Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon Noritz » Fr 21. Apr 2017, 09:15

Ob nötig oder nicht: Ich habe sie mir reingeklebt, weil so erst gar kein Stress aufkommt. Kriegt man ein Knöllchen, kann man versuchen, dieses mit dem Hinweis E-Auto abzuwehren. Kostet aber Zeit und Ärger. Ist die Plakette drin, gibt's auch keine Knolle.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Noritz
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 21. Apr 2017, 12:56

Langsam aber stetig hat geschrieben:
oder gibt es PHEV, die keine grüne Plakette haben?

Wohl kaum.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2082
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon TobsCA! » Fr 21. Apr 2017, 16:05

Also bei uns in Landkreis Böblingen bekommt man als E Kennzeichen Inhaber bei der Zulassung vom Fahrzeug die Grüne Plakette kostenlos und bedruckt dazu.
Also ich habe eine, bedruckt ohne E, werde sie aber nicht reinkleben.
Das Glück das die PLakette kontrolliert wird muss man erstmal haben :)

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 348
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon Greg68 » Sa 22. Apr 2017, 11:26

Hallo zusammen,

bei der Zulassung meiner ZOE in Mainz war es so, dass ich zunächst keine grüne Plakette bekommen hatte. Nachdem ich dann schon bezahlt und die gestempelten Kennzeichen abgeholt hatte, hatte ich gefragt, ob ich auch eine grüne Plakette bekommen könnte. Dazu müsste ich nochmal zur Sachbearbeiterin zurück. Glücklicherweise durfte ich ohne erneut zu warten nochmal zu ihr hin. Sie sagte mir dann, in Mainz würde das E-Kennzeichen reichen, für Wiesbaden oder Frankfurt könne sie nicht sprechen und wenn ich wollte, könnte ich von ihr eine bekommen. Die paar Euro könnte ich direkt bei ihr bezahlen und da habe ich sie genommen. Denn ich hatte nicht vor, mich mit der ZOE auf das Mainzer Stadtgebiet zu beschränken.

Wäre man so konsequent gewesen, das E-Kennzeichen nur für reine E-Fahrzeuge zu vergeben, wie sich das gehört, dann hätte man das Durcheinander mit den grünen (oder vielleicht demnächst blauen?) Plaketten nicht. Habe neulich einen Golf mit E-Kennzeichen und zwei fetten Auspuffrohren gesehen. Lächerlich :twisted:

Gruß, Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 22. Apr 2017, 13:35

Greg68 hat geschrieben:
Wäre man so konsequent gewesen, das E-Kennzeichen nur für reine E-Fahrzeuge zu vergeben, wie sich das gehört, dann hätte man das Durcheinander mit den grünen (oder vielleicht demnächst blauen?) Plaketten nicht.

Nicht die Vernunft gestaltet die Gesetze sondern die Lobbyisten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2082
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon Jochen2003 » Mi 26. Apr 2017, 11:01

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:34

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon cybercop2001 » Mi 26. Apr 2017, 11:09

Ich hoffe, dass der Leipziger die Sache bis zum Ende durchzieht. Also dass er eine Grundsatzentscheidung erstreitet.

Dass der Gesetzgeber ganz einfach die Ausnahme für E-Autos vergessen hat, kann nicht auf deren Rücken ausgetragen werden.
Hier muss man auch nach dem Sinn des Gesetzes gehen. Und der Sinn ist, schadstoffreiche Fahrzeuge aus der Umweltzone herauszuhalten.
E-Autos weise ihre "Schadstoffklasse" nach außen hin deutlich sichtbar durch das E-Kennzeichen nach.

Als ich mein Auto beim Händler abgeholt habe, war ich auch kurz am Uberlegen, ob ich es darauf ankommen lasse. Der Händler hat dann aber gesagt, es würde wahrscheinlich ohne ein Bußgeld geben und wenn man hätte nur Scherereien.
Hyundai Ioniq Electric Premium Phantom Black 04/2017
Benutzeravatar
cybercop2001
 
Beiträge: 123
Registriert: Di 5. Jul 2016, 15:48
Wohnort: Kiel

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon wp-qwertz » Mi 26. Apr 2017, 12:17

wie hoch wäre eigentlich ein bußgeld wegen fehlender plakette?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon Jochen2003 » Mi 26. Apr 2017, 12:36

Bußgeld gibt es nur innerhalb einer Umweltzone, für fehlender oder falscher Umweltplakette 80,- €. Falsch ist übrings auch wenn das falsche Kennzeichen eingetragen ist. (Ist oft Thema bei Gebrauchtfahrzeugen)
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 349
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 09:34

Re: Grüne Umweltplakette bei E-Kennzeichen erforderlich ??

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 26. Apr 2017, 12:53

Jochen2003 hat geschrieben:
Falsch ist übrings auch wenn das falsche Kennzeichen eingetragen ist.

Nur D schafft solche Bürokratiemonster. Was ist, wenn der Kennzeicheneintrag verblasst ist, weil die Behörde beim Ausstellen kein lichtechten Stift genommen hat ??
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2082
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste