HILFE!!! Das richtige E-Auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon FaJoRu » Fr 22. Jan 2016, 23:48

Hi, bin seit ein paar Monaten stiller Teilhaber (Mitlesen) im Forum. Bin seit einem Jahr jetzt dabei aus ökologischer und ökonomischer Sicht mir ein E-Auto zuzulegen. Da ich auch mit dem Auto einen weite Strecke in die Arbeit zurücklege und dementsprechend Abgase verursache.

Derzeit Fahre ich eine B-Klasse 2011er, Diesel (Schaffe den Wert von Mercedes mit 5,4 Locker auf meiner Arbeitstrecke und weniger). Meine Arbeitstricke ist einfach 56 Km (Mönchsroth-Schwäbisch Gmünd) entfernt. Keine Lademöglichkeit in der Arbeit. In unserem kleinen Dorf gibt es nicht wirklich viel. Wir fahren immer einmal am Tag in die Stadt 7km entfernt oder ins nächste Dorf mit Supermarkt 5Km. Habe ein Haus mit Fotovoltaikanlage und Lithium Batterie. Ein 4 poliges Kabel für Ladestation ist auch bereits vorverlegt. Haben wir gleich mit der Fotvoltaikanlage gekoppelt.

Jetzt zu den bisherigen E-Fahrzeugen. Bin Zoe, E Golf und GTE sowie B-Klasse Elektrik Drive probegefahren. B-Klasse hat mich letzte Woche 14.01.16 nachts um 1:00 stehen lassen. Eine 3 Stündige Odyssee! :roll:
Zoe und die beiden Golf bin ich im Herbst gefahren bei normalen 10-15 Grad. Haben die Strecke geschafft. Mit dem Golf ging es aber dann zuhause nicht mehr arg weit.
Mit dem GTE hab ich werte unter den von VW geschafft. Was kWh angeht. 6,7 bin auch nahezu elektrisch unterwegs gewesen. Hat deshalb auch nur hin gereicht zur Arbeitsstelle.
Den E Golf bin ich zum Testen im Winter jetzt nochmals probegefahren. Auch er hätte mich fast an der gleichen stelle stehen lassen. Heizung war aus bis auf die Sitzheizung. Das Autohaus war aber nicht weit weg und hab ihn dann um 22:00 Uhr wieder dort abgestellt und mich abholen lassen.
Bei BMW hab ich auch angefragt nach 2x vergeblich wartenden Rückruf vom i Händler. Hab ich mir gedacht. Die haben mich nicht nötig. :x

Elektromobilität ist eine Sache für sich. Und wenn man sich nicht weitestgehend selbst schlau macht ist man verloren. Autohäuser sind da sehr uninformiert (net Außgedrückt). Lediglich mein Bruder gibt sich mühe. Er Arbeitet in einem VW Autohaus. Ist aber noch in seiner vollen Verkäuferausbildung. Daher muss auch er Fragen, Suchen, machen.

Jetzt was sind eure Erfahrungen, Tipps, Ratschläge ect.

lg
FaJoRu
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 23:18

Anzeige

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon 300bar » Sa 23. Jan 2016, 00:09

Hallo und Willkommen im Forum,

Wenn ich richtig gerechnet habe, fährst Du aufgerundet 130 kmTag.
Mit dem Profil fallen natürlich schon ein paar Fahrzeuge raus.
Das Du bedingt durch Deinen Bruder Richtung VW tendierst kann ich verstehen.

Jedoch solltest Du in Deine Auswahl auch den Nissan Leaf und den Kia Soul mit einbeziehen.
Beide Fahrzeuge sind für dieses Profil gut geeignet.

Die Ladeleistung zu Hause mit 6,6 kW oder PV bedingt weniger reicht bequem um über Nacht zu laden.
Mit 32A sind beide EV In 4 Stunden Wieder am Start (wenn ganz leer.
In SchwäbischGmüd gibt es zur Not auch einen Schnelllader, wenn sich Deine Tour mal änder oder erweitert.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon BED » Sa 23. Jan 2016, 00:20

Nimm den B250e - dann schmerzt der Umstieg vom B-Diesel nicht so sehr.
Mit der Zoe schaffst Du die 130 km im Winter nicht sicher.
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 617
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon Poolcrack » Sa 23. Jan 2016, 00:20

In Schwäbisch Gmünd gibt es zwar eine Triple-Säule, aber es ist eben nur eine und dann z.Zt. mit dem 8€ Pauschalpreis nicht wirklich attraktiv. Ich würde mich nicht von einer einzigen Säule abhängig machen, da im Winter die Reichweite schon sehr knapp werden kann. Wenn Du Dich also mit der Batteriemiete anfreunden kannst, würde ich Dir die Zoe empfehlen. In Schwäbisch Gmünd gibt es ja jede Menge 22 kW AC-Ladesäulen. Falls jedoch eine davon nahe Deiner Arbeitsstätte ist, könntest Du ja morgens oder mittags das Auto dort den halben Arbeitagstag laden. Dann ist es wiederum fast egal, welches E-Auto Du nimmst.

Edit: Falls die Entscheidung noch ein bischen Zeit hat, kannst Du ja noch warten ob der i3 dieses Jahr wirklich mit der um 56% erhöhten Batteriekapazität kommt. Dasnn schaffst Du die Strecke auch im Winter mit Heizung ohne zwischenladen zu müssen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon iSwitzerland » Sa 23. Jan 2016, 00:40

Wenn dir das Design des Nissan Leaf zusagt, solltest du den auf jeden Fall mit in die Auswahl nehmen. Seit kurzem kann man die 30KWh Batterie bestellen, damit sollten 130km auch im Winter locker passen. Der 30KWh Leaf bietet momentan wohl die grösste Reichweite aller E-Autos auf dem Markt. (ausgenommen Tesla)

Der Leaf ein Stück grösser als die Zoe, also etwa zwischen Zoe und B-Klasse. Vielleicht wäre der was für dich.
Renault Zoe R240
iSwitzerland
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 14. Mai 2015, 21:15

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon midimal » Sa 23. Jan 2016, 00:49

FaJoRu hat geschrieben:
Hi, bin seit ein paar Monaten stiller Teilhaber (Mitlesen) im Forum. Bin seit einem Jahr jetzt dabei aus ökologischer und ökonomischer Sicht mir ein E-Auto zuzulegen. Da ich auch mit dem Auto einen weite Strecke in die Arbeit zurücklege und dementsprechend Abgase verursache.


Jetzt zu den bisherigen E-Fahrzeugen. Bin Zoe, E Golf und GTE sowie B-Klasse Elektrik Drive probegefahren. B-Klasse hat mich letzte Woche 14.01.16 nachts um 1:00 stehen lassen. Eine 3 Stündige Odyssee! :roll:

lg


Hi und was ist da genau passiert? :roll:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5855
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon xado1 » Sa 23. Jan 2016, 01:37

mein tipp:glaub keinen verkäufer und keinen prospekt.
30 kwh leaf mit 6,6 kw lader
alles andere ist bald veraltet und nicht mehr zu verkaufen,wenn in 2 jahren 300km reichweite standard ist.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3969
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon Djadschading » Sa 23. Jan 2016, 07:56

BED hat geschrieben:
Nimm den B250e - dann schmerzt der Umstieg vom B-Diesel nicht so sehr.
Mit der Zoe schaffst Du die 130 km im Winter nicht sicher.


Wenn ich diesen Blödsinn schon wieder lesen muss... Er wollte sich doch RICHTIG Informieren, dann fütter doch nicht son Mist...

Probefahrt machen und probieren, liegt immer am eigenen Fahrprofil...
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 686
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon stefan6800 » Sa 23. Jan 2016, 09:01

Auch wenn da jeder seine eigen Ideen hat mit der täglichen Strecke machst du ca. 30.000km im Jahr.

Du musst mindestens 5% Alterung des Akkus reinrechen pro Jahr..

Alle Autos bei denen das jetzt knapp ist scheiden ganz klar aus.

Eigentlich bleit realistisch nur der leaf 30kwh.. Von allem anderen würde ich persönlich abraten..

Mfg
Stefan

PS: mein 24kw Leaf macht nach 4.5jahren keine 100km mehr im Winter. Die 6 ZOE bei mir am Arbeitsplatz zeigen jetzt auch alle unter 100km an ..
stefan6800
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38

Re: HILFE!!! Das richtige E-Auto

Beitragvon Solarstromer » Sa 23. Jan 2016, 10:05

Meine Meinung: Richtig glücklich wirst du erst mit den 50 - 60 kWh Autos, welche ab 2017 kommen werden. Also Bolt, Leaf, ... und die anderen werden sicherlich auch nachziehen müssen.

Die jetzt kommenden 30 kWh Leaf, i3 mit + 50%, e-Golf mit +30%, ... sind bei schlechten Wetterbedingungen (kalt, Schnee, Matsch, ...) bei deinem Fahrprofil auch schon ziemlich knapp gestrickt, insbesondere wenn im Laufe der Zeit der Akku nachlässt.

In Schw. Gmünd gibts ja relativ viele öffentliche Ladestellen von EMiS. Passt da keine für dich?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1641
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste