Es wird offensichtlich ernst...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Snuups » So 22. Feb 2015, 13:40

Nee. Was bastelst du dir da zusammen? Geld sparen musst, wirst du doch nicht anfangen dir Gedanken darüber zu machen dein Kind das Taschengeld zu kürzen. Sondern du wirst zuerst die großen Posten überdenken. Denn genau dort liegt das größte Sparpotenzial.

Ich mache mir noch keine Gedanken über Privathaushalte, wenn ich in der Industrie relativ leicht die vollständige Menge, die Privathaushalte an CO2 produzieren einsparen kann.

Ich kann einen Privatier mit seinem Einfamilienhaus doch nicht 50.000-100.000 € aus der Tasche ziehen, damit er sein Haus isoliert, während auf der anderen Seite in der Industrie genau nichts getan wird.

Ich verstehe da ehrlich gesagt deine Argumentation überhaupt nicht. Lieber in kleinen sparen und nichts bewirken als die Probleme wirklich anzugehen. Das ist Vogel Strauß Strategie. Natürlich, die europäische Politik liegt das ja seit Jahrzehnten vor. Dass das dann aufs Volk abfährt ist kein Wunder.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Anzeige

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Karlsson » So 22. Feb 2015, 14:03

Könnte man die letzten Seiten vielleicht mal auslagern, da rein OT?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Keepout » So 22. Feb 2015, 14:10

Snuups hat geschrieben:
Ich verstehe da ehrlich gesagt deine Argumentation überhaupt nicht. Lieber in kleinen sparen und nichts bewirken als die Probleme wirklich anzugehen. Das ist Vogel Strauß Strategie.


Mir bleibt die Spucke weg: du bezeichnest Aktionen wie Energiesparen, LED Leuchtmittel verwenden, Haus Isolieren, PV Anlage aufs Dach schrauben und alternative Energien als Nahverkehrsmittel benutzen als Vogel Strauß Taktik? Das bewirkt alles nichts?
Eine einzige 100 Watt Glühbirne, die jeder Österreicher austauscht, ist das Energieprodukt von Zwentendorf, das Gott sei Dank nie in Betrieb ging.
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Alex1 » So 22. Feb 2015, 19:05

@Karlsson: Warum vergleichst Du immer wieder Äpfel und Birnen?
Ich dachte halt es ist schmeichelhafter, nur doppelt so teuer zu sagen statt 3x so teuer, wenn ich den Benzin UP mit dem E-UP vergleiche.
Das ist nur schmeichelhaft für VW. Mit Deinem lausigen Vergleich machst Du nur die Zoe nieder.

Beschleunigung: Bis zum Tempo 90 ist die Zoe vorne, in der Stadt meint der Up-Fahrer, er fährt rückwärts... :lol:

Und was ist mit der Insassensicherheit?

Wenn man alles zusammenrechnet, ist ein doppelter Preis der Zoe gegen einen Stinker-Up durchaus gerechtfertigt.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8139
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Alex1 » So 22. Feb 2015, 19:12

Karlsson hat geschrieben:
Wir tingeln ja gerade durch Musterhäuser ab und da hab ich schon den Eindruck, dass das klappen wird. Einfach die Kombi sehr gute Isolierung + große PV + großer Wärmespeicher (8000 Liter?) + Hausbatterie.
Wenn's richtig kalt wird, wird etwas mit Holz zugeheizt. Der Ofen ist dabei an den Wärmespeicher angebunden.

Technisch alles gut vorstellbar. Bloß das wird nicht für jeden finanzierbar sein. Unser Haus aus den 60ern hat jedenfalls einen etwas anderen Wärmebedarf und man kann ja auch schlecht mal eben die ganze Republik abreißen und neu bauen.
Allerdings werden ringsum gerade viele Häuser energetisch saniert. Potential ist da. Würde mich mal interessieren, auf welchen Stand die da so mit komplett neuer Hülle kommen.

Afrika tut glaube ich nicht not. Da fallen die Heizkosten zwar weg, aber mangels Arbeit nichts zum Essen zu haben ist ja auch nicht besser.

Wie wärs mit einem Passivhaus?
Oder gar mit einem Aktivhaus?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8139
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Karlsson » So 22. Feb 2015, 19:14

Alex1 hat geschrieben:
Wenn man alles zusammenrechnet, ist ein doppelter Preis der Zoe gegen einen Stinker-Up durchaus gerechtfertigt.

Na siehst Du, da hast Du ja doch den doppelten Preis eingesehen. Es geht doch.

Der Mehrpreis für eine Mercedes E-Klasse gegenüber einem UP ist bestimmt auch gerechtfertigt. Dann kann ich Deiner Meinung nach auch die E-Klasse als Zweitwagen nehmen - weil der Mehrpreis ja gerechtfertigt ist und dann ist das ja irgendwie doch nicht teurer?

Alex1 hat geschrieben:
Mit Deinem lausigen Vergleich machst Du nur die Zoe nieder.

Nein. Ich belüge mich nur nicht selbst. Wenn ich Zoe kaufe, dann ist mir halt auch bewusst, was ich mir da gönne.

Alex1 hat geschrieben:
Wie wärs mit einem Passivhaus?
Oder gar mit einem Aktivhaus?

Es wird bei uns wohl auf ein Plusenergiehaus hinauslaufen. PV, Wärmepumpe, geregelte Lüftung.

Damit sinkt der Energiebedarf für die Nachmieter meiner 60er Jahre Bude aber auch nicht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon umberto » So 22. Feb 2015, 19:32

Snuups hat geschrieben:
Ich mache mir noch keine Gedanken über Privathaushalte, wenn ich in der Industrie relativ leicht die vollständige Menge, die Privathaushalte an CO2 produzieren einsparen kann.


Und wie? Mach mal ein bißchen "Butter bei die Fische"!

Wenn jeder auf den anderen wartet, wird es übrigens nie was...

Ja, die CO2-Verteilung in D bei der Erzeugung ist 25:75 (Haushalte vs. Industrie). Trotzdem schadet es nicht, wenn alle etwas Bewußtsein für die Thematik entwickeln.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Zoelibat » So 22. Feb 2015, 19:36

umberto hat geschrieben:
Wenn jeder auf den anderen wartet, wird es übrigens nie was...

Ja, die CO2-Verteilung in D bei der Erzeugung ist 25:75 (Haushalte vs. Industrie). Trotzdem schadet es nicht, wenn alle etwas Bewußtsein für die Thematik entwickeln.

Ich bin genau deiner Meinung. :applaus:
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Karlsson » So 22. Feb 2015, 19:52

Ich auch 8-)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es wird offensichtlich ernst...

Beitragvon Alex1 » So 22. Feb 2015, 19:53

Elektrolurch hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird es dann Migrationsbewegungen vom Norden in den Süden geben. Wer im Winter nicht erfrieren will, zieht nach Afrika und kühlt sich die Behausung dort mit Solarstrom.
Nee, vorher schwappen Millionen ausgehungerter Klimaflüchtlinge zu uns. :cry:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8139
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste