Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon campr » Fr 22. Apr 2016, 19:06

Ach was wurde ich gescholten, als ich den Heckantrieb als sinnvoll für ein Elektroauto vorgeschlagen habe. Sogar Hunde haben Heckantrieb (24:30).
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und uMatrix-Add-on
campr
 
Beiträge: 525
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47

Anzeige

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon midimal » Fr 22. Apr 2016, 19:28

So so hässliche Elektroautos...
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5811
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon Karlsson » Sa 23. Apr 2016, 00:02

midimal hat geschrieben:
So so hässliche Elektroautos

Genau das meinen einige Revoluzzer hier ja. Sieht ja aus als könnte auch ein Verbrenner drin stecken...nee, das muss anders aus Prinzip.

umberto hat geschrieben:
Aber hallo. Fahr mal einen 911er im Parkhaus. Und dann im Vergleich einen Ford Probe. Du würdest den 911er sogar mit Tretantrieb bevorzugen. 

Man kann doch nicht von einem Modell aus verallgemeinern. Der Zoe hat auch einen zu großen Wendekreis. Liegt aber nicht am Frontantrieb.

Poolcrack hat geschrieben:
Auf das wichtigste Argument mit dem Vorteil beim Beschleunigen bist Du gar nicht erst eingegangen.

Das ist ein theoretischer Vorteil, der im Alltag keine Rolle spielt.

Poolcrack hat geschrieben:
it einer Ausnahme hat m.W. jeder BMW Hinterradantrieb. Das ist ein bekanntes Merkmal der Marke

Das gleiche lässt sich über den Verbrennungsmotor sagen.

Poolcrack hat geschrieben:
bietet sportliches Fahren, da die Lenkung nicht zusätzlich durch Antriebskräfe belastet wird. Und es ermöglicht auch größere Lenkeinschläge. Nur Allrad ist besser

Also ohne Vorderradantrieb hab ich mehr Lenkeinschlag und kann deshalb sportlicher fahren. Und wenn ich den Vorderradantrieb zusätzlich zum Heckantrieb habe, ist der Lenkeinschlag auf einmal nicht mehr begrenzt? :lol:
Weiß jetzt nicht, was Du unter sportlichem Fahren so verstehst, ich brauche dafür aber anderes als einen besonders großen Lenkeinschlag - der sich vielleicht auch mit Frontantrieb realisieren lässt.

Poolcrack hat geschrieben:
Willst Du jetzt etwa behaupten, dass die +50% an weltweit verkauften i3s 2015 gegenüber 2014 nur auf Fake Zulassungen beruhen

Über den i3 hab ich in dem Zusammenhang überhaupt nichts gesagt.

Poolcrack hat geschrieben:
Und es wird nicht ala Ford Model T oder VW Käfer passieren, es wird mit einer Vielfalt an Fahrzeugen ablaufen

Richtig. Und die Vielfalt ist heute extremst dürftig. Einen gewissen Anteil davon bilden komische Vögel, die für viele Interessenten optisch schon ein NoGo sind.
Wenn es wenigstens die Autos, die den Geschmack der Massen treffen, schon ohne Haken elektrisch gäbe, wären wir viel weiter.

Und wenn jetzt einer mit Golf und Focus kommt....Preis? Reichweite? 3 Phasen Ladung? Preis für den Ersatzakku? Ahk? Etc.

Das sind schon ziemlich viele Haken.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon umberto » Sa 23. Apr 2016, 14:48

Karlsson hat geschrieben:
Man kann doch nicht von einem Modell aus verallgemeinern. Der Zoe hat auch einen zu großen Wendekreis. Liegt aber nicht am Frontantrieb.


An was denn sonst? Spur vorne zu schmal? Räder zu groß? Eher nicht.

Glaub halt endlich mal, was man Dir erzählt. Oder guck Dir einen Smart FourFor an.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon Karlsson » Mo 25. Apr 2016, 21:30

Ich weiß nicht, woran es beim Zoe scheitert. Aber ich hatte vorher 5 andere Fronttriebler, bei denen mir kein großer Wendekreis aufgefallen ist. Am Frontantrieb wird es demnach wohl eher nicht liegen.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon umberto » Mo 25. Apr 2016, 21:42

Karlsson hat geschrieben:
Aber ich hatte vorher 5 andere Fronttriebler, bei denen mir kein großer Wendekreis aufgefallen ist.


Und nu? Ist die ganze Physik damit wiederlegt? :-)
Vielleicht liegt es daran, daß die Autos immer länger werden. Bei kurzem Radstand fällt der Wendekreis auch kleiner aus.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon Karlsson » Mo 25. Apr 2016, 21:47

umberto hat geschrieben:
Vielleicht liegt es daran, daß die Autos werden immer länger werden.

Ne, hatte vorher unter anderem auch einen Kombi.
Im übrigen gilt das mit der Länge genauso für Hecktriebler. Der Frontantrieb ist halt durchs Kardangelenk beschränkt. Heißt aber nicht, dass vorher nicht irgendwelche anderen Bedingungen limitieren, die mit dem Antrieb gar nichts zu tun haben.

Wie auch immer, die meisten Autos haben Frontantrieb ohne Probeme. Insbesondere auch viele kleine Stadtflitzer, bei denen der Wendekreis durchaus wichtig ist.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon DeJay58 » Mo 25. Apr 2016, 21:58

BMW hatten dank Heckantrieb schon immer super Wendekreise (ich kenne keinen Fronttriebler mit 4m Länge und 9,8m Wendekreis - und da könnte der i3 eigentlich noch mehr, ich weiß nicht wieso sie das so begrenzt haben. Ein etwa gleich langer Golf hat 1,2m mehr Wendekreis als Beispiel, ein gleich langer Clio 1m mehr und eine deutlich länger C-Klasse kommt auf nur 0,7m mehr - dank Heckantrieb.).
Und klar hat das mit dem Heckantrieb zu tun, da man die Antriebswellen nicht in jedem beliebigen Winkel verdrehen kann. Übrigens werden diese Halbachsen bei Hecktrieblern im Grunde nie kaputt. Bei Fronttrieblern sind sie ganz anders beansprucht und verlieren über kurz oder lang Öl und müssen getauscht werden (also die Manschetten vorallem) oder es werden die Lager kaputt.

Und der Heckabtrieb ist bei 170PS und irgendwo um oder über 2000Nm Raddrehmoment wohl die einzig sinnvolle Antriebsart (kennt wer die Differentialübersetzung vom i3? Oder anders: Hat er eine zweite Übersetzung außer dem Diff?, wenn nein sind wir bei 2500Nm). Und das nicht in der Theorie. Gripprobleme wären an der Tagesordnung (schau den Golf an oder den Soul), spätestens bei nasser Fahrbahn hat man nur noch durchdrehende Räder.
Von der unruhigen Lenkung und den Kräften die dran zerre, vor allem in Kurven red ich ja gar nicht.
Warum muss man darüber überhaupt diskutieren? Heckmotor + Heckantrieb ist das beste Antriebskonzept dass es gibt bei mehr Leistung als es "die kleinen Stadtflitzer" haben.

Noch was zum Wendekreis: Wenn ich den E46 mit und ohne Allrad vergleiche (hab noch das Prospekt daheim), dann sind da 0,5m Unterschied beim sonst gleichen Auto.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3670
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon Karlsson » Mo 25. Apr 2016, 22:28

DeJay58 hat geschrieben:
Warum muss man darüber überhaupt diskutieren? Heckmotor + Heckantrieb ist das beste Antriebskonzept dass es gibt bei mehr Leistung als es "die kleinen Stadtflitzer" haben.

Also ich kenne auch Leute, die das hatten und davon nichts mehr wissen wollen. Einfach weil der Fronttriebler gutmütiger ist, insbesondere bei Glätte, Nässe. Stichwort Untersteuern statt übersteuern.

Mir ist es ehrlich gesagt relativ egal, solange es nicht gerade um einen Roadster geht.

Ich verstehe auch nicht den Ansatz, dass Leute meinen man müssen jetzt jedes Einzelteil möglichst dezentral anordnen, weil es jetzt geht. Man kann sich auch eine Bulette ans Knie nageln und drehen bis Radio Luxemburg kommt. Nicht alles, was geht, macht auch Sinn.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Hässliche Elektroautos: Prohibitives Design aus Prinzip

Beitragvon drilling » Mo 25. Apr 2016, 22:36

Karlsson hat geschrieben:
DeJay58 hat geschrieben:
Warum muss man darüber überhaupt diskutieren? Heckmotor + Heckantrieb ist das beste Antriebskonzept dass es gibt bei mehr Leistung als es "die kleinen Stadtflitzer" haben.

Also ich kenne auch Leute, die das hatten und davon nichts mehr wissen wollen. Einfach weil der Fronttriebler gutmütiger ist, insbesondere bei Glätte, Nässe. Stichwort Untersteuern statt übersteuern.


Du verwechselst Heckmotor+Heckantrieb mit Frontmotor+Heckantrieb. Beim letzteren hättest du recht mit dem Problemem bei Glätte, aber wenn auch der Motor hinten ist stimmt das nicht. Die Drillinge z.B. untersteuern statt zu übersteuern.

Heckmotor+Heckantrieb ist gerade für Elektroautos ideal da es am platzsparensden ist. So gut wie kein anderes Auto bietet so viel Platz im Innenraum im Verhältnis zu den Außenmaßen wie die Drillinge.
Zuletzt geändert von drilling am Mo 25. Apr 2016, 22:49, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste