Feuerwehr und Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon novalek » Mi 5. Jul 2017, 16:34

Tho hat geschrieben:
sehr schnell verflüchtigen.

Also zunächst meine ich keine Hitzewallungen auf Motor oder Akku, sondern einen Vollbrand - wie er durch Fremd- oder Eigenquelle generiert wird.
Schwarzmalerei liegt mir nicht.
Aus der Photovoltaik kenne ich Phosgen - ein Sniff reicht für das körperlich-nervliche Aus.
Auch bei spritzfreudigen Leckagen während der Rettungsaktion sieht es "toll" aus: "Dieser Stoff sei so giftig, dass eine handtellergroße Verätzung tödlich enden kann; dass 20 Prozent der Brandgase aus dem noch giftigeren Carbonylfluorid bestehen".
Gehe ich von einem gängigen E-Mobil aus, liegen die Klimageräte im Motorraum und lange Kühlmittelleitungen führen in das Heck. Denke mal, wir liegen da mengenmäßig für die Hochdruckleitung im Literbereich.

Guckt man sich die Fahrzeugbrände im Video an, versuchen die Rettungskräfte ihr Glück mit dem Pulver-/ Schaum-Nahkampf.
... und gerade da sollte der Einsatzleiter bei allen Fahrzeugentypen Benzin - Diesel - Elektro viel Wissen mitbringen.

https://www.tz.de/auto/neues-kuehlmittel-1234yf-autoklimaanlagen-setzt-giftstoff-frei-zr-3470326.html
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste