Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon AQQU » Mo 27. Okt 2014, 13:53

TeeKay hat geschrieben:
AHK haben ausschließlich Schnarchlader ohne Schnellladeanschluss

Die halbe Portion Smart ED kannst Du mit 22kW-Lader + nachgerüsteter AHK haben.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon Flünz » Mo 27. Okt 2014, 14:21

mlie hat geschrieben:
Bei der zusätzlich nötigen Energie für den Anhänger ist die Kombination mit Schnarchlader etwas ähm suboptimal.


Wo ist das Problem? Wenn zuhause geladen wird, schnarche ich sowieso in der gleichen Zeit.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon Mike » Mo 27. Okt 2014, 14:47

Verstehe auch nicht, weshalb langsames Laden eine Anhängerkupplung überflüssig machen sollten?

Vorrangig geht es bei der Anhängerkupplung doch nur um kleine Anhänger z.B. für den Einkauf von Baustoffen, Astschnitt entsorgen oder sehr häufig für einen Fahrradträger. Die Ladeart spielt doch erst eine Rolle, wenn ich mit einem Wohnwagen am EV in den Urlaub fahren möchte ...
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Okt 2014, 14:55

mlie hat geschrieben:
Bei der zusätzlich nötigen Energie für den Anhänger ist die Kombination mit Schnarchlader etwas ähm suboptimal.

Subotimal mag schon stimmen! Ist aber trotzdem eine Frage des Einsatzzweckes!

Schnell mal einen Kasten beim Möbehändler 20km entfernt holen: OK
Grünschnitt zur Gemeinde: OK
Mitzitant 300Kilo Kohlen bringen: OK, wenn Mitzi nicht zu weit weg wohnt!
Mit dem Wohnwagen 600km am Stück fahren: Schwierig

Es ist wie bei Allem! Jedes KFZ hat einen unterschiedlichen Bereich den er abdecken kann.

Mit einem 911er holt man keinen Kasten bei IKEA, Mit einer S Klasse holt man keine Kohlen beim Baumarkt, mit einem Hummer sollte man zu enge Tiefgaragen meiden und ein Bergbauer wird mit einer Corvette recht schlecht bedient sein!

Ein Elektroauto ist halt nicht gerade ein Wohnwagenschlepper! So What?
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon mlie » Mo 27. Okt 2014, 14:57

Wenn die Reichweite im Winter mit Anhänger auf 30-40 km sinkt, kannst du bei uns nicht mal nach Celle zur Deponie oder zum Baumarkt fahren und wieder zurück, eine Ladesäule am Baumarkt hilft dir mit 3,7 kW und ankommen mit 9% am Baumarkt dann auch nicht mehr.
Ich denke genau davor haben die Hersteller Angst, dass der Kunde mit dem Anhänger liegen bleibt, weil von den 170km NEFZ gerade mak ein Viertel ubrig bleibt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Okt 2014, 15:06

mlie hat geschrieben:
Wenn die Reichweite im Winter mit Anhänger auf 30-40 km sinkt, kannst du bei uns nicht mal nach Celle zur Deponie oder zum Baumarkt fahren und wieder zurück, eine Ladesäule am Baumarkt hilft dir mit 3,7 kW und ankommen mit 9% am Baumarkt dann auch nicht mehr.
Ich denke genau davor haben die Hersteller Angst, dass der Kunde mit dem Anhänger liegen bleibt, weil von den 170km NEFZ gerade mak ein Viertel ubrig bleibt...


Den Herstellern ist es auch völlig egal wenn Du mit einem 185km NEFZ Reichweitenfahrzeug im Winter bei 80km liegenbleibst!
Erklär mir mal bitte den Unterschied!
Aufklärung des Kunden ist die Devise!
Im Übrigen halte ich die 30 bis 40km für übertrieben! Du brauchts ja auch beim Verbrenner nicht die doppelte Menge an Sprit, wenn Du einen 300 Kilo hänger ziehst!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon TeeKay » Mo 27. Okt 2014, 15:27

axlk69 hat geschrieben:
Und ein "Schnarchlader" ist keine Elektroauto??? :wand:

Doch. Aber wie ich schon sagte: Plugin Hybride und reine Schnarchlader ohne jede Schnelllademöglichkeit stehen hier nicht sehr hoch im Kurs. Schonmal auf die Unterforen der genannten Fahrzeuge geschaut? Und auf die Zulassungsstatistik? Ist ja schön, dass es die Krücken mit Anhängerkupplung gibt. Bringt aber nicht viel, wenn man die AHK nur in Kombination mit anderen Nachteilen bekommt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon woodburger » Mo 27. Okt 2014, 15:32

unter den Ziffern O1. und O2. in der deutschen Zulassung Teil1 sind jeweils Striche.
Eine AHK für Tante Flu wird also NICHT zugelassen. Scheint also das "Streusalz"-Problem zu sein: kaufen kann man es, darf man nur nicht einsetzen.
Auf Nachfrage beim R*händler...eine Zulassung für die FluAHK wird es auch.in Zukunft nicht geben.
Renault Fluence seit März 2013
Benutzeravatar
woodburger
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 13:19
Wohnort: Berlin

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon Keepout » Mo 27. Okt 2014, 16:17

axlk69 hat geschrieben:
Ein Elektroauto ist halt nicht gerade ein Wohnwagenschlepper! So What?


1. Frage: warum eigentlich nicht? Das EV hätte doch die "gewichtige" Voraussetzung dazu.
2. Bemerkung: das sollte sich dann aber schon bald ergeben, denn ich kann ja schließlich nicht noch jahrelang mit dem Diesel rumfahren. AHK ist sehr weit verbreitet. laut dieser Statistik sind es 30% bei Bestandswagen (http://de.statista.com/statistik/daten/ ... rkupplung/).
Diesen Markt wollen die Hersteller doch nicht links liegen lassen?
Fragt
Andreas
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Fluence, einziger Stromer mit Anhängekupplung?

Beitragvon steuerzahler » Mo 27. Okt 2014, 17:22

Hallo
Ich warte immer noch auf den nomadic power.
Sollte der noch kommen mach ich meine Flunze langstreckentauglich und dann wird eine AHK rangezimmert ob der Hersteller will oder nicht.
Volvo hat seine Autos auch nicht zum Einbau eines Holzofens ausgelegt und trotzdem wurde das hier zugelassen :D
http://www.youtube.com/watch?v=aQeRX2e3B0U
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 10:13
Wohnort: Bern

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste