Feuerwehr und Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon TeeKay » So 2. Jul 2017, 15:28

Widdy2000 hat geschrieben:
Auch ich bin Mitglied in einer Freiwilligen Feuerwehr.

Zuerst möchte ich anmerken, daß grundsätzlich nicht überreagiert wird.
Auch wenn es für Beteiligte und "Zuschauer" oft so ausschaut.

Das ist ganz normale Einsatztaktik bzw. Einsatzroutine!

Da ich das überreagiert schrieb, kann ich dir versichern, dass weder die vor Ort eintreffenden Polizisten noch die Feuerwehrleute erkennen konnten, warum die Zentrale die Feuerwehr anforderte. Ich hatte auch ausdrücklich gesagt, dass nichts ausläuft, niemand verletzt ist und ich nur eine Unfallaufnahme wünsche, weil der Unfallgegner ein Diplomatenkennzeichen hatte und ich das daher lieber offiziell geregelt haben möchte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon akg » So 2. Jul 2017, 22:54

Sehr coole Infos, Leute. Wo empfehlt ihr denn, dass man als Halter seine Rettungskarten aufbewahrt? Ich habe ja sogar eine im Smart … ;)
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt 22.3.17, Produktion 15.9.17, Abholung 22.11.17)
akg
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon Nordlicht » Mo 3. Jul 2017, 04:06

...die Rettungskarte gehört, ganz egal welches Fahrzeug man fährt, unter die Sonnenblende des Fahrers...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1324
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon Ludego » Mo 3. Jul 2017, 08:22

Ja auch von mir nochmal Danke für die Einblicke. Ich glaube, ich höre mich mal um wie es bei den Feuerwehren in der Region aussieht. Bei den Rettungkarten fragt man sich doch aber warum das nicht Standard ist und vom Händler aus einfach beigelegt wird. Deshalb haben wir entschieden die Rettungkarten jetzt standardmäßig bei jedem Fahrzeug mitzuliefern.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 715
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon akg » Mo 3. Jul 2017, 08:57

Nordlicht hat geschrieben:
...die Rettungskarte gehört, ganz egal welches Fahrzeug man fährt, unter die Sonnenblende des Fahrers...


Das ist ja das Problem im Smart ... :D
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt 22.3.17, Produktion 15.9.17, Abholung 22.11.17)
akg
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon pineiro » Mo 3. Jul 2017, 09:02

Sehr gut das Ihr die Autos damit ausstattet.
Die Übung fand mit einem normalen Auto statt. die Angenommene Lage war das der PKW auf der Seite lag und zu brennen begonnen hat.
Gruß Christian
pineiro
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2016, 15:16

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon Tho » Mo 3. Jul 2017, 09:04

Nordlicht hat geschrieben:
Bislang gibt es meines Wissens keine Handlungsanweisung von Renault an die Feuerwehren. Hier sind andere Hersteller wesentlich besser...

Wobei der Hauptschalter ja in der Rettungskarte eingemalt ist? Auch ein wenig Paradox... :shock:
Was kann eigentlich passieren wenn man den Hochvoltkreis trennt? :?:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5623
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon panoptikum » Mo 3. Jul 2017, 09:52

Nordlicht hat geschrieben:
...die Rettungskarte gehört, ganz egal welches Fahrzeug man fährt, unter die Sonnenblende des Fahrers...

Und wohin der entsprechende Aufkleber?
Auf die Windschutzscheibe (innen) neben der A-Säule ist ja klar, aber besser ganz oben, mittig oder ins untere Eck?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon pineiro » Mo 3. Jul 2017, 12:03

Wir haben immer Empfohlen A Säule unten. Der ADAC hat es auch mal unten empfohlen, auf Fotos auf der Webseite ist es oben angebracht.
Wichtig ist aus meiner Sicht das es auf der Fahressseite an der A-Säule ist.
Gruß Christian
pineiro
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2016, 15:16

Re: Feuerwehr und Elektroauto

Beitragvon panoptikum » Mo 3. Jul 2017, 12:31

Danke. Klingt logisch, da ja oben die Scheibe auch schnell zerstört sein kann (Überschlag).
Die Fahrerseite ergibt sich ja auch aus der Tatsache, dass die Notfallkarte auch hinter der Fahrersonnenblende sein soll.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mikemike, sunnyvale69 und 6 Gäste