Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon redvienna » Mo 15. Sep 2014, 06:08

Immer wieder werden diese Tests durchgeführt.

Wie kann man ein Auto (eine Maschine) so betreiben, dass diese(s) möglichst viel Energie verbraucht ?

Besonders interessant war der Test des BMW I8 in der Autobild. (Heft 27, 4.7.2014)

Hier hat der Wagen bis zu 29,9l !! / 100 km Benzin bei Vollgas verbraucht ! (Trotz Leichbau und kleinem Hubraum, oder vielleicht gerade deshalb ?)

Werksverbrauch: 2,1l

Sparfahrt: 4,5l

Mit E-Anteil: 5,6l

Ohne E-Anteil 7,2l

Weiterer Test der gleichen Zeitung: (Heft 33, 15.8.2014)

Verbrauch: 7,6 (ohne Batterie sohin fast 8l)

Auf 100 km Wegstrecke: Testverbrauch 4,864l hochgerechnet. Elektrische Reichweite statt 35 km "sogar" 36 km.

So gesehen sollte man fast wieder froh sein, dass es Normverbrauchswerte gibt.

Denn diese sind auch erreichbar: Jedoch nur wenn man gut Auto fahren kann und weiß wie man schalten oder walten (Mit Automatik) muss.

Eigentlich hat es jeder Nutzer in der Hand die technischen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Besonders bei Plug in Hybriden, welche beide Antriebe (Verbrenner und E-Antrieb) in sich vereinen.
Das persönliche Nutzerprofil und die Bereitsschaft vor allem den E-Antrieb zu nutzen kann den Normwert hier deutlich unterschreiten und sogar den Verbrauch von fossilen Brennstoffen auf Null stellen.

Ich verstehe auch die Verbrennerfraktion. Technisch sind manche Motoren Top. Der Sound genial. Wobei mich das Röhren mancher Motoren auf Dauer nerven würde. Trotz allem muss die weltweite fossile Verbrennung jetzt endlich massiv reduziert und dann gestoppt werden.

Daher finde ich für die Zukunft Soundgeneratoren sowieso genial. Alles nach Lust und Laune. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon Elektrolurch » Mo 15. Sep 2014, 13:44

redvienna hat geschrieben:
Daher finde ich für die Zukunft Soundgeneratoren sowieso genial. Alles nach Lust und Laune. ;)

Aber dann darf der Sound bitte nur im Innenraum zu hören sein und nicht nach außen dringen! ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon redvienna » Mo 15. Sep 2014, 14:44

Da ist dann alles möglich zum Bruchteil eines V8 oder V12 Zylindermotors :lol:

Elektrolurch hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:
Daher finde ich für die Zukunft Soundgeneratoren sowieso genial. Alles nach Lust und Laune. ;)

Aber dann darf der Sound bitte nur im Innenraum zu hören sein und nicht nach außen dringen! ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon Elektrolurch » Mo 15. Sep 2014, 15:09

Von mir aus auch Airbus, Tunnelbohrmaschine oder Ariane - Hauptsache ich kriege davon nichts ab. ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon DaftWully » Mo 15. Sep 2014, 18:44

Ich halte von den ganzen Test, insbesondere den Härtetests, gar nichts.

Was soll das Ganze? Glauben die Tester ernsthaft, irgendwann bekämen sie einen Verbrenner oder Elektroschocker in die Hände, mit dem sie hemmungslos Gas oder Ampere geben könnten und anschließend müssen sie den überlaufenden Tank abzapfen bzw. die Batterie entladen?

Oder wird das alles für die Deppen unter den Autofahrern gemacht, die am Stammtisch mit einem Verbrauch von 1,2 Liter auf 100 km bei einer einstündigen Fahrt von Hamburg nach München prahlen?

Und der Sound? Da lege ich mir dann lieber Kraftklub oder Chris Rea, je nach Stimmung, in den Player als ein künstlich erzeugtes Brabbeln eines 12 Zylinders. Den Sound überlasse ich dann doch lieber meinem Enkel für sein Bobbycar :lol:

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 2. Okt 2015, 04:28

Jeder der schon ein paar Jahre mehr Auto fährt weiß doch das die Kisten einen extrem hohen verbrauch haben können. Mein Audii 100GL5E hat sich gut 22Liter auf 100km gegönnt wenn ich 200 fuhr, mein 200SX hat bei 250 eine Stunde für 55Liter Super gebraucht. Verbrenner sind halt Mist. Entweder sehr durstig oder sehr Abgasstark und Leistungsarm.

mfG
Michael


wär doch mal ein schöner neuer VW Slogan Leistungsarm und Abgasstark
Michael_Ohl
 
Beiträge: 829
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon umberto » Fr 2. Okt 2015, 18:34

Michael_Ohl hat geschrieben:
Jeder der schon ein paar Jahre mehr Auto fährt weiß doch das die Kisten einen extrem hohen verbrauch haben können


Joo, und wenn ich mit meiner Zoe Vollgas 140 fahre, verbraucht sie auch knapp 40 kWh/100 km.

Das ist ne Aussage für Leute, die sich auch jedes Jahr das Guiness-Buch kaufen, sagt aber nichts über die verwendete Technik aus...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon DeJay58 » Fr 2. Okt 2015, 18:52

Ich schaff sogar 500 kWh/100km. Und das ohne Anstrengung...
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon redvienna » Fr 2. Okt 2015, 19:11

Na, dann bist Du besser als ich !

Mein Rekord liegt bei 432 Wh / km.

allgemeine-themen/hoechster-verbrauch-t5495.html?hilit=höchster verbrauch
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Härtetests ernst nehmen ?! Sind diese sinnlos ?

Beitragvon DeJay58 » Fr 2. Okt 2015, 19:12

Hättest nur eine Zeitlang stehen bleiben müssen noch...
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste