Heizung in E-Autos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Spüli » Mo 18. Nov 2013, 09:14

Moin!
Am Einfachsten wird eine Luftheizung unter dem Sitz sein. Wird so ja auch in vielen Nutzfahrzeugen oder Wohnmobilen verbaut.

Airtop

Das mit dem Tank wird komplizierter. So kleine Tanks mit entsprechder Zulassung sind sicher schwer zu finden. Bliebe nur ein kleiner Kanister oder transportabler Bootstank im Innenraum. Dafür gibt es dann Benzingeruch gratis dazu. Die Abgase werden dann über einen kleinen Metallschlauch entsorgt.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon zottel » Mo 18. Nov 2013, 09:35

Unter dem Sitz geht schonmal nicht, weil da der Akku ist. :-) (Ist ein extrem flaches Sitzgestell, wo praktisch überhaupt nichts drunterpasst (vielleicht 2 cm Platz, oder so), das seinerseits auf einer "Kiste" sitzt, die den Akku enthält.)

Wahrscheinlich wäre der beste Platz links an der Stelle hinter der Verkleidung, wo rechts 12-V-Batterie und Autoradio sitzen. Je nach Größe der Heizung könnte da vielleicht sogar noch ein kleiner Tank reinpassen. Aber Kraftstoffgeruch geht natürlich gar nicht.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Spüli » Mo 18. Nov 2013, 09:45

Dann klicke Dich mal durch die verlinkte Seite oder schau mal in der eBucht. Die Heizungen können auch unter dem Auto verbaut werden. Bleibt die Frage nach dem Tank.

In wie weit fest installiert Tanks eingetragen/zugelassen werden müssen kann ich Dir aber leider nicht sagen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Hinundher » Mo 18. Nov 2013, 13:40

Spüli hat geschrieben:
Dann klicke Dich mal durch die verlinkte Seite oder schau mal in der eBucht. Die Heizungen können auch unter dem Auto verbaut werden. Bleibt die Frage nach dem Tank.

In wie weit fest installiert Tanks eingetragen/zugelassen werden müssen kann ich Dir aber leider nicht sagen.


Diese 10 Liter Tanks gibt es, Explosionsgeschützte Modelle sind liegend oder stehend möglich . Der Tazzari hat ihn hinten im Kofferraum der Paggio Porter gar vorne die E-Saxo/106er gleich wie die Verbrennergeschwister bei der MIA weis ich es noch nicht , das China E-Car im Bild oben hat einen 7 Liter Edelstahltank versteckt.

Der Elektromechaniker sagt der Einbauort des Tank"s ist egal die Webasto saugt sich den Treibstoff schon an um diesen für mollige Wärme im E-Car zu verwenden. :twisted: .

lg.
1950
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" der Verbrenner geht in Rente !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4140
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Hinundher » Di 19. Nov 2013, 19:22

Hatschiiiiuuaa....Gesundheit !

Das Niesen war tatsächlich da während und auch später daheim.

Hab mal probiert die 17 Km vom Arbeitsplatz ohne Heizung heim zu fahren bei AT 5-6° , das mach ich freiwillig nicht mehr denn nach kurzer Zeit liefen die Scheiben an und der Ventilator musste den Nebel wegpusten gleichzeitig wurde es durch die Lüftung noch kälter im Elektroauto ist ja sonst keine Wärmequelle vorhanden.

Drei Km vor dem Ziel ging die Ladelampe an "" bitte Batterie laden "" da wurde es mir warm " komme ich noch Heim " es ging sich noch aus und der E-Saxo nuckelt an der Steckdose :)

Ab morgen wird wieder mit der Zusatzheizung 5 Minuten vor der Abfahrt vorgewärmt :?

lg.
2020
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" der Verbrenner geht in Rente !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4140
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Rogriss » Mi 20. Nov 2013, 14:14

Gestern im C-Zero eines Kollegen:
- Restanzeige 140km
- Heizung auf volle Pulle eingestellt
- Restanzeige auf 75km zusammengeschrumpft

Alles rein Bordcomputerrechnerisch, natürlich.
Aber trotzdem :o
FEDDZ gewünscht? Cezeta gesucht?

www.motoerchen.ch
info@motoerchen.ch
+41 79 594 34 59
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 746
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon TeeKay » Mi 20. Nov 2013, 17:59

Wenn man in der Stadt mit Durchschnittstempo von 24km/h fährt (Durchschnittstempo in Berlin), braucht man 4,17h für 100km. In 4,17h würde die Heizung bei voller Leistung aber 20,8kWh verbrauchen. Es ist daher logisch, dass die Restreichweite bei voller Leistung extrem sinkt. Nach einer Stunde hätte man nicht die 2,5kWh Normverbrauch der Batterie entnommen, sondern 7,5kWh. Dementsprechend wäre die Gesamtreichweite nur etwa 50km. Beim iOn und C-Zero seit 2012 sogar noch weniger, da die Batterie nur 14,5kWh hat.

Das Problem bei der Heizung ist der Verbrauch nach Zeit. Der Verbrauch des Autos wird jedoch nach Wegstrecke angegeben. Es spielt für die Heizung keine Rolle, ob man 20km pro Stunde fährt oder 150. Der Verbrauch fällt immer gleich stark an. So kommt man auch auf Klimaanlagenverbräuche von 3l pro 100km. Da ist die Klimaanlage nicht besonders verschwenderisch - es wurde einfach in der Stadt mit geringer Wegstrecke pro Zeiteinheit gemessen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12852
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Twizyflu » Mi 20. Nov 2013, 18:15

Tja deshalb werde ich es ganz einfach handhaben:

Vorheizen daheim oder an der Säule.
Oder heizen während der Fahrt bis es warm ist
Dann Heizung aus oder auf erträglich warm runterschrauben (bei minus 5 grad sind auch 10 grad plus besser als nix) oder eben Sitzheizung (nachrüsten).

Für beschlagene scheiben Lüftung aufdrehen aber ohne heizen/AC.

Irgendwie muss man ja nen Kompromiss finden?
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Hinundher » Sa 23. Nov 2013, 10:11

Twizyflu hat geschrieben:
Tja deshalb werde ich es ganz einfach handhaben:

Vorheizen daheim oder an der Säule.


Irgendwie muss man ja nen Kompromiss finden?


Dann plane auch eine Zusätzliche Schuko für einen Keramikstrahler im Elektroauto für das Vorheizen unter dem Carport :( auch ein 2ter Typ 2 Stecker mit Schukokupplung für den Anschluss des Zusatzheizers um die Temperierung auswärts zu sichern,die meisten Ladesäulen haben 2 X Typ 2 Anschlüsse ;)

Kompromiss finden FERTISCH :twisted:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" der Verbrenner geht in Rente !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4140
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Heizung in E-Autos

Beitragvon Twizyflu » Sa 23. Nov 2013, 12:07

Schuko ist sowieso vorhanden.
Naja ich fahr am tag kaum 100 km von daher :P
Er sollte es auch so schaffen :)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 123, rick151 und 11 Gäste