Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon rca1234 » Di 31. Jan 2017, 10:53

Hallo,

hab mal irgendwo von einer Android App gehört mit der man seine Fahrten aufzeichnen kann und schauen, ob ein EV ins persönliche Nutzungsprofil passt. Und wenn ja, welches EV.
Leider finde ich es nicht mehr.

Kennt jemand dieses Tool? Würde es gern ausprobieren.

Viele Grüße!

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Anzeige

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 11:20

IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon MineCooky » Di 31. Jan 2017, 11:27

Wen du nur unter diesem Aspekt darüber nach denkst, dann lass es sein.

Fahr mal eines und überleg Dir dann, was du willst.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon rca1234 » Di 31. Jan 2017, 11:33

Hallo Tigger, danke. Genau das hab ich gesucht.

Hallo MineCooky: nein eigentlich ist es anders herum. Ich finde die Idee EV super und wir versuchen auch unseren Kids beizubringen, daß man die Umwelt pflegen muß. Außerdem sehe ich, daß mein 12 Jahre altes Auto langsam steigende Reparaturkosten hat. Jetzt möchte ich herauskriegen, ob meine Hypothese "ich kann auch gut mit nem EV klar kommen" passt und auch ob das Auto passt was ich im Auge habe :-)

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 11:35

@MineCooky: Unter welchem Aspekt sollte man denn sonst anfangen sich Gedanken zu machen?

Möglichkeit 1: Es passt nicht - dann brauche ich nicht weiter drüber nachzudenken.
Möglichkeit 2: Fahrprofil passt, dann wird probegefahren und weiter überlegt. ;-)

@rca: In der Phase, in der Du Dich gerade befindest, war ich vor knapp einem Monat. 2 1/2 Wochen später habe ich meinen Ioniq bestellt. :mrgreen:
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon rca1234 » Di 31. Jan 2017, 11:50

Hallo Tigger,

ja genau, den IONIQ beobachte ich auch schon seit August letzten Jahres (also bevor er live war).
Probefahrt würde ich eher machen wenn ich weiß, daß es passt (wovon ich bislang ausgehe).

Aber es wird Off topic fürchte ich :-)

Viele Grüße,

Ralf

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon MineCooky » Di 31. Jan 2017, 13:05

rca1234 hat geschrieben:
Hallo MineCooky: nein eigentlich ist es anders herum. Ich finde die Idee EV super und wir versuchen auch unseren Kids beizubringen, daß man die Umwelt pflegen muß. Außerdem sehe ich, daß mein 12 Jahre altes Auto langsam steigende Reparaturkosten hat. Jetzt möchte ich herauskriegen, ob meine Hypothese "ich kann auch gut mit nem EV klar kommen" passt und auch ob das Auto passt was ich im Auge habe :-)


Das ist ein Aspekt unter dem ich keine Auto kaufen würde :D Aber das ist ein anderes Thema.

Mit Kinder ist das noch einfacher, die mögen eAutos sowieso. Wie oft hab ich schon 'Kuck mal Papa, ein Elektroauto' gehört :D eAuto fährt man weils Spaß macht, einmal gefahren wirst Du dieses Grinsen :D nicht mehr los :D Und im Vergleich zu einem 12Jahre alten Auto und seinen Reperaturen ist es erst recht, nach dem Neukauf, deutlich günstiger.

Tigger hat geschrieben:
@MineCooky: Unter welchem Aspekt sollte man denn sonst anfangen sich Gedanken zu machen?

Möglichkeit 1: Es passt nicht - dann brauche ich nicht weiter drüber nachzudenken.
Möglichkeit 2: Fahrprofil passt, dann wird probegefahren und weiter überlegt. ;-)


eAutos passen für jeden, man muss nur wollen und man will, wenn man so einen direkten Motor mal gefahren hat :D

rca1234 hat geschrieben:
ja genau, den IONIQ beobachte ich auch schon seit August letzten Jahres (also bevor er live war).
Probefahrt würde ich eher machen wenn ich weiß, daß es passt (wovon ich bislang ausgehe).


Fahrt ihn, aber Vorsicht, ihr werdet das Grinsen nicht mehr los :D
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 14:09

MineCooky hat geschrieben:
eAutos passen für jeden, man muss nur wollen und man will, wenn man so einen direkten Motor mal gefahren hat :D

Wenn das so wäre, dann hätte jeder einen... ^^

Beispiel #1: Einfacher Arbeitsweg 120 km, am Arbeitsplatz keine Möglichkeit zu laden... Kosten soll das neue Auto max. 35.000,- €.
Welches eAuto passt da gleich?

Beispiel #2: Tägliche Kundentermine, zwischen 300 und 500 km Strecke, ständiger Termindruck... Leasingrate max. 400,- € zzgl. MwSt.
Welches eAuto passt da gleich?

Immer auch ein bißchen über den eigenen Tellerrand schauen, sonst werden einem Pro-Argumente irgendwann nicht mehr geglaubt, wenn das Fanboy-Label auf einem prangt. ;-)

No offense - ich werd' das Grinsen ja auch nicht mehr los, aber es gibt tatsächlich noch Szenarien, bei denen ein eAuto halt leider (noch) nicht passt.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon MineCooky » Di 31. Jan 2017, 14:20

Wenn das so wäre, dann hätte jeder einen... ^^


-> Man muss nur wollen



Beispiel #1: Einfacher Arbeitsweg 120 km, am Arbeitsplatz keine Möglichkeit zu laden... Kosten soll das neue Auto max. 35.000,- €.
Welches eAuto passt da gleich?


Ein Nissan Leaf mit großem Akku? Ein Ampera E? ein BMW i3 (94Ah)? der neue eGolf? die große Zoe?

Beispiel #2: Tägliche Kundentermine, zwischen 300 und 500 km Strecke, ständiger Termindruck... Leasingrate max. 400,- € zzgl. MwSt.
Welches eAuto passt da gleich?


Ein Nissan Leaf mit großem Akku? Ein Ampera E? ein BMW i3 (94Ah)? der neue eGolf? die große Zoe?
...und so mancher Kunde hat ne Ladesäule. Wer so viel unterwegs ist verkauft ja nicht an Haustüren Staubsauger, der vertritt eine Firma bei einer anderen. Und auch im Termindruck kannst du mal irgendwo anstecken, verbindet man eban das Mittagessen damit, die emails checken, Telefonate, das lässt sich schon machen.

No offense - ich werd' das Grinsen ja auch nicht mehr los, aber es gibt tatsächlich noch Szenarien, bei denen ein eAuto halt leider (noch) nicht passt.


Die kannst an einer Hand abzählen, der Rest sind Erfindungen warum man sich noch nicht getraut hat
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Frage App, welches EV für's persönliche Nutzungsprofil

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 14:32

Ampera E, BMW i3, Zoe: Kleinwagen, für die genannten Szenarien wohl eher nicht...

Nissan Leaf und der neue eGolf als Gegenstück zum Passat (als Klassenbezeichnung ;-) )? Aber selbst wenn wir das jetzt noch durchwinken: 500 km am Stück?

Auf die Ladesäule beim Kunden zu hoffen ist zum aktuellen Zeitpunkt halt immer noch ein bißchen blauäugig.

Denkbarer Fall: Techniker kommt zum fuchsteufelswilden Kunden, bei dem eine Maschine nicht mehr tut. Und bevor der Kunde sich überhaupt so richtig Luft gemacht hat fängt der Servicetechniker an: "Kann ich bei Ihnen mal an den Strom? Ich schaffe es sonst nicht zum nächsten Call..."
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste