Google baut das erste eigene Auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon HED » Mi 28. Mai 2014, 15:03

zitic hat geschrieben:
HED hat geschrieben:
Und ja, ich würde aus diesem Grund auch kein Fahrrad in der Stadt fahren, zumindest auf der Straße.

Aber du wirst wohl zugestehen müssen, dass es genug "Verrückte" gibt, die das trotzdem machen. :lol: Also ist da auch ein Markt. Die Panzer-Argumentation kenne ich natürlich. Wie gesagt, das hört man ja bei allen Kleinen schon und darum kauft Vatti Mutti ja auch den XC90, damit sie auch in der Stadt sicher fahren kann. Wie gesagt, es gibt aber halt auch einen Markt für all die anderen "Spinner".




Es ist so. Ich halte mich nicht für besonders wichtig, oder mein Leben für so wertvoll.

Aber mit Schmerzen im Krankenhaus liegen.... HORROR! Wohlmöglich hat man dann noch Folgeschäden, hinkt ein Leben lang, oder sitzt im Rollstuhl. Ganz sich nicht mehr aktiv im Leben beteiligen.

Und das kann dir sehr schnell passieren. Die meisten Unfälle passieren in der Stadt. Und die schrecklichsten auf Landstrassen.

Man braucht ja nicht gleich einen SUV, der über 2 Tonnen wiegt. Aber so ein Kompaktmodell mit Bestnoten bei allen Crashtests, wie z.B. der V40, ist schon ganz nett!

Und ja, man kann auch die Treppe runterfallen. Allerdings ist das kein wirkliches Argument, denn in der Stadt wird mit 60km/h kurz über Gelb/Rot gebrettert was das Zeug hält. Am Gelände kann ich mich selber festhalten (mache ich immer). Aber auf das Fahrverhalten anderer habe ich keinen Einfluss!

In so einen Ding fahre ich nicht, da nehme ich besser den Bus. (aber nur Linienbus). Reisebusse sind schon wieder zu gefährlich.
HED
 

Anzeige

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Mai 2014, 15:21

HED hat geschrieben:
Und ja, ich würde aus diesem Grund auch kein Fahrrad in der Stadt fahren, zumindest auf der Straße.


Sondern fährst stattdessen auf Rad- und Fußwegen und trägst ein merklich erhöhtes Unfallrisiko an Kreuzungen. Wäre richtig blöd, wenn du auf dem sicheren Radweg von einem i3 umgenietet werden würdest...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon HED » Mi 28. Mai 2014, 15:40

Ich fahre gar kein Fahrrad mehr. Wenn dann überhaupt mal wieder, dann nur auf den Feldweg, wo keine Autos fahren können.
Irgendwann kann es jeden mal erwischen.

Jetzt kommt du bestimmt mit ner Wildsau an, die mich im Wald attackieren könnte. :lol: Oder dass ich über eine Wurzel falle.

Im Übrigen finde ich Assistenzsysteme schon sinnvoll. Allerdings sollten sie auch wirklich zuverlässig funktionieren. Das tun sie aber nicht immer. (Abstandsradar und Spurwechselassistent)

Ich will automatisiertes Fahren nicht schlecht reden, es gibt bestimmte Anwendungsgebiete dafür, sicher. Aber dann sollte man wenigstens noch selbst eingreifen können, das kann man bei diesem Tennisball ja nicht.

Außerdem ist das Google-Ei verwanzt. Wenn ich zu Hause angekommen bin, schaltet Google Werbung bei der Suche, für die Geschäfte an denen man vorbeigefahren ist.

NEIN DANKE! Google wird zur Krankheit, wir sollten aufpassen von diesem bösen Multi-Milliarden Dollar Konzern.
HED
 

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon Robert » Mi 28. Mai 2014, 16:00

Was sind dann Radfahrer in Städten ? Verspüren die alle Todessehnsucht ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4352
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon HED » Mi 28. Mai 2014, 16:08

Nein! Aber wenn es dich erwischt?

Muss ja nicht deine Schuld gewesen sein.
HED
 

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon Robert » Mi 28. Mai 2014, 16:17

Ich finde schon, dass dies EINE Form der Mobilität sein kann. Quasi als Bindeglied zwischen Öffis, Fahrrad und ausgewachsener Pkw.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4352
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon HED » Mi 28. Mai 2014, 17:11

Wie steigen die Blinden am fremden Ort aus? Und finden wieder zum Auto? Da braucht man doch einen Blindenhund?

Wäre es nicht besser, ein Taxi zu nehmen? Ich meine das Auto gibt es auch nicht umsonst.
HED
 

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon Thorsten » Mi 28. Mai 2014, 19:48

Also, lieber HED. Ich bin ja Twizy Fahrer. und das seit zwei Jahren. In dieser Zeit ist mir kein ensthafter
Unfall mit einem Twizy untergekommen. Ich verfolge das sehr genau. Gebrochene Finger, Schleudertrauma,
ausgerenkte Schultern, sowas.
Man darf natürlich nicht unter einen 40 Tonner kommen. Klar. Aber selbst den Abgang über eine
Autobahnböschung, Dank verkehrsblinder Mercedes Fahrerin war kein Problem. Das kleine Ding rollt halt
einfach dahin, wohin man ihn schubst.
Auch so kleine Autos kann man sicher bauen. Ursprünglich war der Wulst in der Tür vom Twizy sogar für
einen Seitenairbag gedacht. Kommt vielleicht bei 2.0.
Das Argument, das Auto sei zu unsicher, weil zu klein zieht bei mir also nicht. Mir wären zehn von den Dingern
immer noch lieber, als ein leerer ÖPNV Bus der um 19:00 Uhr immer noch nach Kundschaft sucht, die in die Stadt
will. Aber keine findet, weil nach 21:00 findet sich eben keiner dieser Busse mehr, um aus der Stadt auch
wieder nach Hause zu kommen.

Thorsten

P.S. Mann stelle sich den Preisvorteil gegenüber einem Taxi vor, wenn es das kleine Ding ohne Fahrer bis vor
meine Haustür schafft. Geil ! (Geil ist nicht die von mir bevorzugte Ausdrucksweise. Aber wird von mir benutzt
um mich meinen Töchter verständlich zu machen)
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon Mei » Mi 28. Mai 2014, 22:37

stromer hat geschrieben:
......So langsam sollten sich die Autokonzerne Gedanken machen.....


Moin,

dann schau mal Hier:

http://www.uwenowak.de/humor/msvsgm.xhtml

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Google baut das erste eigene Auto

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Mai 2014, 02:03

Heute durch den Berliner Stadtverkehr hätte ich mich gern von so einer "Hutschachtel" fahren lassen. Wenn das alle machen würden, gäbe es keinen Stau...
HED hat geschrieben:
Allerdings.... es ist ein Auto von Google, das geht gar nicht. (Datenschutz)

Ob das Auto nun die Daten sendet oder die Smartphones spielt doch kaum eine Rolle... :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste