evtl. E-Auto Anschaffung - Gedanken

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: evtl. E-Auto Anschaffung - Gedanken

Beitragvon Roland81 » Mi 6. Dez 2017, 21:39

Ich vermute der Zeitpunkt wird auch noch eine Weile schlecht bleiben...
Mein erster PC, ein 286er mit 16 MHz, hat mich damals mein komplettes Kommunionsgeld gekostet und es hat noch etliche Jahre gedauert, bis ein PC preislich in der ganzen Bevölkerung angekommen war.
1. sehe ich bisher noch nicht wirklich (eklatant wäre für mich >600km)
2. in Verbindung mit 1 auch nicht
3. bei den Ladesäulen evtl. ja, an Autos die das wirklich nutzen werden können?
4. sehe ich aus den Gründen 1-3 auch noch nicht
Aber hoffentlich irre ich mich
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 774
Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Anzeige

Re: evtl. E-Auto Anschaffung - Gedanken

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 6. Dez 2017, 21:40

motion hat geschrieben:
Auch wenn das viele jetzt ägern wird, aber der jetzige Zeitpunkt ist ein schlechter, um ein E-Auto zu kaufen.

Sehe ich auch nicht so. Ja, Elektroautos werden besser. Aber wenn es heute schon passt, macht es auch Sinn, heute zu kaufen, und nicht in 2 oder 3 Jahren, da man dann gleich die Vorteile eines E-Autos hat.

Die Gebrauchtwagenpreise werden durch bessere neue Wagen auch nicht unbedingt einbrechen, weil es diese besseren Wagen nicht als Gebrauchtwagen gibt.

Aber Elektroautos sind besonders für Vielfahrer interessant, daher ist der Restwert nicht so wichtig, da er nach 4 oder 5 Jahren schon relativ gering ist aufgrund der Anzahl der Kilometer.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: evtl. E-Auto Anschaffung - Gedanken

Beitragvon Helfried » Mi 6. Dez 2017, 22:11

rohwie hat geschrieben:
Habe jetzt erstmal bei Strominator angefragt und werde mir wohl demnächst mal den Ioniq für einige Tage ausleihen


Das ist gut, denn dann kannst du so ulkige Themen wie Benzinstandheizungen und so abhaken (heute hier, 10Uhr11). Denn der Ioniq heizt mit weniger als 1 kW sehr wohlig warm. Das ist eigentlich kaum der Rede wert, zumal es nur minimal mehr ist als im Sommer die Klimaanlage braucht.
Helfried
 
Beiträge: 6579
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: evtl. E-Auto Anschaffung - Gedanken

Beitragvon Misterdublex » Mi 6. Dez 2017, 22:42

motion hat geschrieben:
Auch wenn das viele jetzt ägern wird, aber der jetzige Zeitpunkt ist ein schlechter, um ein E-Auto zu kaufen.

1. Die Reichweite wird mit den nächsten Modellen in den nächsten 2 Jahren eklatant erhöht werden.
2. Es ist gut möglich, dass die Preise spürbar nach unten gehen werden.
3. Die Ladeleistung wird dramatisch hochgefahren werden. Das ist insbesondere deshalb wichtig, weil es sonst zu Warteschleifen an E-Ladesäulen kommen wird.
4. Der Wertverlust der jetzigen E-Autos wird sich erhöhen (siehe Punkt 1. und Punkt 2.)

Ich würde höchstens ein E-Fahrzeug für 2 Jahre Monatsleasing machen, siehe Yellowstrom.
Außer man ist Idealist und ein Fan eines E-Antriebs. Enthusiasten und Early-Adaptor wissen das es sie viel Geld kostet.


Naja, viel Geld ist relativ.

Unser e-Golf300 kostete uns jetzt um die 24.000€. Sein Vorgänger, ein Audi A2, kostete vor 15 Jahren auch 22.000€ und ein A2 ist deutlich kleiner als ein Golf VII.
Mit Enthusiasmus hatte die Entscheidung mit dem e-Golf jetzt so rein gar nichts zu tun, lediglich mit Gründen des Umweltschutzes (wie auch beim A2) und wirtschaftlichen (wie auch beim A2, da ca. 3,4 L Diesel/100 km).

Wäre es kein neuer e-Golf300 geworden, dann wäre es ein 1-2 Jahre alter Leaf gewesen. Preislich im selben Rahmen.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bugs Bunny, dahuaber und 6 Gäste