fast-E Umfrage Kommentar

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon harlem24 » Sa 14. Jan 2017, 15:42

@Solarstromer

Die Preise von Tesla sind absolut in Ordnung. Wie vorher angekündigt im Bereich der Heimladepreise, so what.
Wenn man dafür absolut zuverlässige, in ausreichender Anzahl vorhandene Ladeinsfrastruktur geboten bekommt zahlt ich gerne dafür. Außerdem bekommt man 400 Einheiten pro Jahr geschenkt und dass ohne Grundgebühr.
Das ist bei Allego das absolute Gegenteil, unfaßbare Preise und absolut unzuverlässige Hardware, besonders wenn man auf Chademo angewiesen ist!
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon Solarstromer » Sa 14. Jan 2017, 15:47

Helfried hat geschrieben:
Das ist keine Bankrott-Erklärung, sondern das war seitens Tesla immer und von Anfang an so kommuniziert worden, dass das Gratis-Tanken nicht missbraucht werden möge.


Wenn warme Worte nichts nützen, sondern nur monitäre Regeln, dann ist das ist eine Bankrotterklärung.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon Helfried » Sa 14. Jan 2017, 15:51

Solarstromer hat geschrieben:
Wenn warme Worte nichts nützen, sondern nur monitäre Regeln, dann ist das ist eine Bankrotterklärung.


Wenn sich die User dumm oder unangemessen benehmen, kann die Firma nichts dafür.

Hätte ich einen Tesla, wäre mir das für manch einen 100.000€-Kollegen nötige Fremdschämen peinlich.
Helfried
 
Beiträge: 5014
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon harlem24 » Sa 14. Jan 2017, 15:56

Und es betraf, meines Wissens, eigentlich nur SuCs in den Staaten, die hochfrequent genutzt werden.
Aber mit Hinblick auf die Zukunft ist es schon sinnvoll, das weltweit einzuführen.
Außerdem kostet einmal Tesla vollladen am SuC deutlich weniger als z.B. an einer Innogy 22kW Säule.
Tesla kostet knapp 60kW 13 € bei Innogy etwas über 20€.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon Solarstromer » Sa 14. Jan 2017, 16:09

Helfried hat geschrieben:
Wenn sich die User dumm oder unangemessen benehmen, kann die Firma nichts dafür.

Ein User ist doch nicht dumm, wenn er anstatt zu Hause für Geld zu laden, wo lädt wo es nix kostet. Insbesondere wenn es bei einer Ladung um 20€ geht. Das würde ich grundsätzlich als klug bezeichnen, ohne jetzt die Zeit dafür zu berücksichtigen.

Der Fehler im System ist, dass man mit kostenlosen Ladeangeboten die Leute von der heimischen Ladestation weglockt. Das mag an Supermärkten einen Sinn ergeben, aber an Schnellladestationen auf die Elektroautofahrer für Langstreckenfahrten zwingend angewiesen sind, eben nicht.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon harlem24 » Sa 14. Jan 2017, 16:38

Und jetzt erklärst Du mir bitte, warum es negativ ist, dass sie das kostenlose Laden eingestellt haben?*dummfrag
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon eIsNext » Sa 14. Jan 2017, 18:05

Solarstromer hat geschrieben:
Ein User ist doch nicht dumm, wenn er anstatt zu Hause für Geld zu laden, wo lädt wo es nix kostet

Und die, die zuhause ihren eigenen Strom erzeugen? Soll ja den einen oder anderen geben ...
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon Turbothomas » Sa 14. Jan 2017, 20:58

eMarkus hat geschrieben:
Im wiktionary steht unter Abzocke:

[1] jemandem etwas mit List und Hinterhältigkeit beziehungsweise in betrügerischer Weise abnehmen
[2] überhöhte Preise verlangen

Welchen Tatbestand erfüllt das hier deiner Meinung ?

Abgesehen davon habe ich die Frage so verstanden, dass wenn man z.B. mit einem PHEV Monster mit superlangsamer Ladung an der Säule ankommt, dann ist doch klar dass hier für die tagelange Blockierung erheblich mehr verlangt werden sollte.


Mit dem Mindestpreis von 4€ fühle ich mich abgezockt, bzw in meiner Wahlfreiheit der Antwort eingeschränkt. Das hat mich geärgert. Es wird einfach davon ausgegangen, dass man für 20kWh 4€ bezahlen will. (List und Hinterhältigkeit. Suggestiv-Frage um erhöhte Preise verlangen zu können: Frei nach dem Motto: In der Umfrage würden für 20kWh bei 3,3 kW-Ladung gezahlt, also können die EVU das als Mindestpreis problemlos verlangen).

Hier paßt die Frage nicht zur Antwortmöglichkeit.
Außerdem paßt das Intervall nicht.

Mit dem Mindestpreis von 4€ könnte man auch so argumenteiren, dass die Kunden mindestens 4€ bei bis zu 6h Ladedauer zahlen wollen - und das will ich nicht.
Außerdem zahlen die EVU so schnell nicht drauf, die Preise an der Leipziger Strombörse sind teilweise in der Nähe von Null cent im EK. Warum soll ich dann dafür 20kWh 4€ bezahlen.

Ich könnte mir folgende Preisgestaltung vorstellen:

3,3 kW-Ladung AC 40cent/kWh
11kW-Ladung AC 30cent/kWh
22kW-Ladung AC 25cent/kWh
43kW-Ladung AC (oder mehr) 20cent/kWh

Die Zeit braucht es dazu nicht, das regelt sich über den Preis. Nur so kommen AC-Schnelllader auf den Markt und auf die Fernstrecke. Auch blockieren dann die Langsamlader nicht unnnötig die Ladesäulen.

Ich hoffe damit zur Klrärung beigetragen zu haben.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: fast-E Umfrage Kommentar

Beitragvon PowerTower » Sa 14. Jan 2017, 21:09

Alles unter 20 Ct./kWh ist halt für den Betreiber keine Option, deswegen kann er das direkt im Voraus ausschließen. Dass der Preis an der Strombörse noch mit diversen Umlagen und Steuern zum Kunden kommt, sollte dir bekannt sein.

Wer sich selbst mit dem Betrieb von Ladeinfrastruktur beschäftigt, wird deine Ansicht nicht unbedingt teilen. Genauso wenig, wie deine Ansichten zum Thema DC Ladetechnik in der Signatur.

Wenn der Nutzer nicht bereit ist für die Kosten der öffentlichen Ladeinfrastruktur aufzukommen, dann wird sich die Motivation, ebensolche Ladestationen zu errichten, sehr in Grenzen halten. Geiz ist geil ist einfach sch***, in ziemlich allen Bereichen des täglichen Lebens.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4149
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste