mit Plaketten, die sich auf den Schadstoffausstoß von Verbrennern beziehen, einfach nichts zu tun haben. Kann ich total verstehen.

Ne, lächerliches Kindergartengehabe und Aufplusterei. Probleme suchen, wo keine sind.


Ich mache einfach keine Abgasplakette an ein Auto was technisch keine Abgase herstellen kann

Das ist Kindergartengehabe :!:

Verschrotte du jetzt lieber dein Diesel und erzählt nicht wieder der Passat GTE ist dir zu klein und oder mit 33.000 zu teuer :lol:

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2323
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Ich verweigere die Umweltplakette

Beitragvon kub0815 » Mo 1. Jan 2018, 00:35

-Marc- hat geschrieben:
Ich mache einfach keine Abgasplakette an ein Auto was technisch keine Abgase herstellen kann


Deswegen heißt es auch Umweltplakette nicht Abgasplakette.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste