EV Markt 2014 - weltweit

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Welcher Hersteller verkauft 2014 am meisten reine Elektrofahrzeuge?

Nissan
66
33%
Tesla
57
28%
BMW
22
11%
VW
17
8%
Renault
30
15%
Mercedes
3
1%
Kia
0
Keine Stimmen
Mitsubishi
3
1%
BYD
5
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 203

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon angelam » Mo 25. Aug 2014, 20:47

bmw i3 weltweit verkauf von anfang bis ende juni 2014 : 6 873 stück

Renault zoe weltweit verkauf von anfang bis ende juni 2014 : 12 631 stück

info : wikipedia Renault zoe, wikipedia bmw i3 .....English.
angelam
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 3. Jul 2014, 15:11

Anzeige

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon Karlsson » Di 26. Aug 2014, 09:41

angelam hat geschrieben:
bmw i3 weltweit verkauf von anfang bis ende juni 2014 : 6 873 stück

Renault zoe weltweit verkauf von anfang bis ende juni 2014 : 12 631 stück

info : wikipedia Renault zoe, wikipedia bmw i3 .....English.

Das gibt einen falschen Eindruck, da der i3 später gestartet ist.
Wenn Du auf 2Q 2014 schaust, steht es 3706 Zoe zu 5396 i3 - also 45,6% mehr i3 als Zoe im aktuellen Jahr.
Und dabei bitte noch bedenken, dass BMW mit der CFK Produktion Anlaufschwierigkeiten hat/hatte und deshalb gebremst wurde oder auch immer noch wird.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12843
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon redvienna » Fr 29. Aug 2014, 11:29

Nissan führt weltweit vor Tesla (2013)

Bin gespannt wie 2014 das Rennen ausgeht.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon Karlsson » Fr 29. Aug 2014, 11:42

redvienna hat geschrieben:
Nissan führt weltweit vor Tesla (2013)

Bin gespannt wie 2014 das Rennen ausgeht.

Ich glaube mit Model III und Leaf II werden da ganz andere Zahlen zustande kommen, das wird erheblich hoch gehen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12843
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon redvienna » Mo 1. Sep 2014, 12:12

Die kommen doch erst 2017 und 2015 ! ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon stefka » Di 2. Sep 2014, 16:25

Norwegen im August (in Klammern die Zahl fürs gesamte Jahr):
Volkswagen e-Golf - 467 (925)
Nissan Leaf - 400 (3378)
Volkswagen e-up! - 297 (2130)
BMW i3 - 202 (1485)
Tesla Model S - 183 (3431)
Mitsubishi I-MiEV - 56 (320)
Pegueot iOn - 50 (151)
Renault Zoe - 34 (142)
Ford Focus - 21 (130)
Kia Soul - 9 (9) - das sind Vorführwagen, die letzte Woche Donnerstag ins Land gekommen sind. Bereits 250 Verträge unterzeichnet!

Mit diesen Verkaufszahlen haben die Elektroautos einen Marktanteil von ca. 13 Prozent, ziemlich konstant durchs ganze Jahr 2014. Insgesamt fahren fast 35 000 EVs auf norwegischen Strassen, bei 5 Millionen Einwohnern. Das wäre eine halbe Million bei entsprechendem Anteil in Deutschland.

Immer wieder wird gefragt, warum Zoe so wenig verkauft wird. Drei Hauptgründe: extrem schlechtes Image der Marke Renault in Norwegen, Norweger wollen Sitz- und Lenkradheizung, was Renault nicht anbietet (und können sich überhaupt Komfort leisten), der Zoe mit seiner modernen Ladetechnologie ist für TN-Stromnetze gebaut, während ein grosser Teil Norwegens auf das veraltete IT-Netz zurückgreifen muss. Die Medien haben dem Zoe einen Strick daraus gedreht und die Hälfte ihrer Reportagen den Ladeproblemen gewidmet. Obwohl Renault in Norwegen die heimische Ladebox, die das Problem beseitigt, in den Preis eingebaut hat. Wie auch die Kaufbatterie. Zur Zeit läuft eine Kampagne, du bekommst den günstigsten Zoe inklusive Batterie, Winterreifen, Mittelarmlehne, Metalliclack und Ladebox (inkl. bis zu 15 Meter Kabel und Elektrikerkosten) für 25 000 Euro. Wir werden sehen, ob die Zahlen sich in einem Monat zu Renaults Gunsten verschoben haben.
stefka
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 27. Mär 2014, 23:35
Wohnort: Norwegen

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon TeeKay » Di 2. Sep 2014, 16:36

Sitz- und Lenkradheizung könnten sie auch noch anbieten. :)

Norwegen zeigt, wie schnell Deutschland auf 1 Mio EV kommen könnte. Einfach die Umsatzsteuer erlassen und die Verbrenner mit einer anfänglichen Luxussteuer von 20% belegen (geringer als in Norwegen, aber wir wollen ja nicht gleich jeden um seinen BMW Sechszylinder bringen).

Interessant ist, dass der Fokus sogar in Norwegen unbeliebt ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon PowerTower » Di 2. Sep 2014, 16:48

Solange es nicht Elektrofahrzeuge in jedem Segment mit jeder üblichen Ausstattung gibt, finde ich eine Luxussteuer für Verbrenner nicht angemessen. Fängt beim optionalen Drehstromlader für jedes Elektrofahrzeug an und hört bei der Anhängerkupplung auf. Einen elektrischen Kombi gibt es auch nicht, dabei ist Kombi in Deutschland total beliebt. Außerdem wird sich die deutsche Autoindustrie nicht selber absägen, noch hängen genug Arbeitsplätze am Verbrenner und das dauert seine Zeit (Jahre), bis die alle in Arbeitsplätze der Elektromobilitätsbranche umgewandelt sind.

Ich finde Norwegen und Deutschland sind da nicht ganz vergleichbar, denn die kleine Automobilindustrie die Norwegen vorzuweisen hat, setzt seit Jahrzehnten schon auf den Elektroantrieb. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4326
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon TeeKay » Di 2. Sep 2014, 17:37

Eine Luxussteuer muss ja nicht davon abhängig gemacht werden, ob es unbesteuerte Alternativen gibt. Dänemark fährt sehr gut mit Luxussteuer (und der Befreiung für EV), Elektroautos werden dort trotzdem kaum gekauft.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EV Markt 2014 - weltweit

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Sep 2014, 17:57

Man kann ja auch je angefangene 10 KW Verbrenner-Motorleistung 1 Prozent "Stinkersteuer" auf den Verkaufspreis machen.
Wer unbedingt einen aktuellen 550i haben möchte, zahlt dann eben 33% extra. Beim gern für Norwegen zum Vergleich heran gezogenen M5 eben 42% - immer noch ein Schnäppchen gegenüber Norwegen, der davon immer noch das doppelte inkl. Steuer kostet.

Bei Hybriden je 20KW 1%.
Beim Panamera S Hybrid wären das 14%, beim Prius 4% und beim i3 mit REX 2%.

Bin zwar eher für verbrauchsorientierte Ansätze, aber wenn man diese Luxussteuer bei der Bemessung der 1% Regelung berücksichtigt, wird das auf die Dienstwagenauswahl positiv Einfluß nehmen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 300bar, kub0815, nr.21 und 4 Gäste