Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Toumal » Do 1. Okt 2015, 21:13

Ich habe jetzt eine Woche mit dem Zoe (Sorry, my car's a boy ;) ) hinter mir. Heute wurde ich gebeten doch den BMW 116i, den ich bis jetzt immer gefahren bin, umzuparken. Also einsteigen, Sitz einstellen, anstarten...

WAS IST DENN DA KAPUTT?!?

Alles vibriert. Alles ruettelt. Ich sitze im Auto bei Standgas und das ganze Ding wippt auf und ab, waehrend das Lenkrad in der Hand rattert. Ist die Servolenkung ausgefallen, oder warum geht das so schwer? Auch das Verhalten von Bremse und Gas ist richtig unangenehm. Man sieht bei gewissen Drehzahlen den Verkehr hinter einem nicht scharf weil der Spiegel sich in Resonanz aufschwingt. Und laut ist es auch obwohl die Kiste einfach nicht in die Gaenge kommt.

Und am Ende steige ich aus und mir weht eine Stinkfahne entgegen.

Wahnsinn. Absoluter Wahnsinn.


Ich kannte sowas ja schon von meiner Testfahrt mit Leaf und Zoe vor fast 2 Jahren, damals war das auch merkbar, aber bei weitem nicht so heftig. Ohne Scherz, ich habe wirklich gedacht das Auto hat einen schweren Schaden. Aber nein, das ist ganz normal, nur kennt man's nicht anders bevor man nicht den Wechsel vollzieht.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon ATLAN » Do 1. Okt 2015, 21:38

Willkommen im Club der Saurier-Entwöhnten ... :mrgreen: Geht verdammt schnell die Entwöhnung, gell ? 8-)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 2. Okt 2015, 04:04

Jedes mal wenn gezwungen bin den Verbrenner zu nutzen frage ich mich warum unsere Kanzlerin sich lieber von BMW bestechen lässt um Abgasgrenzwerte zu verhindern als ihr Volk zu vertreten. Verbrenner gehören verboten - möglichst schnell. Verbrenner fahren heißt aktiv Menschen zu töten ob in Bangladesch durch Überschwemmungen oder hier bei uns durch Luftverschmutzung.
Unsere Top Manager betrügen aktiv bei Abgaswerten oder lügen wie gestern Abend erst wieder im Rundfunk gehört, das Elektromobilität nicht alltagstauglich sei weil für Reichweiten über 400km ja 2,5to Fahrzeuge gebraucht würden diese unzumutbare Fahreigenschaften und Verbräuche hätten.
So ähnlich haben auch die Topmanager von Nokia mal gegen Smartphones argumentiert. Glücklicherweise Muss man solches Geschwafel dank Selbstentsorgung nicht sehr lange ertragen.

mfG
Michael

Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger
Volksvertreter verkaufen das Volk - meist für blöd
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Elektrolurch » Fr 2. Okt 2015, 06:10

Toumal hat geschrieben:
Wahnsinn. Absoluter Wahnsinn.

Amen to that.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2788
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Karlsson » Do 8. Okt 2015, 15:10

Bin heute 2x Diesel Taxi gefahren nach 3 Monaten fast nur Elektroauto - aktuelle B-Klasse: sehr unangenehm laut und rappelig.
Aktuelle E-Klasse: deutlich besser, nicht störend. Aber Elektro ist schon noch anders :-)

Fahre heute auch schnell elektrisch Langstrecke - geht doch - mit der Bahn ;-)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Toumal » Do 8. Okt 2015, 15:47

Ja aber bist du wahnsinnig, denk doch an die Umwelt! Bahnfahren ist doch ganz schlecht. Wegen Energiemix, wissenschon... ;)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon AbRiNgOi » Do 8. Okt 2015, 15:55

Toumal hat geschrieben:
Ja aber bist du wahnsinnig, denk doch an die Umwelt! Bahnfahren ist doch ganz schlecht. Wegen Energiemix, wissenschon... ;)


Sowohl die Bahn, als auch das Elektrofahrzeug benötigt im deutschen Strommix etwa 15-20gCO2/100km. Also gleichwertig

(Wobei bei der Bahn ist die mittlere Sitzplazbelegung gerechnet, auch die Dieselloks sind dabei... und im Elektrofahrzueg ist nur eine Person gerechnet, wenn also 2 oder mehr Personen drinnen sitzen ist das Elektroauto wirklich besser !)

Ja und zum Thema: Verbrenner fahren ist doof. Sitze viel zu oft in Stuttgart in einem Mietwagen. Die nette Dame an der Ausfahrt meinte letztes: "Halo Herr H..., sie waren aber schon lange nicht mehr hier" Was heißt hier lange? gerade mal 4 Wochen!. Und letztens war ich von Wien aus mit der ZOE da! das war cool. Aber leider: Montags ist der Mietwagen schon wieder reserviert... Vielleicht doch Car2Go als elektrische Alternative um zum Beispiel Abstatt zu erreichen????
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3081
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon mlie » Do 8. Okt 2015, 15:56

Genau, besser eine gaselektrische zukunftsfähige Lok nutzen. :-P

Aber die Reichweite der Bahn ist unerhört, da muss sich selbst ein Tesla verstecken. Wobei zumindest die Metronomzüge unheimlich laute Umrichtergeräusche und Lüfter haben. Also sind Züge nichts für Fußgängerzonen...

Verbrennerfahren ist ja für uns irgendwie wie wenn die Verbrennerfahrer jetzt eselkarren fahren müssten, das würde wohl auch keiner mehr freiwillig machen...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Glanter » Fr 9. Okt 2015, 16:26

Würde liebend gerne mit meinen Impreza GT BJ 2000 mal wieder Pässe befahren. Jedoch ist die Instandsetzung, Zulassung und Steuern zu hoch bei meinem BJ 90.
Da reicht mir momentan noch meine Kawasaki Z800 um Spass beim fahren zu haben :mrgreen:

Wenn mal genug Geld vorhanden ist, wird entweder der GT wieder flott gemacht oder ein WRX STI 2015 als Spassmobil angeschafft.
http://www.ravspec.com/wp-content/uploa ... 9647_o.jpg Bild
BEV schön und gut, aber richtig fahren als Sport/Hobby macht nur in solchen Autos Spass.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Erstes mal Verbrenner nach einer Woche Elektroauto

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Okt 2015, 17:35

Ne, das brauche ich nicht. Aber für lange Strecken ist mir das momentan einfach noch zu zäh. Und Tesla ist nicht drin.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gausi, win_mobil und 7 Gäste