Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Beitragvon nr.21 » Do 28. Sep 2017, 22:05

und der Rollwiderstand sowie die Effizienz des gesamten Antriebs müssten noch rein, oder ?
Die Werte sehen ziemlich optimistisch aus und beziehen sich wohl auf die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit, nicht auf die Durchschnittsgeschwindigkeit

aber die Formel ist schick
nr.21
 
Beiträge: 279
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Anzeige

Re: Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Beitragvon abrensch » Fr 29. Sep 2017, 10:36

nr.21 hat geschrieben:
und der Rollwiderstand sowie die Effizienz des gesamten Antriebs müssten noch rein, oder ?


nein, der Rollwiderstand fällt raus. Die Formel entsteht, wenn man die Gesamtzeit für einen Meter einschliesslich der Zeit für das Nachladen des verbrauchten Stroms:

Zeit = 1/v + ( P0/v + F-Roll + 1/2*cw*A*rho*v*v) / (P*Ladeeffizienz)

nach v differenziert und die Nullstelle sucht.

Ladeeffizienz meint hier schon alles vom Stecker bis zur Achse.
abrensch
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 15:01

Re: Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Beitragvon AmperaEoderZoe » Mo 23. Okt 2017, 08:35

Gestern mit meinem Ioniq von Ostfildern nach Wachtberg, am Schluss zwei Raststätten bzgl Ladesäulen gecheckt, sonst wäre der Fahrschnitt ohne Laden bei knapp 110 gewesen. Einmal geladen in Wonnegau Ost.
Fahrzeit: 3:31 Std:MIn
Durchschnittsgeschw.: 102
Entfernung: 339km
Verbauch im Schnitt: 14,4 Kwh/100km
Ladezeit: 38 Min auf 94 %
Damit Gesammtschnitt inkl Ladezeit: 81,7
VW Polo 1,6 TDI BMT seit 11/2010 bis 7/2017, Verbrauch im Schnitt ca. 4,1L
Ioniq bestellt bei HyundaiSangl Ende Januar 17 in Phönix Orange, am 15.7.abgeholt.
Benutzeravatar
AmperaEoderZoe
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 20. Dez 2016, 21:03
Wohnort: NRW Süd

Re: Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Beitragvon Erich2405 » Mo 23. Okt 2017, 09:23

Macht es Sinn bei einem Triple Lader am Typ2 zu laden wenn der CCS oder Chademo belegt sind?

Das habe ich bereits des öfteren mit ZOEs an T&R praktiziert - Ich lade am Chademo der ZOE am Type 2. Das geht Prima....
-----------------------------------------------------------------------------------------
Seit 17.03.2016: Nissan Leaf Tekna MY2016 (30 kWh) in Dark Metal Grey
KM Stand: 16.06.17 60935 16.08.17 63630 16.09.17 68581 16.10.17 73507
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Re: Fernreisen mit dem E-Auto, wie schnell kann es gehen?

Beitragvon eDEVIL » Mo 23. Okt 2017, 10:45

Geht nicht bei alle t&r gleichzeitig

für den Vergleich der durchschnittsgeschwindigkeit
Sollten es schon 500+ km sein

339 km könnte man mit nem r90 ohne laden fahren
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste