Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Beitragvon Upfahrt » Sa 20. Mai 2017, 12:20

Hallo,

Ich hab diese Woche das Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität" von Jens Eickelmann (Phoenix Contact) erhalten.
Es ist sehr infomativ für alle die sich für die Elektromobilität interessieren und erklärt auch Unterschiede und Hintergründe der
verschiedenen Ladetechniken.
Beziehen kann man es kostenlos über Phoenix Contact.

https://www.phoenixcontact.com/online/portal/de?1dmy&urile=wcm:path:/dede/web/main/solutions/subcategory_pages/e_mobility/07f38fe8-e1d6-4612-8fd2-777df5227c16
Upfahrt
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 17:49

Anzeige

Re: Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Beitragvon Karlsson » Sa 20. Mai 2017, 12:51

Cool, danke für den Tipp!
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Beitragvon Fidel » Sa 20. Mai 2017, 14:39

+1, bestellt :)


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 317
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Jun 2017, 10:21

Lese es gerade...und einiges gefällt mir nicht.
Zum Beispiel:
S. 60: "So haben z.B. der rein elektrische Chevrolet Bolt/Opel Ampera-e und das Tesla Model 3 mit jeweils 320km Reichweite einen angemessenen Preis von ca 30.000€"
=> Preis stimmt nicht und zu der Reichweite fehlen auch noch Erläuterungen. Wenn man schon nicht die üblichen NEFZ Herstellerangaben nutzt, sollte man sagen auf Basis welchen Verfahrens die Reichweite zustande kommen soll. In den ersten Praxistests kam der Ampera-e auf durchaus mehr Reichweite, während man beim Tesla noch keine Erfahrungen hat.

S. 75: der E-Up lädt hier angeblich mit 50kW DC CCS. => nein, schafft er nicht

S. 83: Beim Vergleich mit einem Benzintank sagt der Autor, dass man in einen 60l Benzintank in 3 Minuten 60kWh tanken könne. Da liegt er falsch, 60l sind ca. 600kWh. Seine im Folgenden darauf aufbauende Rechnung ist somit natürlich Quark. Immerhin kommt er auch mit einer um den Faktor 10 falschen Annahme zum richtigen Ergebnis.

S. 87: Die 12kg des 22kW Brusa 3P Laders werden kritisiert als Zielkonflikt zum Leichtbau. Dabei unterschlägt der Autor aber, dass das alternative 1P Ladegerät auch nicht massenlos ist und angesichts der geringen verbleibenden Differenz sollte man das mal in Relation zum Fahrzeug setzen. Ich komme hier auf die Größenordnung 0,5% Gewichtsanteil des Fahrzeug, die der Unterschied 1P zu 3P ausmacht. Angesichts eines massiven Mehrwerts, würde ich die Gewichtsveränderung als komplett egal einstufen.

S. 88: Geringere Ladeleistung bei AC Ladung statt DC Ladung. Das ist tendenziell korrekt, jedoch fehlt der Hinweis, dass AC Ladung eben auch 43kW haben kann. Es wird im Vergleich von DC Schnellladung "mit bis zu 50kW und mehr" gesprochen (in sich widersprüchliche Formulierung). Gestern habe ich AC43kW geladen und hatte da gegenüber einem heutigen Golf oder Leaf keinen Zeitnachteil. Entsprechend sehe ich die Aussage zu AC "Lange Standzeit zum Laden notwendig" in dieser Kürze als nicht korrekt.

S. 89: "So bieten VW und BMW lediglich die aus Sicht der Ladeinfrastruktur einfachere AC Ladetechnonolgie für kleine Ladeleistungen bis 3,7kW und damit verbundenen Ladedauern von 6-7 Stunden an"
=> das ist gleich mehrfach falsch:
- VW hat im Golf mittlerweile einen 2P Lader mit >7kW
- BMW hat beim großen Akku mittlerweile einen 3P Lader mit 11kW
- auch bevor BMW den 11kW AC Lader hatte, konnte man den i3 mit einphasigen 7,4kW Lader ordern. Also die Ausrede, dass dieses Kapitel vor dem aktualisierten i3 geschrieben wurde, zieht auch nicht.

Weiter bin ich noch nicht, aber wenn das so weiter geht... :?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Fachbuch "Wachstumsmotor Elektromobilität"

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 10. Jun 2017, 15:42

Alle Fehler sammeln und dem Autor zukommen lassen!
Werden dann hoffentlich in der zweiten Auflage korrigiert....
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ


Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fifi78 und 19 Gäste