Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon redvienna » So 23. Nov 2014, 13:42

Das hohe Gewicht der Batterie !

Sogar wenn die Batterie im Boden verbaut ist, merkt man das Mehrgewicht natürlich.

Leider.

Am wenigsten hat mich das Gewicht beim BMW Active E gestört.

Dort war das Fahrwerk anscheinend TOP.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon JuergenII » So 23. Nov 2014, 13:58

Einziger wirklicher Nachteil ist die zu geringe Reichweite der meisten EV's und eine saumäßige Infrastruktur zum Laden. Mit allem anderen kann man ja prima leben.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon mlie » So 23. Nov 2014, 13:59

Das sehe ich doch eher als Hauptvorteil (zumindest in der Gattung "VAN/Kombi"). So eine festgenagelte Straßenlage wie beim Kangoo muss man mit Verbrennern erstmal erreichen...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon Cavaron » So 23. Nov 2014, 13:59

Hast du so ne programmier-Schleife im Kopf?

if bored goto #post new topic

#post new topic
create topic based on thoughts
//quaility control of thoughts

:lol:

Ist nicht böse gemeint, aber deine Posts stellen schon manchmal krasse Aussagen in den Raum. Hauptnachteil ist also jetzt das größere Gewicht?

Egal mit wem ich rede, ich habe noch nie... nie... niemals nicht gehört: "Ich würde mir ja ein E-Auto kaufen, aber die sind mir zu schwer!"

Niemals.
Zu keiner Zeit.

Das Gewicht des Akkus hat ein wenig negativen Einfluss auf die Struktur des Autos (stärkere Halterungen nötig) und somit im weitesten Sinne auf die Reichweite und die Kosten (weil mehr Materialverbrauch). Aber diese Nachteile gehen gegenüber Anderen im Prinzip unter. Weis nicht ob schon mal jemand für ein Fahrzeug ausgerechnet hat, was 100kg mehr Gewicht an Reichweite kosten? 2%? 3%?

Dafür höre ich aber immer wieder, wie toll der niedrige Schwerpunkt und die Kurvenlage von Elektroautos sind. Das ist direkt auf das höhere Gewicht im Unterboden zurück zu führen.

Also bitte... nicht gleich aus jedem spinnerten Gedanken ungefiltert ein neues Topic machen...
Zuletzt geändert von Cavaron am So 23. Nov 2014, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon redvienna » So 23. Nov 2014, 14:00

Zum Teil ist es natürlich subjektiv. (Wobei Gewicht und Fahrgefühl schon auch meßbar sind.)

Mich stört die Ladestruktur nicht sehr, da wir vor allem in der Stadt oder Umgebung unterwegs sind.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon eDEVIL » So 23. Nov 2014, 14:04

Das Gewicht ist mir sowas von egal, wenn das Fahrverhalten, Reichweite, Bremsweg und Preis stimmtig sind.
Von mri aus darf der Leaf auch 2t wiegen, wenn dann 60 kwh Akku und 22KW AC-Lader verbaut sind und der Preis <40K EUR inkl. Akku ist. Der 80KW eMotor wäre da auch noch ok.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon redvienna » So 23. Nov 2014, 14:11

Ja jeder hat da eine andere Sicht.

Weitere Strecken sind mit dem Tesla oder auch mit E-Autos mit 22 kW-Lader machbar.

Aber natürlich könnte das besser sein.

MIr ist die Sportlichkeit / Straßenlage wirklich besonders wichtig.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon JuergenII » So 23. Nov 2014, 14:16

Tja und mit Deiner vorletzten Antwort kann man den Threat hier gleich wieder schließen. Entweder wir hören uns hier an was den Leuten an E-Mobilität nicht passt oder wir lassen es sein. Individuelle persönliche Gegebenheiten sollten hier jetzt erst mal keine Rolle spielen. Damit kann man jedes Argument killen.

Wie kann man sich nur einen E-Ford Focus kaufen, bei denen die Entwickler einfach die Akkus in den Kofferraum platzieren. Dass sich da das hohe Gewicht negativ auswirkt müsste eigentlich klar sein. Und nun redvienna?

Mich stört das hohe Akkugewicht bei meinem überhaupt nicht, zumal die Akkus optimal im Wagenunterboden untergebracht sind und mein Hersteller sich Gedanken gemacht hat, wie man die Fahrzeuge trotzdem relativ leicht hinbekommt.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon redvienna » So 23. Nov 2014, 14:21

Dieser Umstand ist mir bewusst. ;)
Nur vor einem Jahr gab es in dieser Klasse keine Alternative. (Unter 40.000,--)

Ich rede aber von einem technischen Nachteil, den leider alle E-Autos haben.

Diese können das Gewicht eines Verbrenners nur sehr schwer erreichen.

Die Straßenlage muss auch erst erreicht werden. Bessere Fahrwerke und Lenkungen wie beim BMW Active E wären eine Lösung. (Der BMW I3 geht ja schon in diese Richtung, aber leider schaut er nicht sportlich aus.)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Hauptnachteil der E-Autos im Vergleich zu Verbrennern

Beitragvon ATLAN » So 23. Nov 2014, 14:24

redvienna hat geschrieben:
MIr ist die Sportlichkeit / Straßenlage wirklich besonders wichtig.


Und gerade da ist das Gewicht ja eher von Vorteil, wenn ich nicht nur Dragstern Paroli bieten können will ! 8-)

Dein Engagement in allen Ehren, aber ein wenig mehr Beachtung der Physik wäre hilfreich, sowohl bei Messgrößen / Methoden als auch bei solch pauschalen Aussagen wie eben, nur so als freundschaftlicher Rat. ;) :)
Nix für ungut! :prost:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spaßbremse und 8 Gäste