Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon Robert28 » Fr 19. Aug 2016, 13:41

Wie ist das eigentlich bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung wegen Lärmschutz - dürfen das E-Autos an den anderen vorbeirauschen? :o
1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn
Robert28
 
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Jul 2016, 08:48
Wohnort: 73642 Welzheim

Anzeige

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon Jarod » Fr 19. Aug 2016, 13:52

Gegenfrage, ist dein PKW geräuschlos? Das wird er wohl eher nicht sein, solange die Reifen über die Fahrbahn abrollen.
Damit gilt auch E-PKW das Tempolimit.

Wenn man z.B. diesen Links glauben kann, dann sind die Abrollgeräusche gar nicht so niedrig. Das ganze hängt natürlich vom Reifen, Fahrbahn und Wetter ab. Ist also gar nicht so leicht zu beantworten.

http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/347/
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9 ... C3.A4usche
Jarod
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon Helfried » Fr 19. Aug 2016, 14:14

Robert28 hat geschrieben:
Wie ist das eigentlich bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung wegen Lärmschutz - dürfen das E-Autos an den anderen vorbeirauschen? :o


Nein, aber in der Praxis würde ich in dieser Frage zwischen den 30er-Zonen und den Stadtautobahnen unterscheiden.
Bei hohen Geschwindigkeiten ist ja ein E-Auto kaum weniger leise als ein fossiles. Bei der 30er-Zone würde ich persönlich mit einem E-Auto ein wenig schneller fahren als mit dem Dieseltucker. Dürfen freilich nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon 1234567890 » Fr 19. Aug 2016, 14:25

Beim Abrollgeräusch sind Elektroautos, aufgrund ihres höheren Gewichts, sogar tendenziell lauter. An mir sind kürzlich direkt aufeinander ein BMW 7er, ein großer Lexus und ein Model S mit ca. 50 km/h vorbei gerollt. Am lautesten war der Tesla und der Unterschied war deutlich.
1234567890
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon mweisEl » Fr 19. Aug 2016, 14:30

Helfried hat geschrieben:
Bei der 30er-Zone würde ich persönlich mit einem E-Auto ein wenig schneller fahren als mit dem Dieseltucker. Dürfen freilich nicht.

Ich fahre zwar keinen Dieseltucker, halte mich in der 30er-Zone aber trotzdem an (GPS-)Tempo 30. Das Schöne am E-Auto ist gerade hier, dass die Stammtisch-Gegenargumente zum Sicherheits-Tempo-30 in der Stadt wie "höhere Abgasemissionen da ich im im 2. Gang fahren muss", "höhere Lärmemissionen da im 2. Gang fahren muss", "längere Lärmexposition da ich länger für die Strecke brauche" schlicht entfallen.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1123
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon TeeKay » So 21. Aug 2016, 09:26

1234567890 hat geschrieben:
Beim Abrollgeräusch sind Elektroautos, aufgrund ihres höheren Gewichts, sogar tendenziell lauter. An mir sind kürzlich direkt aufeinander ein BMW 7er, ein großer Lexus und ein Model S mit ca. 50 km/h vorbei gerollt. Am lautesten war der Tesla und der Unterschied war deutlich.

Und die hatten alle drei die selben Reifen? Nein? Mh.

Zwischen Hankook Ventus S1 evo2 und Kumho Ecsta Le Sport liegen 7dbA. Bau beide an den 7er BMW und der Kumho wird von dir als rund 60% lauter empfunden als der Hankook.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon LocutusB » Di 23. Aug 2016, 07:05

Passend zum Thema: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/friedrichshafen/e-autos-fahren-schneller/-/id=1542/did=18008338/nid=1542/u59a1g/index.html
"Jetzt hat der Ravensburger Landrat eine neue Idee, wie Stromautos attraktiver werden. Sie sollen schneller fahren dürfen."
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1159
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon HubertB » Di 23. Aug 2016, 08:14

Das ist ja fast so gut wie die Busspuren 8-)
Dann knattern demnächst die Plugins mit 50 durchs Wohngebiet, haben ja ein E.
Nein, ich glaube nicht das das umgesetzt wird, allein schon wegen der schwierigeren Tempokontrolle.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon Alex1 » Di 23. Aug 2016, 08:17

LocutusB hat geschrieben:
Passend zum Thema: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/friedrichshafen/e-autos-fahren-schneller/-/id=1542/did=18008338/nid=1542/u59a1g/index.html
"Jetzt hat der Ravensburger Landrat eine neue Idee, wie Stromautos attraktiver werden. Sie sollen schneller fahren dürfen."
Du bist sicher, dass das Ravensburg war und nicht Schilda? :lol:

Mann oh Mann, ich bin ja nun glühender Verfechter der eAutos, aber DAS ist absolut hirnrissig. :roll: :wand: Mit ein paar Sekunden Nachdenken hätte der Landrat das auch bemerkt. Da Landräte aber i.A. keine Dummies sind, keimt in mir der Verdacht auf, dass nur eine weitere Sau durchs Dorf geschickt werden soll, um die Verpesterfahrer gegen die eFahrer aufzuwiegeln.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung Lärmschutz

Beitragvon Schneemann » Di 23. Aug 2016, 09:13

Das kommt dabei raus, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. In Hamburg wird auch gerade darüber beraten. Absoluter Irrsinn. Einjeder fährt demnächst seine eigene Geschwindigkeit. Das fördert sicherlich den Verkehrsfluss ungemein und sorgt für mehr Ruhe und Sicherheit auf den Straßen. :roll:
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 699
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste