Höhenwahn am Dobratsch

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon Helfried » So 10. Sep 2017, 17:52

Du meine Güte, wer hat sich denn hier wieder ein Denk-mal gesetzt?

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 115/22540/

Am vermutlich höchsten Auto-Berg weit und breit, fast ganz oben, gibt es jetzt eine schicke Ladesäule.
Laden sollte man dort aber nicht wirklich, denn hinunter (und es geht nur hinunter) geht es dann 1200 Höhenmeter.
Zugegeben, es gibt ja auch Wohnmobile, Picknick-Fans mit Kühlschrank und andere Leute, die den Strom schon oben brauchen. Und wenn unten im Tal mal die typische McDonald's-Säule ausfällt, ist man um jede Alternative froh. Also net motschkern! :)
Helfried
 
Beiträge: 5038
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon JoDa » So 10. Sep 2017, 18:09

Während man in der Hütte eine Pause macht, kann man auf den beiden markierten E-Auto Parkplätzen parken und Gratis an den beiden 22kW-Anschlüssen laden. :D
Wohnmobile, Picknick-Fans mit Kühlschrank und andere Leute, die den Strom schon oben brauchen werden durch die Typ2-Dose ferngehalten, und müssen dann halt bei der Hütte anstecken. :D
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/52 ... -eroeffnet
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 559
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon Zoelibat » So 10. Sep 2017, 18:21

Vielleicht fährt jetzt der ein oder andere E-Fahrer dort rauf.
Es lohnt sich, es ist eine wunderschöne Alpenstraße! Und die Hütte dort oben ist sehr gemütlich.

Ich freu mich, dass es eine Ladestation mehr gibt - so sieht die Noch-Verbrenner-Fraktion, dass es keine Not an Lademöglichkeiten gibt. Je sichtbarer eine Ladestation platziert ist, desto besser. Ob sie jetzt Sinn macht dort oben am Berg, tja, da kann man drüber streiten.

Noch ein Tipp am Schluss: man kann auch tageweise manche EVs in Kärnten mieten, z.B. Zoes in St. Veit
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon Helfried » So 10. Sep 2017, 18:27

Wie sieht es eigentlich auf der Nockalm-Straße aus mit Ladestationen? Diese Straße ist ja auch eine der drei schönsten von der Kärnten Card. Besonders beispielsweise an den Wald mit den vielen Kunstinstallationen und den tollen Gewässern kann ich mich gut erinnern, aber das war noch zu Verbrenner-Zeiten. Die Nockalm-Straße ist keine kurze, reine Rauf-Runter-Straße, sondern lang gezogen, da würde sich oben schon eher die eine oder andere Ladestation rentieren.
Helfried
 
Beiträge: 5038
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon kub0815 » So 10. Sep 2017, 20:27

Wieveil kWh kann man den bei der Abfahrt reinfahren?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1391
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon kassiopeia » Mi 13. Sep 2017, 14:09

das dürften je nach Gewicht so etwa 4-6 kWh sein, die man durch die reinen Höhenmeter gewinnen kann.
abzüglich der der Energie, die doch noch in den Antrieb gesteckt werden muss. das hängt von der Fahrweise und der Streckenführung ab, die ich nicht kenne...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Ende 2018 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon Fire » Mi 13. Sep 2017, 15:02

Ist doch nett. Auf dem Berg ist ja auch ein Ort wo man gerne mal Pause macht und wo der Akku ordentlich geleert wurde.
Der Hinweis dass man noch etwas Platz fürs Rekuperieren lassen sollte ist auf jeden Fall gut aber wenn man nicht direkt unten gestartet ist, dann kann man meist doch noch etwas mehr Strom brauchen als das was man durch die Reku wieder rein kriegt.

Aus meiner Sicht sind das genau die Ladestationen die es braucht. Wieso soll ich zum Nachladen auf einer ungemütlichen Autobahnraststätte rumhängen wenn es Berge, Seen und Wälder gibt wo man bei einer langen Reise auch mental nachtanken kann ;-)
Fire
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Höhenwahn am Dobratsch

Beitragvon Helfried » Mi 13. Sep 2017, 15:06

Ja, aber bei einem Aussichtspunkt weiter unten, wo es auch schön ist, wäre die Ladesäule auch im Notfall für Touristen nutzbar. Oben nicht, weil oben gibt es keinen Notfall.
Helfried
 
Beiträge: 5038
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste