Hannes

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon m.k » Do 9. Jul 2015, 11:57

Maverick78 hat geschrieben:
Ich Zoe hockt man hoch? Ist mir da was entgangen?


Man sitzt ohne Sitzhöhenverstellung auf dem Akku drauf, ich habe es unangenehm hoch empfunden. Im e-up sitzt man tiefer, und er ist insgesamt auch nicht so hoch, jetzt als Vergleich. Aber ich versteh nicht, wenn ich das Geld habe und auf SUVs stehe ist es doch ne gute Sache wenn ich mir nicht den X6 kaufen muss, sondern auch ein Model X nehmen kann. Ob man das jetzt nötig hat, muss jeder für sich entscheiden, aber "extrem tolle" Modelle treiben auch die allgemeine Entwicklung voran muss man sagen.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Re: Hannes Jaenicke:

Beitragvon Maverick78 » Do 9. Jul 2015, 12:00

Karlsson hat geschrieben:
Steff hat geschrieben:
Der SUV ist ja an sich nichts schlechtes, wenn man ihn eben braucht. Aber wie viele Forstwirte gibt es deren Forst 50 km vom Wohnort nur über die Autobahn zu erreichen ist?

Der Forstwirt braucht dann aber einen Suzuki Jimny und keinen BMW X6 - das ist doch einfach nur eine Prollkiste.
Ist da der Aufkleber "eure Armut kotzt mich an" eigentlich Serie?
Es würde auch ein Panda 4x4 reichen.


So sieht es aus. Ich wohne ja in der Pampa mitten zwischen Wald und Wiesen in einem Kaff mit 5 Häusern. Die einzigen Geländewägen die hier rum fahren sind 1x Jimny von der Försterin und 1x Jimny vom Jäger. Dann 1x G-Klasse vom nahegelegenen Pferdehof als Zugmaschine und ein Skoda Yeti 4x4 fährt die Frau vom Milchbauern. Der Rest fährt Golf, Polo und A-Klasse. Ich hatte mir auch einen Kombi mit Allrad gekauft und festgestellt, das man den nicht braucht, höhenverstellbares Fahrwerk wäre wichtiger. Nun fahr ich jeden Tag mit dem e-Golf übern Feldweg und bin noch nie Stecken geblieben.

SUV's braucht kein Mensch! DIe hohe Sitzposition hat man in einem Van auch.
Maverick78
 

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Alex1 » Do 9. Jul 2015, 12:18

Maverick78 hat geschrieben:
Ich Zoe hockt man hoch? Ist mir da was entgangen?
Absolut! Fast wie in der A-Klasse (erste Edition). Ich persönlich finde das gut. Aber das sieht ja jeder anders.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Karlsson » Do 9. Jul 2015, 12:20

Ist ok...ich bin ja eigentlich auch Fan von geringen Fahrwiderständen und da ist Zoe mit der Höhe nicht das Optimum. Gegenüber dem Corsa vorher sitze ich da schon deutlich höher.
Das tut bei höheren Geschwindigkeiten halt dem Windwiderstand nicht gut.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Flünz » Do 9. Jul 2015, 12:23

Maverick78 hat geschrieben:
Ich Zoe hockt man hoch? Ist mir da was entgangen?

Im Vergleich dazu schleift der Allerwerteste bei einem A3 fast am Boden...
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Maverick78 » Do 9. Jul 2015, 12:25

Gut habt mich überzeugt. Ich empfand es nicht als hoch auf der Probefahrt. Hoch find ich den i3.
Maverick78
 

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Alex1 » Do 9. Jul 2015, 12:44

Karlsson hat geschrieben:
Ist ok...ich bin ja eigentlich auch Fan von geringen Fahrwiderständen und da ist Zoe mit der Höhe nicht das Optimum. Gegenüber dem Corsa vorher sitze ich da schon deutlich höher.
Das tut bei höheren Geschwindigkeiten halt dem Windwiderstand nicht gut.
Meine Rede. Außerdem hab ich über meinem Kopf nochmal gute 10 cm unnötige Kopffreiheit. Ich bin ein "Sitzriese", und in manchem Audi oder BMW war ich schon öfters oben angestoßen.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Steff » Do 9. Jul 2015, 13:53

m.k hat geschrieben:
Ja aber da macht niemand mit. Das tolle an Elektroautos ist das man die Effizienz steigern kann ohne dabei Abstriche zu machen, und nebenbei nach und nach auf erneuerbare Energie umstellen. Wenn ich an einem Elektroauto nur den Umweltaspekt sehen würde, müsste ich jedes mal flennen anfangen wenn an der Ampel neben mir jemand den V8 hochdreht. Ich muss zugeben, ich freue mich eher für ihn und es macht ja auch sehr viel Spaß mit ner dicken Schüssel rumzufahren. Es geht darum mit neuer Technik resourcenschonender und cleverer zu sein, das wir unseren Wohlstand auch später noch genießen können, nicht durch Verzicht.


Und was mache als Verzicht empfinden ist für andere Befreiung.
In der Stadt Rad zu fahren, ist für mich bei weitem kein Verzicht. Ich kann Wege fahren, die darf man mit dem Auto nicht fahren, finde überall einen Parkplatz, keine Parkgebühren….
Also muss bei den Hausfrauen (die mit den Panzern) und Prolls nur die Einstellung ändern. Was nun mal am schnellsten über den Geldbeutel geht.
Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Kein E-Auto, da für 3000 km im Jahr mein Bj. 1999 Renault noch lange gut ist.
Steff
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 10. Apr 2012, 08:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: AW: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon ganderpe » Do 9. Jul 2015, 14:03

so wie das manchmal tönt, sollte alles was EGO nicht passt verboten werden.

1. also ich finde, dass auf der autobahn nicht schneller als 120 gefahren werden sollte. der luftwiederstand steigt im quadrat zur geschwindigkeit, das ist viel schlimmer als ein höherer rollwiederstand aufgrund des gewichts. zudem gäbe es auch weniger unfälle und zuguterletzt könnten die angerbertruppe der teuren, schnellen sportwagen auch einen trumpf weniger ausspielen.

2. autos mit einer bodenfreiheit unter 19 cm sollten verboten werden, die nerven wenn sie über schwellen fahren und man kann sie im ausland nicht sinnvoll gebrauchen.

3. das benzin sollte höher besteuert werden, dass vielmostverbraucher zur kasse gebeten werden.

gruss

peter
ganderpe
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 8. Jul 2014, 21:53

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Jan » Do 9. Jul 2015, 15:26

Und darf man Deiner Meinung nach weiterhin täglich abführen, oder würdest Du aus umwelttechnischen Gründen auch hier neue Regeln sehen wollen? :)
Nein Peter diese ganzen Ideen gehen mir entschieden zu weit beschneiden extrem die Persönlichkeitsrechte und führen auch zu nichts. Ziel muss es sein, die besten Produkte nach vorn zu bringen und nicht halb fertige Geräte, die nur existieren, weil alles andere verboten wurde. Und das E Auto ist nun einmal die beste Idee, wenn auch noch nicht perfekt. Aber nun schon sehr gefährlich für die Verbrenner Lobby. Und der Druck steigt fast täglich, so jedenfalls mein Empfinden. Und diese tollen neuen Fahrzeuge, die uns dann demnächst erwarten, sollen auch in ihrer ganzen Vielfalt zur Verfügung stehen, egal ob breit, hoch, klein, schmal, dunkelbunt oder mit gepunkteten Reifen. Wenn Du Kinder hast, wirst Du wissen, mit Verboten klappt es weniger, sondern mit Überzeugung.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste